Lesesozialisation Kinder Tipps

Ein Plädoyer für textlose Bilderbücher (inkl. Buchempfehlung und Gewinnspiel)

Anzeige Bücher spielen im Leben der Lavendelkinder eine wichtige Rolle. Das ist mir als studierte Literaturwissenschaftlerin, die viel über die Lesesozialisation von Kindern gelesen und geforscht hat, unheimlich wichtig. Ich weiß, welche Bedeutung die frühe literarische Sozialisation hat. Bücher und andere Textmedien sind daher selbstverständlicher Bestandteil unseres Alltags. Bereits im Baby- und Kleinkindalter haben wir mit den Lavendelkindern Unmengen an (Bilder-)Bücher gelesen und angesehen.

Silent Book Tipp

Gerne erinnere ich mich an viele gemütliche Nachmittage mit dem Lavendeljunge in seiner Kuschelecke zurück, an denen er beharrlich ein Buch nach dem anderem aus dem Regal holte, um es mit mir anzusehen.

Bilderbücher ohne Text als Erzählanlass

Besonders beliebt waren bei ihm Wimmelbücher sowie andere textlose Bilderbücher. Stundenlang konnte er sich in den Bildern verlieren und Geschichten zu den Bildern erfinden. Ich lauschte ihm gespannt und zeigte ihm hin und wieder meine eigenen Entdeckungen. Oft entstanden aus seinen Beobachtungen interessante Gespräche und teilweise sogar ganz neue Geschichten.

Bilderbücher ohne Text Tipps
Kinderbuch Tipp Spaziergang mit Hund

Ich persönlich bin daher ein großer Fan von textlosen Bilderbüchern, also Bilderbüchern, die ganz ohne Text auskommen. In textlosen Bilderbüchern wird die Geschichte ausschließlich über die Bilder erzählt. Es gibt keine vorgegebene Geschichte. Der „Leser“ entscheidet selbst, worauf er seinen Fokus legt und wie er die Geschichte interpretiert. Die Geschichte kann also problemlos immer wieder neu erfunden werden, wodurch die Fantasie bzw. Vorstellungskraft der Kinder angeregt wird.

Anders als beim klassischen Bilderbuch kommt dem Kind beim Lesen eines textlosen Bilderbuchs eine deutlich aktivere Rolle zu. Es ist seine Aufgabe, visuelle Informationen zu erkennen, zu interpretieren und zu versprachlichen. Statt dem Vorlesenden zu lauschen, gehen Kind und Erwachsener sofort in einen Dialog.

Kinderbuch Empfehlung textloses Bilderbuch
Neuerscheinung Nordqvist Spaziergang mit Hund
Sven Nordqvist Neuerscheinung 2019

Natürlich können die textlosen Bilderbücher, oder Silent Books, wie ebenfalls genannt werden, auch von den Kindern alleine rezipiert werden. Textlose Bilderbücher haben hier einen klaren Vorteil gegenüber klassischen Bilderbüchern.

Textlose Bilderbücher: Empfehlung für Sven Nordqvist „Spaziergang mit Hund“

Übrigens: Textlose Bilderbücher eignen sich ganz sicher nicht nur für Babys und Kleinkinder. Auch Kindergartenkinder und Erstleser profitieren von textlosen Bilderbüchern.

Ein besonders schönes textloses Bilderbuch erscheint in wenigen Tagen im Oetinger Verlag (ET: 21. Januar 2019). Es handelt sich um das Buch „Spaziergang mit Hund“ von Sven Nordqvist. Spaziergang mit Hund erzählt die Geschichte von einem kleinen Jungen, der sich auf einen Spaziergang mit dem Hund seiner Oma macht und dabei eine fantastische Bilderwelt nach der anderen durchquert.

Spaziergang mit Hund Rezension
textlose Bilderbücher Vorteile

Einmal in die Hand genommen, lässt einen das textlose Bilderbuch im extragroßen Sonderformat so schnell nicht wieder los. Auf jeder einzelnen (Doppel-)Seite gibt es unheimlich viel zu entdecken. Wie wir es bereits von Pettersson und Findus sowie Mama Muh kennen, sind die Bilder unheimlich detailverliebt und mit viel Fantasie und Humor gezeichnet.

Beim Betrachten der Bilder bzw. Geschichte entdeckt jeder etwas anderes und interpretiert es für sich. Erwachsene entdecken in „Spaziergang mit Hund“ an vielen Stellen ein Stück Gesellschaftskritik. Das textlose Bilderbuch regt zum Austausch bzw. Erzählen an.

Nordqvist Gesellschaftskritik
textlose Bilderbücher Empfehlungen
Lesesozialisation Kinder

Beim Betrachten mit den Lavendelkindern mussten wir an vielen Stellen herzlich lachen. Über einen Fisch, der eine eigene „Fischhütte“ (statt Hundehütte“) im See stehen hat oder eine Kaffeekanne mit Beinen, die den Cafébesuchern Kaffee eingießt. Nicht selten hörte man auch ein bestimmtes „Hä, das geht doch gar nicht!“ von den Lavendelkindern.

Fakt ist, „Spaziergang mit Hund“ wird so schnell nicht langweilig. Bei jedem erneutem Durchblättern entdeckt man etwas anderes. Die eigentliche Geschichte, die die einzelnen Bilder miteinander verbindet, ist eigentlich nur Zugabe. Das Besondere an dem Buch sind definitiv die imposanten Bildlandschaften voller kleiner Nebengeschichten und liebevoller Details.

Mit 20€ ist das textlose Bilderbuch mit Wimmelbuch-Charakter zwar nicht ganz günstig, aber es lohnt sich definitiv.

Verlosung: Gewinnt das neue Sven Nordqvist-Buch

Ihr müsst das neue Sven Nordqvist-Buch unbedingt haben? Das kann ich gut verstehen. Vielleicht habt ihr ja bei unserem Gewinnspiel Glück: In Zusammenarbeit mit dem Oetinger Verlag verlosen wir unter allen Gewinnspielteilnehmern zwei Exemplare von „Spaziergang mit Hund“. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, tragt euch bitte in das unten stehende Formular ein.

Spaziergang mit Hund Rezension

Das Gewinnspiel läuft bis zum 7. Februar 2019. Am darauffolgenden Tag werden wir aus allen Teilnehmern zwei Gewinner auslosen und per Mail benachrichtigen. Melden sich diese nicht innerhalb einer Woche bei uns zurück, behalten wir es uns vor, neue Gewinner zu ermitteln. Die Bücher werden den Gewinnern per Post zugeschickt. Bitte beachtet, dass bei diesem Gewinnspiel eine Mehrfachteilnahme und automatisierte Masseneintragungen ausgeschlossen sind. Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht. Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutz-Hinweis: Deine Eingaben werden für die Dauer des Gewinnspiels auf unserem Server gespeichert. Alle Eintragungen werden nach Abschluss des Gewinnspiels gelöscht.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

5 Gedanken zu „Ein Plädoyer für textlose Bilderbücher (inkl. Buchempfehlung und Gewinnspiel)

  1. Spaziergang mit Hund ist genau das Buch, was uns fehlt! Wir haben gerade einen Hund bekommen und sich abends durch tolle Bilder Fantasiegeschichten auszudenken, das wäre was für uns!

  2. Hallo ihr Lieben,

    danke für die tolle Vorstellung. Unsere Kinder lieben Bücher ohne Text und unsere Jüngste erzählt schon selbständig, was sie sieht. Besonders schön fanden sie auch das Buch „Was war hier bloß los?: Ein geheimnisvoller Spaziergang“.

    Viele Grüße

    Silke

  3. Wir lieben Bilderbücher ohne Text. Wir sind, Oma und fünf Enkelkinder. Es macht Spaß zu entdecken und der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es entstehen neue Geschichten und selbst ich als Oma kann mich nicht satt sehen. Liebe Grüße Oma Reni

  4. Ich liebe gut illustrierte Bücher! Und finde in textlosen Büchern kann man noch besser erkennen was für eine Bildsprache der Illustrator hat und wie gut sie funktioniert. Wer kann es besser als Sven Nordqvist?! Ich bin sehr gespannt auf das Buch! Auf, daß unsere Phantasie aufblüht beim Betrachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.