Auszeit für alle

Anzeige Dass man bei dem ganzen Umzugsstress sich nicht selbst vergessen darf, ist mir am Wochenende klar geworden. Sowohl den Lavendeljungen als auch mich hat es schon wieder richtig erwischt. Irgendwer scheint es mit uns diesen Winter besonders gut zu meinen. Während der Lavendeljunge hohes Fieber und einen fiesen Husten hat, darf ich mich an Halsschmerzen und Gliederschmerzen erfreuen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir uns zur Zeit ein bisschen zu wenig Ruhe gönnen. Ständig sind wir unterwegs, organisieren und planen. Das macht zwar jede Menge Spaß, ist aber auch anstrengend.

Daher habe ich erst einmal die Notbremse gezogen und habe uns erst ein einmal ein wenig Ruhe verordnet. Zum Glück habe ich den Lavendeljungen nach einer anstrengenden Nacht irgendwann zum Schlafen bekommen, denn nichts ist anstrengender als ein krankes Kind, wenn man selbst nicht fit ist. Die Pause habe ich genutzt und habe ebenfalls versucht ein wenig abzuschalten. Ich habe es mir auf dem Sofa mit einem Tee gemütlich gemacht und habe mir meinen Laptop geschnappt. Bevor wir die nächsten Wochenenden nur noch im neuen Haus verbringen und renovieren, wollen wir uns noch einmal eine Auszeit gönnen. Versteht mich jetzt nicht falsch: Ich freue mich total auf das neue Haus. Ich weiß aber auch, dass die nächsten Wochen richtig anstrengend werden. Mit einem kleinen Kind umzuziehen und zu renovieren ist sicherlich nicht einfach. Zumal wir auch noch unsere alte Wohnung streichen müssen.

Während ich mich durch die Hotel-Angebote klickte, habe ich mir nach langer Zeit mal wieder ein Hörbuch angestellt. Es gibt so viele tolle Hörbücher-Neuerscheinungen 2013. Ausgeguckt hatte ich mir die neuste Folge von den Drei Fragezeichen. Vor der Geburt des Lavendeljungens habe ich oft mit meinem Mann vor dem Einschlafen oder auf langen Autofahrten welche gehört. Leider ist dies zur Zeit nicht mehr möglich, da der Lavendeljunge noch bei uns schläft. Ich persönlich kann bei Hörbüchern wunderbar entspannen. Außerdem hat man die Möglichkeit auch noch nebenbei etwas zu tun.

Leider bin ich mit meiner Auszeit-Suche noch nicht so weit gekommen. Ich war zwar auf vielen Seite, aber das Richtige war nicht dabei. Irgendwie ist die Suche dieses Mal auch nicht so einfach: Es soll nicht zu weit weg sein, nicht zu teuer sein und es soll uns allen gefallen. Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich, wohin man bei dieser Jahreszeit mit einem Kleinkind gut zum Entspannen hinfahren kann? Ich freue mich auf eure Tipps.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Auszeit für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.