Ideen für draußen Kinder Frühling

Frühling: Ideen für draußen und Zeit zum Frühlingsschuhe kaufen

Anzeige Endlich können wir wieder viel Zeit im Freien verbringen. Temperaturen bis zu 19 Grad lassen einen daran zweifeln, dass der Winter noch einmal zurück kommt. Die Winterstiefel habe ich zwar vorsichtshalber noch nicht im Keller verstaut; Allerdings tragen die Lavendelkinder inzwischen fast ausschließlich Halbschuhe. Wie es mittlerweile Tradition ist, sind die neuen Frühlingsschuhe der Lavendelkinder auch in diesem Jahr wieder von Richter Schuhe. Für uns gibt es keinen Grund, die Marke zu wechseln. Richter Schuhe haben uns bislang noch nie enttäuscht. Sie sind äußerst haltbar, gut verarbeitet und haben eine super Passform. Außerdem lieben die Lavendelkinder ihre Richter Schuhe und tragen sie unheimlich gerne.

weiterlesen
Checkliste Frühlingsgarderobe für Kinder

Checkliste: Frühlingsgarderobe für Kinder

Anzeige Rein mental sind wir, glaube ich, alle mehr als frühlingsreif. Auch den meteorologischen Frühlingsanfang haben wir schon hinter uns gelassen. Das Wetter juckt das wenig. Wenn wir auf das Thermometer schauen, blicken wir der Realität ins Auge: Noch ist es tiefster Winter. Doch das kann sich schnell ändern. Während unserem Mallorcaurlaub durften wir schon einmal Frühlingsluft schnuppern. Beim Packen landete statt der Wintergarderobe vor allem unsere Frühlingsgarderobe im Koffer. Während bei uns Erwachsenen ein Wechsel von der Winter- zur Frühlingsgarderobe meist kein Problem ist, sieht es bei Kinder anders aus. Die Übergangsjacke aus dem letzten Jahr ist schon wieder zu klein und die Halbschuhe drücken auch. Damit ihr mit euren Kindern problemlos in den Frühling starten könnt, haben wir für euch eine Frühjahrsgarderobe-Checkliste für Kinder zusammengestellt.

weiterlesen

Frühlingsfreuden

Anzeige Der Frühling ist da! Überall grünt und sprießt es! Auch das Thermometer zeigt (wenigstens tagsüber) nun wieder Temperaturen im zweistelligen Bereich an, was sich wunderbar anfühlt. Am vergangenen Mittwoch war bei uns mit 25 Grad fast schon ein richtiger Sommertag. Jedenfalls war es so schön, dass wir es uns im T-Shirt und Eis im Garten auf einer Decke gemütlich gemacht und die Sonne genossen haben.

weiterlesen

Zurück aus dem Urlaub

Anzeige Seit ein paar Tagen sind wir zurück aus dem Urlaub. Wie ich euch bereits erzählt habe, hatten uns noch einmal die Urlaubslust gepackt, so dass wir für eine Woche ein Ferienhaus in Dänemark gebucht hatten. Vor unserer Fahrt hatte ich ein wenig Angst, dass der Urlaub für das Lavendelmädchen evtl. zu viel sein könnte. Doch sie hat alles wunderbar mitgemacht. Im Tragetuch war sie nicht nur am Strand, sondern auch in den kleinen Städtchen immer dabei und hat bei Bedarf einfach ein Nickerchen eingelegt. Toll war der Urlaub auch, weil wir richtig Glück mit dem Wetter hatten. Der strahlenden Sonnenschein lud zu zahlreichen Ausflügen ein und auch wenn man nicht mehr unbedingt im T-Shirt am Strand sein konnte, haben wir die Zeit sehr genossen.

Auch meine Ballerinas von Lands‘ End konnte ich bei dem Wetter noch einmal ausführen, bevor nun endgültig die Winterstiefel aus dem Schrank geholt werden müssen. Die Schleifenballerinas aus Nappaleder hatte ich mir einige Wochen vor dem Urlaub bestellt, weil meine anderen Ballerinas, die ich viel und gerne den Sommer über getragen habe, nicht mehr richtig ansehnlich waren. Bei den schwarzen Ballerinas von Lands‘ End dachte ich mir, dass man damit nicht viel falsch machen kann, da man sie zu fast allem kombinieren kann. So kann man sie nicht nur im Sommer zu Röcken oder Kleider, sondern auch mal im Herbst zu einer Hose tragen. Durch das glatte Leder und das Schleifchen wirken sie zudem elegant.

Beim Tragen im Urlaub habe ich jedoch gemerkt, dass sie eher für sehr schmale Füße geeignet sind. Jedenfalls hatte ich das Gefühl, dass meine Füße nach Kurzem Tragen nicht mehr so elegant in den Schuhen wirkten. Bislang hatte ich eigentlich nie das Problem, dass meine Füße für einen Schuh zu „dick“ waren. Bei den Ballerinas von Lands‘ End scheint das aber leider der Fall zu sein. Zudem zeichnen sich durch das sehr dünne Leder beim Laufen leider auch die einzelnen Zehen ab, wodurch der Schuh jedenfalls bei mir auch an Eleganz verliert. Hinzu kommt ein Problem, das ich schon von anderen Ballerinas kenne: Meine Zehen sind wohl recht lang, so dass sie nicht vollständig im Schuh verschwinden. Für mich sieht das dann immer ein wenig nach „Poritzen“ aus. Wisst ihr, was ich meine?

Das ist natürlich irgendwie schade, denn ich hatte mich sehr auf ein neues Paar Schuhe gefreut. Nun muss ich mich wohl noch einmal auf die Suche nach neuen Ballerinas machen. Wie sieht es bei euch momentan im Schuhschrank aus? Braucht ihr auch neue Schuhe?

Auf der Suche nach bequemen Schuhen

Anzeige Vor Kurzem habe ich euch mein Outfit für die bald anstehende Hochzeit gezeigt. Passend zum Kleid habe ich nun noch Schuhe gesucht. Zur Trauung möchte ich zwar hohe Schuhe anziehen, doch ich weiß schon jetzt, dass ich das nicht den ganzen Tag durchhalten werde. Schließlich sind Pumps, vor allem für Schwangere, auf Dauer nicht bequem. Ich war also noch auf der Suche nach ein paar eleganten Ballerinas, die nicht nur gut zum Kleid passen, sondern die ich auch im Alltag problemlos tragen kann. Außerdem sollten sie natürlich bequem sein. weiterlesen

Sportlich elegant aussehen?

Anzeige

Da wir viel und oft lange unterwegs sind, sind bequeme Schuhe sehr wichtig. Nichts ist schlimmer als bereits nach kurzer Zeit schmerzende, schwitzende oder drückende Füße oder sogar Blasen zu haben. Das kann einen noch so schönen Ausflug gründlich versauen. Ein Schuh, der diesbezüglich Abhilfe schafft, ist der Glagla. Der Schuh, der relativ neu auf dem deutschen Markt ist, ist ein ventilierter Schuh, der mit seiner Atmungsaktivität wirbt. Ich durfte den Schuh testen und möchte ihn euch gerne vorstellen.

Seinen Ursprung hat der Schuh in Frankreich, wo er 2009 erstmals verkauft wurde. Empfohlen wird der Schuh vor allem für die Freizeit und den Sport. So eignen sich die Schuhe zum Spazierengehen, Radfahren und auch Fitness. Durch ihr besonderes Material kann man sie jedoch auch für Wassersport und zum Angeln nutzen, denn sie trocknen innerhalb von wenigen Minuten. Bislang habe ich die Schuhe noch nicht im Wasser oder Regen getestet. Deshalb kann ich nicht sagen, ob es auch stimmt. Die Schuhe zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr leicht sind. Mit nur 170 Gramm handelt es sich laut Homepage um den leichtesten Schuh der Welt. Als Obermaterial wird das sehr leichte Drytech Mesh verwendet, das eine gute Luftzirkulation gewährleistet. Am Fuß sind die Schuhe deshalb vor allem bei längeren Strecken sehr angenehm zu tragen, da man keinen zusätzlichen Ballast mit sich herumtragen muss. Zudem verfügt der Schuh über eine besonders leichte Neotech-Sohle, die Stöße und Vibrationen absorbiert. Das Laufen mit den Schuhen ist daher sehr angenehm und man kann gut abrollen. Damit der Fuß nicht so leicht ins Schwitzen kommt, ist die Sohle dreischichtig aufgebaut, so dass die Füße natürlich belüftet werden können. Außerdem wird durch die besondere Drytech Technologie die Hitze weitergeleitet und hält den Fuß so angenehm kühl. Vergleicht man die Glagla Schuhe mit herkömmlichen Sneakern, soll der Fuß in Glagla Schuhen im Durchschnitt sechs Grad kühler sein. Getragen werden können die Schuhe übrigens mit oder ohne Socken. Dabei eignen sie sich vor allem für den Sommer, wobei die Füße auch nach längerem Tragen angenehm trocken bleiben. Toll an den Schuhen ist, dass man sie einfach in die Waschmaschine packen und bei 30 Grad waschen kann. So braucht man auch bei der Nutzung am Strand oder im Matsch keine Angst haben, dass man sie nicht wieder sauber bekommt.

Verfügbar sind die Schuhe in vielen verschiedenen Modellen und auch Farben. So gibt es Schuhe, die sowohl von Männern, als auch Frauen getragen werden können als auch Schuhe nur für Frauen. Auch für Kinder gibt es ein spezielles Modell. Zur Auswahl stehen neben der „Classic Collection“ auch das sportliche Modell „Monte Carlo Collection“, die Ballerinas aus der „Marbella Collection“ oder für diejenigen, die es etwas schicker und ausgefallener mögen, die „Lady Glamour Collection“. Preislich liegen die Schuhe zwischen 45 und 65€. Erhältlich sind sie entweder im Onlineshop oder auch in einigen ausgewählten Schuh- und Sportläden.

Zum Testen bekam ich den Glagla Ballerina zugeschickt. Verfügbar ist er in den Farben weiß und schwarz. Das Design ist schlicht und sportlich. Durch die Netzoptik erinnert er einerseits an einen Turnschuh, andererseits, durch die Form, an einen Ballerina. Durch die dicke Sohle verliert er etwas an Eleganz, weshalb ich ihn eher in der Freizeit als im Büro anziehen würde. Wie bereits oben geschrieben ist der Schuh angenehm zu tragen. Durch den Klettverschluss ist der Schuh schnell angezogen. Allerdings muss ich sagen, dass er etwas knapp bemessen ist. Hat man nicht ganz schmale Füße, könnte er zu kurz und ein Schließen der Schuhe nicht mehr möglich sein. Negativ aufgefallen ist mir zudem der Geruch der Schuhe. Die Schuhe riechen zu Beginn stark nach Plastik und haben zumindestens bei mir Kopfschmerzen verursacht. Außerdem ist die Verarbeitung nicht an allen Stellen ganz sauber, so dass an einigen Stellen Kleberreste zu sehen sind. Preislich liegt der Schuh übrigens bei etwa 45€.

Wie ihr merkt, konnten mich die Schuhe nicht ganz überzeugen. Sie sind zwar bequem, haben allerdings auch einige Schwächen. Wer allerdings auf der Suche nach Schuhen ist, die robust und universell einsetzbar sind, sollte sich einfach mal im Sortiment von Glagla umsehen. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei.

Shoptest: Mirapodo

Anzeige

Nach einer kurzen Shoppingpause war es mal wieder an der Zeit sich nach neuen Schuhen umzusehen. Da ich zur Zeit nicht so häufig in die Stadt komme, habe ich mich im Internet auf die Suche gemacht. Mein Ziel war es, ein paar elegante, aber gleichzeitig auch bequeme Schuhe zu finden. Zudem war ich auf der Suche nach einem Ersatz für meine Seglerschuhe, die leider langsam ihren Geist aufgeben. Bei meiner Suche bin ich auf den Onlineschuhshop Mirapodo gestoßen. Auf diesen war ich zwar schon einige Male bei Facebook aufmerksam geworden, bestellt hatte ich dort aber noch nie. Da mich das Angebot überzeugt hat, möchte ich euch den Shop heute gerne vorstellen.

Beim Stöbern im Onlineshop wurde ich von einem sehr großen und umfangreichen Sortiment überrascht. Angeboten werden sowohl Schuhe für Damen und Herren als auch für Kinder. Auch Sportschuhe hat Mirapodo im Sortiment. Angeboten werden zur Zeit rund 16.000 verschiedene Modelle von etwa 370 unterschiedlichen Marken, was ich wirklich beeindruckend finde. Der Onlineshop ist sehr übersichtlich gestaltet, wobei die Hauptkategorien jeweils zusätzlich in Unterkategorien unterteilt sind. So findet man beispielsweise im Bereich „Damen“ Schuhe aus den Kategorien „Pumps“, „Sandaletten“, „Ballerinas“, Clogs & Pantoletten“, „Schnürschuhe“, „Sneakers“, „Flache Slipper“, „Stiefeletten“ sowie „Stiefel“ und „Halbschuhe“. Auch „Sandalen“, „Sportschuhe“ und „Hausschuhe“ werden in dieser Kategorie angeboten. Neben dem großen Angebot an Schuhen, hat Mirapodo auch Socken und Strümpfe sowie einige Pflegemittel im Angebot. Entscheidet man sich für eine Kategorie werden einem alle Produkte dieser Kategorie nach Relevanz übersichtlich mit Produktbild sowie Angaben zur Farbe, Preis und Bewertung angezeigt. Man hat aber auch die Möglichkeit, sich die Produkte nach Verfügbarkeit, Preis, Bewertung oder auch nach Sale sortieren zu lassen, was ich eine sehr wichtige Funktion finde. Hat man bereits eine bestimmte Vorstellung vom gesuchten Schuh kann man entweder die Suchfunktion nutzen – ich habe mir hier beispielsweise Seglerschuhe anzeigen lassen – oder man kann bestimmte Einschränkungen vornehmen. So kann man sich neben der Kategorie für eine bestimmte Schuhart, eine bestimmte Größe oder Farbe, aber auch für eine bestimmte Marke, eine bestimmte Preisspanne oder ein bestimmtes Obermaterial entscheiden. Auch eine Einschränkung in Bezug auf die Absatzart, die Schuhspitze sowie auf die Schuhbreite und Absatzhöhe ist möglich, was ich sehr hilfreich finde. Vor allem bei Winterstiefeln bin ich oft auf der Suche nach eine bestimmten Form, die ich oft nicht finde. So kann die gezielte Suche vereinfacht werden. Toll an dieser Sortiermöglichkeit ist auch, dass die verschiedenen Suchkriterien miteinander kombiniert werden können. Hat man einen Schuh gefunden, der einem gefällt, kann man sich zudem ähnliche Modelle anzeigen lassen, was ich eine prima Funktion finde. Möchte man zu einem Schuh mehr erfahren, klickt man einfach auf das Produktbild. Man erhält dann eine große Auswahl an weiterführenden Produktbildern. So hat man eine super Möglichkeit, sich ein besseres Bild von dem Schuh zu machen. Zudem kann man hier die verfügbaren Größen einsehen und erhält weiterführende Informationen zu dem Schuh. Schön ist, dass es zu vielen der angebotenen Schuhe bereits Kundenbewertungen gibt. So kann man sich vor dem Kauf noch besser informieren. Gibt es den Schuh auch in einer anderen Farbe, kann man hier auch noch die Farbe wechseln.

Sobald man sich für einen Schuh entschieden hat, kann man ihn mit einem Klick in die Einkaufstasche befördern. Toll ist, dass bei Mirapodo generell keine Versandkosten anfallen. Bezahlt werden können die Schuhe per Rechnung, Kreditkarte, Bankeinzug, Vorkasse sowie Nachnahme und PayPal. Die Lieferung erfolgt über Hermes. Gefällt einem der Schuh nicht, bekommt man bei Mirapodo 100 Tage Rückgaberecht, was wirklich sehr großzügig ist. Möchte man den Schuh zurückschicken, erfolgt dies ebenfalls kostenlos.

Ich habe mir bei Mirapodo flache Slipper von Tamaris bestellt. Ich hatte bereits gute Erfahrungen mit der Marke und fand sie auch vom Bild ansprechend. Sie entsprachen meiner Vorstellung von einem bequemen, aber auch eleganten Schuh und brachten mich auch meinem Wunsch, einen Ersatz für meine Seglerschuhe zu finden, ein wenig näher. Da die Kundenbewertungen zu dem Schuh sehr unterschiedlich ausfielen, war ich jedoch etwas unsicher. Die Lieferung erfolgte sehr schnell. Innerhalb von zwei Werktagen waren die Schuhe bei mir. Geliefert wurden sie, wie auf der Seite angegeben, mit Hermes. Die Schuhe waren gut verpackt. Auch ein Retourenschein lag der Lieferung bei. Leider entsprachen die Schuhe nicht ganz der Abbildung auf Mirapodo. Wie bereits in den Kundenbewertungen zu lesen, ist der Schuh eher senffarben als braun. Auch die Verarbeitung des Schuhs ist nicht die beste. Die Nähte wirken zwar stabil und auch das Fußbett des Schuhs ist bequem, leider sind auf dem Schuh einige Kleberflecken zu finden, die sich jedoch mit einem feuchten Tuch entfernen lassen. Insgesamt finde ich die Schuhe jedoch sehr hübsch und bin auch vom Material Leder angetan, weshalb ich ihn vorerst nicht zurückschicken werde. Sollte ich es mir anders überlegen, kann ich ja noch von dem großzügigen Umtauschrecht bei Mirapodo Gebrauch machen.

Während mich der Onlineschuhshop Mirapodo mit seiner großen Auswahl, seiner übersichtlichen Webseite und seiner schnellen Lieferzeit voll überzeugen konnte, muss ich mir noch einmal überlegen, ob ich weiterhin Schuhe von Tamaris kaufen werde.