Das 11. Türchen des Bloggeradventskalenders öffnet sich

Anzeige Unglaublich! Wo ist nur der Dezember hin? Schon fast ist die Halbzeit erreicht beim großen Weihnachtsshowdown. Und noch so viel gibt es zu erledigen. Nachdem es gestern das zehnte Türchen bei Hauserischen Testfamilie gab, ist es nun erst einmal an der Zeit sich eine kurze Verschnaufpause zu nehmen und das elfte Adventskalendertürchen des großen Blogger-Adventskalenders zu öffnen. Was sich dahinter verbirgt? Seht selbst:

Zu gewinnen gibt es heute ein Set tolles Racletteset. Dieses besteht aus einem echten Schweizer Käseschmelzer und zwei Packungen Emmi Raclettekäse. Sowohl über den Racletteofen als auch den Käse hatte ich euch vor einiger Zeit schon ausführlich berichtet. Wer dies noch mal nachlesen möchte, kann das hier tun. Das Set, das ihr gewinnen könnt, hat einen Wert von etwa 50€.

Um teilzunehmen hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Artikel und sagt mir, was bei einem gemütlichen Racletteessen auf keinen Fall fehlen darf. (Einfach die bevorzugten Zutaten wie beispielsweise Pilze, Kartoffel und Co nennen und schon seid ihr dabei!)

Den Gewinner werde ich schon morgen früh auslosen, so dass der Gewinn noch rechtzeitig vor Weihnachten bei euch ankommt. Ich drücke ich euch die Daumen!

Am 12. Dezember öffnet sich das Türchen bei Genuss-Fee.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

67 Gedanken zu „Das 11. Türchen des Bloggeradventskalenders öffnet sich“

  1. da wir sehr gerne Racletteessen mit freunden zusammen essen denke ich mir das wir gerne dazu ein leckeren salat und baggette naturlich ein leckeres glas wein darf auch nicht fehlen

  2. Ich habe bisher noch nie Raclette gegessen… Ich denke aber dass mir neben dem leckeren Käse, gegrillte Paprika, Pilze, Zwiebelringe und leckeres frisches Brot.<br />Ich wünsche dir noch eine gemütliche Vorweihnachtszeit und vielen Dank für den tollen Blogger-Adventskalender, Saskia<br /><br />testtesthurra@gogolemail.com

  3. Also bei mir dürfen &quot;frische&quot; Nordseekrabben und Thunfisch nicht fehlen… Und ganz wichtig &quot;gebratene Zwiebelchen und Knoblauch&quot; dazu 🙂 Hach, jetzt bekomme ich richtig Lust auf ein leckeres Raclette…Das ist aber gemein 🙂

  4. Also beim Raclette darf bei uns auf gar keinen Fall das gemischte Gemüse<br />Paprika,Zwiebeln.Auberginen,Zugini und Pilze fehlen wie auch verschiedene Fleischsorten und Tunnfisch und der leckere Käse dabei ein leckeres Baguette oder Brot und Salat,trinken gerne auch ein Glas Wein ,Wasser,Cola oder Saft dabei.Lg hexe1979<br />Martin-schmitz52@web.de

  5. Für mich dürfen beim Raclette Kartoffeln, Mais, Pilze und Tofu nicht fehlen. Gerne auch ein leckeres Brot und Quark, sowie ein Salat. Besonders wichtig ist aber immer der Käse 🙂 <br /><br />Liebe Grüße

  6. Bei uns gibt es immer nur zu Sylvester Raclette und dann darf eigentlich nichts fehlen, es ist alles dabei, von sämtlichen Fleischsorten, bis hin zu jeglichem gemüse, ganz wichtig ist natürlich der Käse zum überbacken!<br /><br />(hettling@gmx.de)

  7. Für mich gehört zum Raclette: viiiiel Fleisch, McCain Smiles, Schinken und eventuell Pilze.<br />Mein Freund liebt auch noch Paprika und Zwiebeln.<br /><br />lg Melanie<br />melanie[at]azgp[punkt]de

  8. Beim Raclette liebe ich es alles mögliche drauf zu pfeffern^^…. Kartoffeln, Toast, Garnellen, Fleisch natürlich, Tomaten, Pilze… mensch jetzt hab ich richtig Hunger!!! :P<br /><br />LG Angie<br />anja.wiegers@gmx.de

  9. auf alle Fälle Champignons!! Soo lecker!!<br />Was ich bisher auch noch nie probiert habe aber jetzt bei den Kommentaren gelesen habe: Shrimps! MHmmmh dass kann ich mir auch sehr gut vorstellen.. Danke Testfrosch für den Tip!!! :)<br />Liebe Grüße,<br />Tanja!!<br />stummal(at)gmx.at

  10. Also bei mir darf auf keinen Fall neben den Standards Speck, Pfannkuchenteig,Birnen und Gorgonzola fehlen. Und für den Nachtisch nehme ich dann noch gerne Honig, Äpfel, Zimt und Walnüsse!

  11. Hallöchen,<br />oh mein Gott, ich liebe Raclette und vor allem Käse *_*, ich muss unbedingt gewinnen :D.<br />Wichtigste Zutat überhaupt: Käse^^, dann noch: frische Pilze, Garnelen, Lachs, Oliven, Kartoffeln(gekocht), Schinken, Paprika, Tomaten, Weintrauben, alle möglichen Kräuter. <br />Und als Dessert gibt&#39;s noch ein Zimtapfel im Raclette zubereitet ^^.<br />Das ist mein Silvesterschmaus,

  12. Arrrr, Raclette! Bei uns gibt&#39;s das zwar eher zu Silvester, aber zu Weihnachten würde ich es auch nehmen 😉 was bei mir auf keinenfall fehlen darf, ist eine Meeeenge Käse 😀 und Pilze und Salami ;D<br /><br />LG Anna<br />bo196_anna(at)gmx.de

  13. Als Kind habe ich ausschließlich, also wirklich ausschließlich!! :D, mais, kartoffeln und käse gegessen, bis nichts mehr ging xD inzwischen liebe ich vorher angebratene pilze sehr, und auch für ananas kann ich mich begeistern. aber ohne mais, kartoffel und käse geht auch heute noch nichts :P<br />liebe grüße aus bayern,<br />charm (charmine[at]gmx[dot]de)<br />

  14. Da mach ich doch auch gerne mal mit. Auf keinen Fall fehlen darf bei uns sauer eingelegtes Gemüse wie Perlzwiebeln, Gürkchen usw. und Pellkartoffeln! Und natürlich ein schönes Glas Weißwein, am liebsten ein Riesling!<br />LG Silvia

  15. Hoh, wow, lecker. Das könnte ich zum Heiligabenddinner bei meinen Eltern beisteuern, dann müsste ich nicht mehr backen. 😀 Ich finde Champignons wirklich, wirklich wichtig, wenn man sie vorher anbrät und ordentlich würzt und dann mit dem Kääse lecker!<br />Liebe Grüße<br />Elif (elifdidikci[at]googlemail.com)

  16. Vor den Zutaten brauche ich auf jedenfall erstmal die richtigen Leute. <br />Ich liebe es mit guten Freunden Raclette zu machen, da hat man einfach den meisten Spaß. <br />Ich persönliche bevorzuge Kartoffeln, Ananas, Mais, Schinken und Käse in meinem Pfännchen ;)<br /><br />Liebe Grüße, Jule<br />(jule.braun@hotmail.de)

  17. Eigentlich reicht mir Käse, den ich dann auf geröstetes Brot kippe und dazu dann irgendwas frische, Salat o.ä.<br />Meistens verirren sich dann doch noch ein paar Pilze, mais oder paprika in den Käse.<br />Liebe Grüße,<br />Ina<br />biali(at)gmx.de

  18. Oooh, das könnte ich jetzt bei diesem Wetter gut gebrauchen. Ich würde vermutlich probieren, ob Briekäse und Preiselbeeren auch damit passen… :D<br /><br />LG, Deli :)<br /><br />testerlounge[at]googlemail.com

  19. Auf keinen Fall fehlen darf KÄSE! Ich liebe Käse und überbacke einfach alles in den Pfännchen unten ;)<br /><br />Aber was noch wichtiger ist als Käse und ohne das Raclette gar nicht geht sind auf jeden Fall die netten Leute!!!<br /><br />(m.rabe601[at]googlemail.com

  20. Ich bin eigentlich auch mit ganz viel Käse und Baguette glücklich. Aber damit mein Mann auch satt wird gibts noch Pellkartoffeln, Schinken, Hähnchenfleisch, Salami, dünne Scheiben Schweinefilet, Mais, Paprika, Zwiebeln, Knoblauch, dazu dann allerlei sauer eingelegtes. Und was der Kühlschrank noch so hergibt :-)<br /><br />Viele Grüße, Sandra

  21. ich mag auch noch mitmachen. bei uns kommt alles mögliche zum raclette, würstchen, leberkäse, babane, ananas, kartoffeln…etc. alles was im kühlschrank ist.<br /><br />lg karin

  22. Ich liebe Raclette und wenn ich Raclette mache dann immer mit allem. Von Schinken, Salami, Speck, Käse, über jegliches Gemüse, eingelegte Garnelen, Hackfleischbällchen, Ananas. Unbedingt liebe ich auch Artischockenherzen aber wisst ihr was unser neer Renner beim Raclette ist? Die Frischteig Knopfspätzle, die in dem Pfännchen erwärmen, mit Käse überbacken und oben Zwiebeln rösten dann hat man

  23. Huhu,<br /><br />dann mach ich auch noch schnell mit :-)<br />Beim Raclette dürfen für mich auf gar keinen Fall fehlen: Baguettebrot in Stückchen, Champignons, Kochschinken und Spargelstückchen mhhhh<br /><br />LG<br />Sandra

  24. Halloooo!<br /><br />Ich möchte gerne bei deinem Gewinnspiel mitmachen!!!!<br />Wenn wir Raclette machen dürfen auf keinen Fall Mais, Schinken, Erbsen &amp; Möhren, Kartoffeln, Kräuterbutter, Baguettebrot und gaaaaanz viele Soßen fehlen! :-)<br /><br />LG<br />Ivonne<br /><br />ivonne.h[at]live.de

  25. TOLL, mir läuft bereits das Wasser im Mund zusammen!<br />Fehlen dürfen auf keinen Fall Zwiebeln, Trauben, Pilze, Paprika und Baguette. Dazu gibt es ein leckeres Bier!<br />Ich folge Dir hier und bei Facebook als Ingrid Jauernig<br /><br />Liebe Grüsse<br />Ingrid<br /><br />Ingridjweb(at)t-online.de

  26. Oh Raclette ich liebes es!! ♥ 🙂 Habe nur bisher leider kein eigenes… Vielleicht lässt sich das ja mit meiner Teilnahme hier ändern… ;)<br />Bei mir dürfen auf keinen Fall fehlen:<br />Kochschinken, Salami, Kartoffeln und frische Champignons und Mini-Frikadellen. Alternativ auch mal fischig mit Lachs und Garnelen. Dazu gibts dann als Beilage Weißbrot, Salat und Gemüsesticks. Das gehört für

  27. Das perfekte Raclette-Pfännchen besteht aus Pilzen, evtl. rohem Schinken, angebratenen Zwiebel- &amp; Schinkenwürfeln, kleinen geringelten Nudeln und Cherrytomaten. Uuuund natürlich viel Käse! :))<br /><br />Lg, Denise<br />denise_do[at]hotmail.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.