Ein Willkommensfest für unseren Sohn

Anzeige Am Wochenende hatten wir ein tolles Fest. Schon seit der Geburt unseres kleinen Sohnes hatten wir uns vorgenommen, ein Willkommensfest für ihn zu veranstalten und dazu die engsten Freunde und Familie einzuladen. Eigentlich wollten wir ja im neuen Haus feiern. Da sich die Suche aber so lange hingezogen hat und wir nun immer noch einige Monate warten müssen, bis wir einziehen können, haben wir beschlossen es jetzt zu machen. Das Wetter ist nun endlich nicht mehr ganz so regnerisch, so dass man auch ein wenig Zeit im Freien verbringen kann.

Da wir das Fest gerne sehr persönlich halten wollten, haben wir uns entschlossen, zu Hause zu feiern. Diese Entscheidung war natürlich mit vielen Vorbereitungen verbunden. So war ich die letzten Wochen ständig mit Planen, Organisieren und Einkaufen beschäftigt. Die letzten Tage waren dann besonders anstrengend: Gemeinsam mit meiner Schwiegermama haben wir ein Büffet hergerichtet. Von morgens bis abends haben wir geschnippelt, gerührt, gekocht und gebacken. Entstanden sind viele tolle Dinge, von denen ich euch bei Gelegenheit noch einiges vorstellen möchte. 

Dabei war ich mit den Vorbereitungen so beschäftigt, dass ich fast mein eigenes Outfit vergessen hätte. Denn auch wenn sich alle Gäste an einem solchen Tag vor allem um das Kind und das Büffet kümmern, muss man sich ja doch ein wenig schick machen. Zum Glück hatte ich für diese Gelegenheit noch etwas im Schrank. Passend dazu wollte ich mir noch etwas Schmuck kaufen. Da ich bei all den Vorbereitungen keine Zeit mehr für eine ausführliche Shoppingtour in der Stadt hatte, schaute ich mich ein wenig im CHRIST Online Shop um. Dort gibt es eine große Auswahl an Schmuck, Ketten, Ringen, Armbändern, Uhren und Ohrringen, so dass man sich kaum entscheiden kann. Neben klassischem Schmuck aus Silber und Gold hat Christ auch Diamant oder Perlen im Angebot. Die Preisspanne ist dabei recht breit, so dass für jeden Geldbeutel etwas dabei ist. Ich jedenfalls habe dort sofort etwas Hübsches für mich entdeckt und habe mir eine schöne Kette bestellt. Und da ich mich nicht zurückhalten konnte, durfte sich mein Mann noch eine schöne Uhr von Fossil aussuchen. Er brauchte sowieso eine neue Uhr. Da kam ihm meine virtuelle Shoppingtpour gerade recht.

Das Fest selbst war dann übrigens ein voller Erfolg. Das lange Stehen in der Küche hat sich absolut gelohnt. Die Gäste und auch wir hatten einen wunderschönen Tag mit viel leckerem Essen, Sonne und guten Gesprächen. Zwischendurch haben wir eine Zeit im nahgelegenen Park verbracht und habe Luftballons für unseren Sohn mit guten Wünschen für ihn steigen lassen. Dafür hatten wir uns eine Flasche mit Helium, Ballons, Bänder und entsprechende Zettelchen besorgt, die von den Gästen und uns beschriftet wurden und dann anschließend alle gemeinsam in den Himmel flogen. Ein toller Anblick für uns alle. Als Erinnerung haben wir uns die guten Wünsche noch einmal aufschreiben lassen, so dass wir sie später in ein Album kleben können. Außerdem gab es eine tolle Malaktion, die durch seine Patentante und seinen Patenonkel initiiert wurde. Dabei entstanden zu einem Thema Bilder auf kleinen Leinwänden, die in seinem zukünftigen Zimmer auf jeden Fall einen Ehrenplatz bekommen.
Habt ihr auch schon einmal ein solches Fest gestaltet oder besucht? Wie hat es euch gefallen? 

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

4 Gedanken zu „Ein Willkommensfest für unseren Sohn

  1. Das hört sich nach einem wunderschönen Fest an.<br />Deine Schwiegermutter und du habt wirklich ein tolles Buffet auf die Beine gestellt..jam jam..sieht sehr lecker aus.Da bekommt man ja Hunger.<br />Erinnerungen können sehr schnell verblasen umso schöner finde ich,dass ihr für euren Sohn so tolle Erinnerungen gemacht habt. Denn wenn er älter ist,dann kann er sich alles anschauen.<br /><br />

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.