DIY Kerzen färben

DIY: Kerzen färben als Glückslichter

Die Welt steht momentan Kopf. Um bei all dem Irrsinn nicht vollkommen aus den Fugen zu geraten, ist es wichtig, zwischendurch immer mal wieder inne zu halten und sich auf die schöne Dinge im Leben zu besinnen. Besonders gut geht das in einer ruhigen Minute bei Musik, einem Glas Wein und Kerzenschein auf dem Sofa. Passend dazu habe ich nun eine neue DIY-Idee für euch, die sich auch sehr gut als Geschenkidee eignet. Wer Kerzen färben und daraus Glückslichter basteln möchte, findet hier die entsprechende Bastelanleitung.

Kerzen färben: Wachsmalstifte sorgen für Dip-Dye-Effekte

Bereits im Advent habe ich mich mit der ganzen Lavendelfamilie im Kerzen färben geübt. Damals haben wir Dip-Dye-Kerzen selber gemacht und zu Weihnachten verschenkt. Ich war überrascht, wie einfach das Kerzen selber färben ist und wusste: Das muss ich bald wieder machen!

Kerzen färben DIY
Glückskerzen selber machen

Gesagt, getan. Dieses Mal sind es also, passend zur aktuellen Weltlage, Glückskerzen geworden. Ich denke, die können wir momentan alle gut gebrauchen. Um die Kerzen färben zu können, braucht ihr neben weißen Stabkerzen (Affiliate-Link) noch rote Wachsmalstifte sowie weiße Wachsreste. Tatsächlich reicht es bei den Wachsmalstiften, wenn ihr ganz günstige Stifte (Affiliate-Link) oder Reste dafür verwendet.

DIY: Fliegenpilz-Kerzen selber machen

Um die Kerzen färben zu können, gebt ihr weiße Wachsreste zusammen mit den roten Wachsmalstift-Stücken in ein leeres und sauberes Marmeladenglas. Außerdem benötigt ihr einen Wachs Pen (Affiliate-Link) für die weißen Punkte.

Glückslichter DIY
Glückskerzen DIY

Stellt das Glas offen auf ein Backblech und lasst das Wachs im Backofen bei 100 Grad Ober- und Unterhitze schmelzen. Bitte wundert euch nicht, das dauert sicherlich eine gute Stunde. Sobald das Wachs dünnflüssig ist, könnt ihr es mit einem Schaschlikspieß verrühren.

Glückskerzen basteln: So geht’s!

Anschließend könnt ihr mit dem Kerzen färben beginnen. Tunkt dafür die Stabkerzen zu einem Drittel in das rote Wachs. Je nach gewünschter Farbintensität könnt ihr die Kerze auch mehrmals in das Wachs tauchen. Mehr als dreimal würde ich euch allerdings nicht empfehlen, da die Wachsschicht sonst zu dick wird.

DIY Kerzen färben Fliegenpilz Kerze
Kerzen färben Anleitung

Lasst das rote Wachs trocknen und verseht es anschließend mithilfe des Wachs Pens mit weißen Punkten. Nun fehlt nur noch der Anhänger. Dafür habe ich euch eine Druckvorlage erstellt, die ihr euch hier herunterladen und ausdrucken könnt. Zum Ausdrucken empfehle ich euch weißes, festeres Papier (Affiliate-Link).

Schneidet die Anhänger aus, locht sie und befestigt sie mit einer Juteschnur (Affiliate-Link) an euren Glückskerzen. Natürlich lassen sich die Fliegenpilz-Kerzen auch gut zum Geburtstag verschenken oder aus kleinen Kerzen als Geburtstagskerzen basteln.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.