Upcycling Ideen einfach Kneipp

Anzeige: Upcycling-Idee – Kerzenhalter aus leeren Dosen von Kneipp® (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Schon beim Aufstehen merke ich: Das wird heute nicht mein Tag. Ein viel zu voller Terminkalender, schlecht gelaunte Kinder, ganz viel Regen und ein Laptop, der endgültig das Zeitliche segnet. Um nicht völlig aus dem Gleichgewicht zu geraten und am Abend wieder zur Ruhe zu kommen, brauche ich unbedingt einen Augenblick nur für mich. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mir endlich mal wieder ein Bad eingelassen. Ehrlich gesagt hatte ich schon ganz vergessen, wie angenehm es sein kann, es sich ganz alleine bei Kerzenschein mit einem tollen Badezusatz und einem guten Buch im warmen Wasser gemütlich zu machen.

(mehr …)

Badespaß mit dem Badespaßdrachen von Tomy

Anzeige Seit Samstag sind wir wieder zurück in Deutschland. Den Sonntag haben wir zum Auspacken der Koffer genutzt. Außerdem haben das Lavendelmädchen und der Lavendeljunge das Haus zurück erobert. Ich staune immer wieder, wie schnell einen der Alltag wieder hat. Nachdem wir in Dänemark eigentlich jeden Tag am Strand waren, war gestern erst einmal Badetag angesagt. Schließlich muss der ganze Sand ja aus allen Ritzen verschwinden.

(mehr …)

Badespaß mit der Raketenfontäne von Tomy

Anzeige Als Tomy Blogger werden wir regelmäßig mit neuen Produkten von Tomy versorgt. Vor ein paar Tagen war es wieder so weit. Aus der Aqua Fun-Serie ist die Raketenfontäne von Tomy bei uns einzogen. Der Lavendeljunge war sofort hellauf begeistert, denn er liebt es zu baden und mit dem richtigen Badespielzeug kann er sich in der Badewanne ewig beschäftigen.

(mehr …)

Herausforderungen im Alltag

Anzeige Neben dem Wickeln und Stillen gehört auch das Baden zu einem Babyalltag dazu. Das Lavendelmädchen baden wir ein oder zwei Mal pro Woche. Öfter ist bei den Kleinen wegen der empfindlichen Haut ja noch nicht zu empfehlen. Für das Baden haben wir eine Babybadewanne. Die haben wir bereits für den Lavendeljungen verwendet, denn 1. ist das Baden eines Babys in der großen Badewanne ziemliche Wasserverschwendung und 2. ist es eine ziemliche Herausforderung, denn bis die Kinder noch nicht sitzen können, muss man sie beim Baden ja halten.

Das jedenfalls dachte ich, bis ich die Badewannenschale von Nûby entdeckt habe. Bei der Badewannenschale handelt es sich um einen Einsatz für die Babybadewanne oder auch für die Erwachsenenbadewanne, den man mit drei Saugfüßen befestigen kann. Geeignet ist er ab dem ersten Baden bis zu acht Monaten. Vor dem Einlassen des Wassers wird der Einsatz in die Badewanne gestellt und mit den Saugfüßen befestigt. Nach dem Einlassen kann man dann das Kind in die Badewannenschale von Nûby legen und hat so die Hände und Arme frei für das Waschen oder Spielen mit dem Kind. Eine kluge Idee, dachte ich mir. Denn das Lavendelmädchen alleine zu baden, ist für mich immer eine große Herausforderung. Spätestens wenn es an das Herausnehmen und Abtrocknen geht.

Soweit die Theorie. In der Praxis sah das bei uns leider anders aus. Da wir aus oben genannten Gründen auch mit Badewannenschale lieber die Babybadewanne nutzen wollen, haben wir den Einsatz in die Babybadewanne gestellt. Leider ist die Badewannenschale von Nûby etwas zu breit oder unsere Babybadewanne etwas zu schmal. Jedenfalls passt die Schale nur sehr knapp in die Babybadewanne, so dass man die Saugfüße nicht alle befestigen kann. Dies führt dazu, dass ich statt des Lavendelmädchens nun den Einsatz festhalte, was ja nicht unbedingt Sinn der Sache ist.

Hinzu kommt, dass das Lavendelmädchen sind in der Badewannen-Schale von Nûby anscheinend nicht sicher fühlt. Jedenfalls sagte uns das ihr Gesichtsausdruck und auch ihre Bewegungen, als wir sie das erste Mal in die Schale gelegt haben. Auch ich fühlte mich bei der Benutzung unsicher und hatte Angst, dass sie aus der Schale rausrutscht. Wir haben den Einsatz deshalb nun erst einmal wieder beiseite gelegt und werden ihn wieder herausholen, wenn es das erste Mal in die große Wanne geht. Dann ist nicht nur das Lavendelmädchen größer und robuster, wir haben auch mehr Platz zum Plantschen und Spielen.

Solltet ihr schon größere Babys oder eine größere Wanne haben, könnt ihr den Badewanneneinsatz für etwa 20€ bei Amazon kaufen. Bitte beachtet, dass ihr euch die Farbe nicht selbst aussuchen könnt, was ich ein wenig schade finde.

Ich bin Nûby Elternreporter

Anzeige Vor gar nicht allzu langer Zeit konnte man sich als Nûby Elternreporter bewerben. Ich hatte Glück und wurde mit dem Lavendelmädchen und Lavendeljungen aus zahlreichen Bewerbern ausgewählt. In Zukunft werde ich für euch also immer wieder neue Produkte von Nûby testen und hier im Blog vorstellen. Zum Start haben alle Nûby Elternreporter vor ein paar Tagen ein großes Paket mit fünf Wunschprodukten von Nûby erhalten. Ich staunte nicht schlecht, als unser Postbote plötzlich mit einem riesigen Geschenk vor unserer Tür stand. Zum Vorschein kamen meine ausgesuchten Produkte von Nûby, die ich in den kommenden Wochen für euch testen werde.

Starten möchte ich mit Willi Wal. Bei Willi Wal handelt es sich um einen Badespielzeugsammler, den ich für den Lavendeljungen ausgesucht habe. Der Lavendeljunge badet nämlich für sein Leben gerne und braucht dabei nicht nur einen tollen Badezusatz, sondern auch jede Menge Badespielzeug. Doch was macht man nach dem Baden mit dem nassen Spielzeug? Bislang haben wir es immer noch nass in eine Kiste gepackt. Allerdings hatte ich dabei immer ein schlechtes Gefühl. Die Gefahr, dass die Sachen schimmeln, ist doch recht groß.
Willi Wal ist daher für uns perfekt. Dank seiner Löcher am gesamten Körper kann das Badespielzeug auch noch nach dem Einsammeln abtropfen und so besser trocknen. Zusammen mit dem Wal wird nämlich eine Halterung mitgeliefert, mit der man Willi Wal von Nûby an der Wand anbringen kann. Diese wird einfach an die Fliesen geklebt und der Wal eingehängt.
Natürlich kann man Willi nicht nur zum Aufbewahren verwenden. Auch während des Badens kann er genutzt werden. So hat der Lavendeljungen einen großen Spaß daran, Willi durch die Badewanne zu schieben, das Wasser durch seinen Körper laufen zu lassen oder auch mit seinem großen Maul die Badespielzeuge einzusammeln, wofür der Wal eigentlich gedacht ist. Der Griff, der an der Oberseite des Wals befestigt ist, liegt sowohl bei Kindern als auch bei Eltern gut in der Hand.
Auch das Design des Wals gefällt uns gut. Es ist kindgerecht und für meinen Geschmack ansprechend, so dass ich euch Willi wirklich ans Herz legen kann. Er ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern bietet den Kindern jede Menge Spaß und ist zudem super praktisch. Auch den Preis von etwa 25€ finde ich angemessen. Kaufen könnt ihr ihn beispielsweise hier (Werbelink). Wollt ihr mehr über Nûby erfahren, dann schaut doch mal auf deren Homepage oder auf deren Facebookseite vorbei.
Was sagt ihr zu Willi? Würde er euch auch gefallen?