Windlicht DIY Garten

Upcycling-Idee: Windlicht als Gartendeko selber machen

Der Sommer ist endlich da! Perfekt, um an lauen Sommerabenden im Garten zu sitzen und die milden Temperaturen zu genießen. Um für eine gemütliche Stimmung zu sorgen, habe ich den Garten mit Lichterketten und Lampions dekoriert. Außerdem habe ich an vielen Stellen im Garten Windlichter verteilt. Diese kann man mit wenig Aufwand aus einem leeren Einmachglas basteln. Wie genau das geht, wollen wir euch hier zeigen.

DIY: Einmachgläser-Upcycling

Je nach gewünschter Größe könnt ihr für die Upcycling-Idee leere Marmeladengläser oder Weckgläser verwenden. Ich habe bei Kleinanzeigen jede Menge alte Einmachgläser geschenkt bekommen, die sich dafür super nutzen lassen.

Neben dem leeren Glas braucht ihr noch schwarzen Draht (Affiliate-Link), Baumwollgarn in eurer Wunschfarbe (Affiliate-Link), kleine Holzperlen (Affiliate-Link) sowie eine Schere und eine Nadel.

Gartendeko Windlicht DIY

DIY: Quasten selber machen

Kümmert euch zunächst um die Quasten. Um diese einfach basteln zu können, schneidet ihr euch ein Stück Pappe zurecht. Je nach Größe von eurem Windlicht, sollte das Pappstück zwischen 10 und 15 cm lang und etwa 10 cm breit sein. Schneidet die Pappe auf der einen Seite mittig etwa zwei Zentimeter tief und einen Zentimeter breit ein. Der Schlitz ist dafür gedacht, dass ihr später einfacher einen Faden mittig um das Garn binden könnt.

Einmachglas Upcycling Idee
Gartendeko Ideen

Umwickelt das Pappstück nun quer zum Schlitz etliche Male mit dem Baumwollgarn. Bindet dann das umwickelte Garn mittig mit einem Faden zusammen und löst es vorsichtig von der Pappe ab. Schneidet es anschließend an den Seiten auf. Nun müsst ihr nur noch mit einem weiteren Stück Wolle die Fäden im oberen Drittel zusammenbinden. Schon ist eure erste Quaste fertig! Mein Tipp: Schaut euch einfach das eingebundene Video an. Dort könnt ihr alle Schritte evtl. etwas einfacher nachvollziehen.

DIY-Idee mit Holzperlen: Windlicht dekorieren

Nachdem ihr noch mindestens eine zweite Quaste gebastelt habt, wickelt ihr mehrfach Draht um den Rand eures Weckglas. Um den Draht zu befestigen, umwickelt ihr den Drahtanfang mit dem Draht am Weckglas. Fädelt nun die Holzperlen auf und biegt den Draht als Griff zurecht, so dass ihr den Draht auf der gegenüberliegenden Seite befestigen könnt.

Windlicht Gartendeko DIY

Anschließend müsst ihr nur noch eure Quasten am Windlicht festknoten und ein großes Teelicht (Affiliate-Link) in das Windlicht stellen. Schon könnt ihr es euch auf der Terrasse gemütlich machen. Mein Tipp: Wer mag, kann das Windlicht auch als Vase verwenden. Mit einem Strauß Sommerblumen sieht das Weckglas bestimmt auch super aus!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.