Brottüten-Hasen basteln Osternest

Brottüten-Hasen: Schnelles Osternest basteln

Wie es aussieht werden wir auch in diesem Jahr ohne Familie und Freunde Ostern feiern. Wenngleich wenn ich es mir natürlich anders gewünscht hätte; Es wäre einfach nicht vernünftig. Um unseren Lieben trotzdem eine kleine Osterüberraschung zukommen zu lassen, habe ich für befreundete Familien kleine Osternester gebastelt. Diese werden wir ihnen am Ostersonntag als Überraschung vor die Tür stellen und ihnen damit hoffentlich eine kleine Freude bereiten. Ich denke, die kann in diesen anstrengenden Zeiten jeder gebrauchen.

Kleine Osterüberraschung: Brottüten-Hasen basteln

Solltet ihr ebenfalls eure Freunde und Familie überraschen wollen, braucht ihr für das Oster-DIY nicht viel mehr als Butterbrottüten (Affiliate-Link), weißen Tonkarton (Affiliate-Link), Stroh oder Heu sowie einen schwarzen Stift, etwas Kleber und fünf Minuten Zeit.

Brottüten-Hasen basteln

Und so geht’s:

Nehmt euch eine Butterbrottüte zur Hand und krempelt sie zwei- bis dreimal nach außen um. Malt dann mit einem schwarzen Stift ein Hasen-Gesicht auf die Brottüte. Damit der schwarze Stift nicht durchdrückt, legt beim Bemalen am besten ein Stück Pappe o.ä. in die Brottüte.

Brottüten-Hasen DIY
Ostern Bastelidee Brottüten

Schneidet nun aus weißem Tonkarton Hasenohren aus und klebt sie an die Brottüte. Wer mag, kann das Ohren-Innere auch noch rosa färben. Zum Kleben habe ich einen Kleberoller (Affiliate-Link) verwendet. Dieser schmiert nicht und hält auch gut an der Butterbrottüte.

Brottüten-Osterhase DIY

Süßer Gruß zu Ostern

Öffnet nun euren Brottüten-Hasen und bringt ihn in Form, sodass ihr ihn befüllen könnt. Gebt dafür etwas Stroh oder Heu in euer Brottüten-Osternest und legt einige Süßigkeiten hinein. Solltet ihr den Brottüten-Hasen an einen Erwachsenen verstecken, sieht in der Tüte sicherlich auch ein Frühblüher hübsch aus. Falls ihr euch für eine Blume entscheidet, sorgt unbedingt dafür, dass ihr sie „wasserdicht“ verpackt. Stellt dafür die Topfpflanze z.B. in einen Gefrierbeutel, bevor ihr sie in den Brottüten-Hasen setzt.

Wie werdet ihr in diesem Jahr Ostern feiern? Trefft ihr euch mit Familie und Freunden?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (9 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.