Neun Monate mit dem Lavendelmädchen

Anzeige Wie im Flug vergeht momentan die Zeit. Schon wieder ist ein Monat um und das Lavendelmädchen ist mittlerweile neun Monate alt. Zeit, den letzten Monat Revue passieren zu lassen, denn innerhalb des einen Monats hat sich wieder viel getan: 

IMG_8513

Das Lavendelmädchen kann jetzt nicht nur selbstständig sitzen, es zieht sich nun auch überall hoch und stellt sich dabei auf ihre kleinen Füßchen. Teilweise noch etwas wacklig, aber es klappt. Vor allem bei den ersten geglückten Versuchen war es unheimlich süß zu beobachten, wie sie sich über ihre eigenen Erfolge gefreut hat. Angespornt durch ihre neuen Fähigkeiten klettert inzwischen auf kleine Erhöhungen wie beispielsweise auf die Kuschelecke im Zimmer des Lavendeljungens. Da sie ihr Können noch nicht immer selbst einschätzen kann, muss man ziemlich auf der Hut sein, damit sie sich nicht verletzt. Auch das Krabbeln hat das Lavendelmädchen inzwischen gelernt. Das Robben hat sie dafür fast vollständig abgelegt.

Mit dem Essen klappt es inzwischen immer besser. Gestillt wird das Lavendelmädchen meist nur noch nachts, am Morgen und am Abend. Tagsüber gibt es Brei und Fingerfood, wobei das Lavendelmädchen nach wie vor kein Fan von Brei ist. Die Portionen, die sie isst, sind eher klein. Da sie jedoch mittlerweile (fast) fünf Zähne hat, werden wir demnächst wohl immer mehr auf Brei verzichten.

IMG_8533

Da das Lavendelmädchen nun immer mobiler wird und wir bei dem tollen Wetter viel draußen sind, haben wir angefangen ihr Lederschühchen anzuziehen. Damit hat sie beim Hochziehen und Stehen nicht nur besseren Halt, sondern die Füße werden auch ein wenig gewärmt. Anders als feste Schuhe sind die Lederschühchen sehr flexibel, so dass das Lavendelmädchen viele Freiheiten darin hat. Da es so viele süße Lederpuschen gibt, hat das Lavendelmädchen inzwischen schon eine kleine Sammlung. Sie ist eben eine Dame von Welt.

Neu in ihrem Schuhschrank sind die Lederschühchen von Inch Blue mit den Blumenranken. Passend zum Frühling gibt es von Inch Blue nämlich viele schöne Lederpuschen mit frühlingshaften Designs mit Blumenmotiven. In der Serie „Blumenspaß“ gibt es eine tolle Auswahl für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren. Besonders angetan haben es mir die dunkelblauen Krabbelschuhe mit den Vögelchen. Durch das Dunkelblau passen sie zu fast jedem Outfit und durch das Gummi lassen sie sich gut an- und ausziehen. Dank des angerauten Leders auf der Unterseite geben sie guten Halt bei den ersten Stehversuchen. Auch dem Lavendelmädchen gefallen sie sehr gut. Wenn sie die Krabbelschuhe sieht, freut sie sich immer.

IMG_8520

Vielleicht wird sie in den Krabbelschuhen von Inch Blue sogar ihre ersten Schritte machen. Wenn das weiter so geht, ist es bis zum ersten Schritt nicht mehr weit. Ich werde euch auf jeden Fall berichten.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

5 thoughts to “Neun Monate mit dem Lavendelmädchen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.