Produkttest: Kellog’s Mmmh… Tresor

Anzeige Wenn ich am Vormittag am Schreibtisch sitze und arbeite, kommt beim vielen Denken oft der kleine Hunger. Da ich zum Frühstück meistens Brot gegessen und ich auf Obst nicht immer Lust habe, mache ich mir oft ein Müsli für Zwischendurch. Dabei greife ich meistens auf die klassische Variante mit echten Flocken, Nüssen und Rosinen zurück. Cornflakes gibt es nur sehr selten. Diese sind mir ehrlich gesagt meistens zu süß. Zum Testen habe ich von Brandzeichen nun die neuen Kellog’s Mmmh… Tresor Milk Choco bekommen, die ich natürlich gerne ausprobiert habe und euch vorstellen möchte.

Die Mmmh… Tresor-Cerealien gibt es in drei verschiedenen Sorten: Milk Choco, Choco Nougat und Choco Toffie. Ich durfte, wie bereits erwähnt, die Geschmacksrichtung Milk Choco testen. Bei meinen letzten Frankreichreisen habe ich die Sorte bereits im Supermarkt entdeckt, habe sie aber nicht gekauft. Die Sorte besteht aus kleinen Getreidekissen, die mit Milchschokolade gefüllt sind. Man kann sie entweder mit Milch essen oder auch einfach so knabbern. Durch das Hinzugeben von Milch wird das Getreide etwas weich und schmeckt zusammen mit der Schokolade sehr gut. Die Hülle bleibt trotz der Milch im Inneren knackig. Bleiben die Cerealien jedoch zu lange in der Milch, lässt diese Knackigkeit nach. Insgesamt hat man beim Essen den Geschmack von Milchschokolade im Mund, der nicht zu süß ist. (Nach dem Essen sieht man aber schon wie viel Zucker in den Mmmh… Tresor enthalten sind, da recht viel Zuckerkristalle in der Schale zurückbleiben). Isst man die Cerealien ohne Milch finde ich sie etwas trocken. Der Schokoladengeschmack kommt dann nicht ganz so gut zur Geltung.

Insgesamt finde ich die Kellog’s Mmmh… Tresor ganz lecker. Aufgrund meiner Nussallergie kann ich jedoch nicht zu viele davon essen, da Spuren von Nüssen enthalten sind. In einer Packung sind 375g enthalten, die im Handel etwa 3€ kosten. Schaut doch einfach mal, ob ihr sie bei euch entdeckt. Ich bin gespannt, wie sie euch schmecken.

Shoptest: Scharfesjapan.de

Anzeige Um gut in der Küche arbeiten zu können, braucht man scharfe Messer. Ich finde es immer ätzend, wenn ich Gemüse schneide und die Messer ganz stumpf sind. Da kann einem der Spaß in der Küche schon vergehen… Ein Shop, der tolle Kochmesser und Zubehör anbietet, ist Scharfesjapan.de. Der Shop bietet eine große Auswahl an japanischen Messern von verschiedenen Marken an und ist ein Traum für jeden (Hobby-)Koch.

Die angebotenen japanischen Messer verfügen über eine besondere Schärfe und einen extremen Härtegrad. In dem Onlineshop werden Messer in den unterschiedlichsten Preisklassen für die verschiedensten Anwendungsgebiete angeboten. Der Shop ist sehr übersichtlich und ansprechend aufgebaut und bietet zu den einzelnen Marken und Messern ausführliche Informationen an, so dass man sich vor dem Kauf gut über die Messer und ihre Eigenheiten informieren kann. Ergänzt wird das Angebot durch Schleifsteine sowie durch Schneidebretter und Messeraufbewahrungen. Zudem bietet die Webseite ausführliche Informationen rund um die Pflege der japanischen Messer.

Wer zusätzlich etwas zu den angebotenen Produkten wissen möchte, kann entweder auf den Live-Chat zurückgreifen oder die Hotline nutzen. Möchte man etwas in dem Shop bestellen, kann man es per PayPal, Kreditkarte, Vorkasse, Sofortüberweisung, Nachnahme oder Rechnung bezahlen. Der Bestellvorgang ist dabei einfach und übersichtlich. Toll ist, dass für den Versand der Produkte keine Versandkosten anfallen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 24 Stunden per DHL, was ebenfalls super ist.

Da ich leider nicht Krösus bin, aber trotzdem gerne ein tolles Messer von Scharfesjapan.de für meine Küche haben wollte, bestellte ich mir ein Einsteigermodell von Sekiryu. Die Messer werden Seki (Zentraljapan) hergestellt. Sie verfügen alle über Klingen aus rostfreiem Stahl und sind sehr scharf. Die Griffe der Messer sind aus Holz, was mir sehr gut gefällt. Bei meiner Bestellung habe ich mich für das Kochmesser in 180mm für 21,90€ entschieden. Mit dem Messer können sowohl Gemüse als auch Fisch oder Fleisch geschnitten werden. Es handelt sich also um einen Allrounder. Nach meiner Bestellung erhielt ich sofort eine Bestellbestätigung. Die Lieferung erfolgte, wie versprochen, innerhalb von 24 Stunden per DHL. Zunächst hatte ich ein wenig Respekt vor dem Messer, denn im Vergleich zu meinen bisherigen Küchenmessern ist dieses Messer doch eher groß. Nach einer kurzen Eingewöhungsphase bin ich jedoch ganz begeistert von dem Messer: Es liegt gut in der Hand, ist wirklich scharf und schneidet mein Gemüse schnell und zuverlässig. Da mein Mann sehr gerne Sushi mag und wir auch häufiger selbst Sushi machen, haben wir nun ein tolles Messer, um die Rollen zu schneiden.

Wie ihr merkt, bin ich von dem Messer ganz begeistert. Für einen Preis von 21,90€ habt ihr ein tolles Einsteigermesser mit dem ihr eigentlich nichts falsch machen könnt. Dennoch bin ich gespannt auf die kommenden Wochen: Ob das Messer dann immer noch so scharf ist? Falls ihr auch auf der Suche nach einem guten Messer seid: Schaut euch doch auch einfach mal im Shop um. Vielleicht findet ihr ja auch euer Traummesser.

Rezept der Woche: Mozzarella-Tomaten-Bällchen

Anzeige Auch heute gibt es wieder ein leckeres Rezept für euch. Diese Woche habe ich mich an Mozzarella-Tomaten-Bällchen versucht. Die waren so gut, dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Die Zubereitung ist zwar etwas aufwändiger, aber es lohnt sich.

Zutaten:
125g Mozzarella
150g Mehl
50g Butter
50g Emmentaler
0,2l Gemüsebrühe
1 Tomate
3 Eier
frisches Basilikum
etwas Salz und Pfeffer
Öl zum Frittieren

Zubereitung:
Die Gemüsebrühe mit der Butter zum Kochen bringen. Mehl einrühren bis sich die Mischung vom Topfboden löst. Den Topf vom Herd nehmen und den geriebenen Emmentaler sowie die Eier dazu geben und unterrühren. Abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Tomate waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Basilikum ebenfalls waschen und hacken. Anschließend den Mozzarella in Würfel schneiden und mit den Tomatenwürfeln und dem Basilikum vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Teig zu einer Rolle formen und in zwölf Stücke schneiden. Die Scheiben platt drücken und die Füllung darauf geben. Dann zu Bällchen formen. In einem Topf etwa 4 cm Öl erhitzen. Die Bällchen in das heiße Öl geben und darin etwa fünf Minuten backen. Die Bällchen aus dem Fett nehmen und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. Zusammen mit einem Salat servieren oder einfach pur genießen.

Rezept der Woche: Crostini

Anzeige Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, möchte ich euch nun regelmäßig Einblicke in meine Küche und meine Kochkünste gewähren. Daher habe ich nun die Kategorie „Rezept der Woche“ eingeführt, in der ich wöchentlich mein Lieblingsrezept (natürlich mit Bild) präsentieren werde. Diese Woche geht es mit leckeren Crostini, die raffiniert, aber trotzdem schnell in der Zubereitungs sind, weiter.

Zutaten:
1 Baguette
1 Zucchini
1 rote Parika
2 Mozzarella
4 EL frische, gehackte Kräuter
50g Butter
200g Tomaten
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Das Baguette in Scheiben schneiden. Anschließend die Zucchini, die Tomaten und die Paprika waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und das Gemüse darin andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Dann den Mozzarella würfeln und mit den Kräutern zu der Gemüsemischung geben. Alles miteinander vermengen und auf die Baguettescheiben geben. Dann die Crostini für etwa fünf Minuten im Ofen überbacken. Fertig sind sie.

Vielleicht habt ihr ja Lust auch euer Lieblingsrezept in eurem Blog zu präsentieren. Bei Colours and Friends läuft zur Zeit eine tolle Bloggeraktion bei ihr euer Lieblingsrezept in eurem Blog vorstellen und dabei einen tollen Teller und eine schöne Schale von Mein Teller gewinnen könnt. Schaut doch mal vorbei. Teilnehmen könnt ihr noch bis zum 20.01.2012.

Aus meiner Küche: Gnocchipfanne

Da ich sehr gerne koche und backe und dabei immer neue Gerichte ausprobiere, habe ich mir vorgenommen euch nun hin und wieder ein paar meiner Rezepte zu zeigen. Heute möchte ich meine Gnocchipfanne vorstellen, die ich vor ein paar Tagen ausprobiert habe und super lecker finde:

Zutaten:
600g Gnocchi
400g gehackte Dosentomaten
2 rote Paprika
1 Zucchini
3 EL gemischte Kräuter
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Zunächst die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen. Anschließend die Zucchini waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Paprika ebenfalls waschen und in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zucchini und die Paprika darin anbraten. Die Tomaten dazu geben und für etwa fünf Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Gnocchi und die Kräuter dazu geben. Fertig ist ein schnelles, gesundes und leckeres Essen, das zu meinen absoluten Lieblingsgerichten zählt.

Kochwettbewerb

Anzeige Zusammen mit Dr. Hall veranstaltet Mandy in ihrem Blog einen tollen Kochwettbewerb, an dem ich gerne teilnehme. Dabei konnte man sich für drei verschiedene Gruppen bewerben. Neben der Gruppe Hauptgerichte, gibt es die Gruppe Desserts & Backen sowie die Gruppe Lebensmittelallergie. Da wir in der Familie einige Allergien haben, habe ich mich für die Gruppe Lebensmittelallergie entschieden. Um ein paar leckere Gerichte zu zaubern, durfte ich aus einer Liste fünf verschiedene Produkte aussuchen und habe mich für ein Olivenöl, eine Tomatensoße, eine glutenfreie Mehlmischung, Agavendicksaft und glutenfreie Bandnudeln entschieden.

Aus diesen Zutaten habe ich ein leckeres italienisches Menü gezaubert, das ich euch nun gerne vorstellen möchte. Die Angaben gelten für vier Personen.

Vorspeise – Bandnudeln mit frischem Rucola, Cherrytomaten und Feta

Zutaten
250g Bandnudeln
100g Cherrytomaten
100g Feta
50g Rucola
30g Sonnenblumenkerne
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für die Vorspeise die Bandnudeln in Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit die Cherrytomaten und den Rucola waschen. Die Tomaten halbieren. Anschließend den Feta in Würfel schneiden. Die Nudeln auf vier Teller verteilen. Dann den Rucola auf die Nudeln geben und die Tomatenhälften sowie die Fetawürfel darauf anrichten. Anschließend die Sonnenblumenkerne darüber streuen und mit etwas Olivenöl begießen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Hauptgericht – Rucolapizza mit Parmesan

Zutaten
Für den Teig:
300g Mehl
150g lauwarmes Wasser
1/2 Würfel Hefe
4 Esslöffel Olivenöl
etwas Salz

Für den Belag:
50g Rucola
100g Parmesan
250ml warmes Wasser
30g Dr. Hall Tomatensoße
etwas Olivenöl
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung
Für den Teig die Hefe in das lauwarme Wasser krümeln, etwas Salz hinzugeben und so lange rühren bis sich die Hefe auflöst. Anschließend das Mehl sowie das Olivenöl dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen. In der Zwischenzeit den Rucola waschen und den Parmesan in Scheiben schneiden. Für die Soße das Soßenpulver in das warme Wasser einrühren und aufkochen lassen. Dann den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Backblech mit etwas Olivenöl fetten. Den Teig auf dem Backblech verteilen und die Tomatensoße darauf geben. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen und anschließend mit dem Rucola und dem Parmesan belegen. Mit etwas Olivenöl begießen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Dessert – Mascarponecreme mit Himbeeren

Zutaten
100ml Sahne
125g Mascarpone
250g Magerquark
1 Becher Naturjohurt
75ml Agavendicksaft
250g Himbeeren
4 Stückchen weiße Schokolade

Zubereitung
Die Sahne steif schlagen. Anschließend in einer anderen Schale die Mascarpone, den Quark, den Naturjoghurt und den Agavendicksaft gut verrühren. Dann die Sahne darunter heben. Vier Gläser oder Schalen bereitstellen und darin die Creme und die tiefgekühlten Himbeeren abwechselnd schichten. Abschließend mit einer Himbeeren und geriebener weißer Schokolade garnieren. Für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ich wünsche euch guten Appetit! Und drückt mir die Daumen: Vielleicht gewinne ich ja einen der drei tollen Preise.

November-Adventskalender: Drittes Türchen

Anzeige Wie die Zeit vergeht! Weihnachten rückt immer näher und heute kann ich schon das dritte Adventskalendertürchen öffnen. Genau wie in den letzten beiden Wochen gibt es wieder zwei tolle Produkte von Kneipp zu gewinnen. Im aktuellen Türchen versteckt sich ein Set zum Thema „Genuss“. Wer Kneipp bislang nur als Hersteller von Kosmetikprodukten kannte, wird nun überrascht sein: Enthalten sind neben leckeren Schokokeksen auch ein gesundes Müsli.

Schokokekse
Bei den Schokokeksen handelt es sich um ein mürbes Vollkorngebäck mit Schokostückchen. Verwendet wurden für die Kekse Oxanti-Schokolade. Dabei handelt es sich um eine Schokolade, die reich an Antioxidantien ist. Antioxidantien können freie Radikale im Körper abwehren und so die Zellen vor Schadstoffen und Abbauprodukten des Stoffwechsels schützen. Ihr seht, ihr könnt die Kekse ganz ohne schlechtes Gewissen genießen. Und unter uns: Sie sind wirklich richtig lecker! Nicht zu süß und besonders schokoladig.

Vollkorn Pur Müsli
Neben den Keksen könnt ihr diese Woche noch ein leckeres Müsli gewinnen. Das Vollkorn Pur Müsli besteht aus sieben verschiedenen Getreideflocken. Mit dabei sind Hafer-, Weizen-, Dinkel-, Roggen- Hirse- und Gerstenflocken, wodurch das Müsli sehr ballaststoffreich ist. Außerdem sind auch Cornflakes in dem Müsli enthalten. Die Bestandteile stammen alle aus biologischem Anbau. 600g sind in dem Beutel enthalten.

Wenn ihr das schöne Set gewinnen wollt, müsst ihr folgendes tun:

1. Regelmäßiger Leser meines Blogs sein und gerne auch Fan meiner Facebookseite (https://www.facebook.com/lavendelblog). Einfach das unten stehende Formular ausfüllen. Dafür erhaltet ihr ein Los.

2. Ein zweites und drittes Los könnt ihr euch verdienen, indem ihr das Gewinnspiel auf Facebook oder Twitter teilt.

3. Drei weitere Lose könnt ihr erhalten, wenn in eurem eigenen Blog über dieses Gewinnspiel berichtet.

Insgesamt könnt ihr diese Woche also sechs Lose bekommen. Bitte tragt euch in das unten stehende Formular ein und gebt an, welche Optionen ihr gewählt habt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 13.11.2011. Den Gewinner werde ich per Mail benachrichtigen. Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf eure Teilnahme!

In der nächsten Woche wird das vierte Türchen geöffnet und dann gibt es das nächste Set zu gewinnen. Ihr könnt also gespannt sein…