vegane Cookies mit Kokos Rezept

Vegane Cookies: Rezept für Kokos-Kekse

Anzeige Während ich ein Blech Kokos-Plätzchen aus dem Ofen hole, sitzen die Lavendelkinder am Küchentisch und formen eifrig Kokos-Kekse. Der ganze Raum duftet nach frischen Plätzchen.  Heimlich naschen die Lavendelkinder Plätzchenteig. Auf ihren Nasespitzen kleben Teigreste. Für mich ein absoluter Glücksmoment. Ich liebe diese gemütlichen Nachmittage in der Küche. Kekse backen gehört für mich einfach zur Vorweihnachtszeit dazu. In diesem Jahr haben wir schon recht früh mit dem Plätzchen backen begonnen. Die Lavendelkinder konnten es gar nicht erwarten.

Plätzchen-Challenge für mehr Backspaß

Außerdem gibt es bei uns in der Familie immer eine kleine Plätzchen-Back-Challenge. Da in meiner Familie alle gerne backen, ist es bei uns zur Tradition geworden, dass wir es uns am ersten Advent alle zusammen mit selbstgebackenen Keksen gemütlich machen. Jedes Familienmitglied steuert etwas zum Adventskaffee bei und möchte natürlich die leckersten Kekse mitbringen.

vegane Cookies Rezept

Da meine Mutter und meine Schwester seit einiger Zeit weitestgehend auf Milchprodukte verzichten, schicke ich in diesem Jahr vegane Kekse mit Kokos ins Rennen. Die Kokos-Kekse habe ich mit Kokosmilch gebacken. Kokosmilch ist eine tolle Alternative für alle, die auf Kuhmilch verzichten wollen oder müssen.

vegane Kekse Rezept

Kokos Plätzchen Rezept

Backen mit Kokosmilch

Für meine Kokos-Kekse haben ich die Kokosmilch mit Matcha von Dr. Antonio Martins coco verwendet. Die Kokosmilch kann man genau wie normale Milch einsetzen. Sie ist leicht cremig und zum Backen genauso wie zum Kochen geeignet. Natürlich kann man sie auch pur trinken bzw. für das Müsli oder den Kaffee verwenden. In erster Linie besteht die Dr. Antonio Martins Coconut Milk & Matcha aus Kokosmilch, Kokosnusssaft, Wasser und grünem Matcha Tee. Die Milch aus dem gepressten Kokosnussfleisch wird dabei mit klarem Kokosnusssaft, Wasser und Matcha-Tee gemischt.

Matcha-Kekse Rezept

Die Kokosmilch mit Matcha von Dr. Antonio Martins coco ist relativ neu auf dem Markt. Neben der Matcha-Kokosmilch gibt es von Dr. Antonio Martins coco noch Kokosmilch ohne Zusätze sowie Kokosmilch mit einer Extraportion Kalzium. Die Coco Coconut Milk & Calcium kann für Veganer ein wertvoller Kalzium-Lieferant sein. Gerade wer sich vegan ernährt, sollte besonders darauf achten, dass er seinen Körper mit allen wichtigen Mineralien versorgt. Kalzium ist nicht nur wichtig für Knochen und Zähne, sondern trägt auch dazu bei, dass Muskeln, Nerven sowie die Blutgerinnung gut funktionieren. Mit 120 mg Kalzium pro 100 ml enthält die Coco Coconut Milk & Calcium etwa doppelt so viel Kalzium wie die klassische Variante.

Kokosmilch Dr. Antonio Martins Erfahrungen

Die Dr. Antonio Martins Milchvarianten haben alle Bio-Qualität, sind vegan und garantiert ohne Gentechnik. Kaufen könnt ihr sie am einfachsten im Biofachhandel. Es gibt allerdings auch gut sortierte Supermärkte, die die Cocosmilchvarianten führen. Zusätzlich zu den vorgestellten Produkten gibt es noch viele andere Kokos-Produkte von Dr. Antonio Martins coco. Eine Übersicht über alle Coco-Produkte gibt es hier. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die Dr. Antonio Martins-Facebookseite. Dort wird man nicht nur über neue Produkte und besondere Aktionen informiert, sondern erhält auch Rezepte sowie interessante Infos rund um die Kokosnuss.

Vegane Matcha-Kekse: Rezept mit Kokos

Doch zurück zu unseren Kokos-Plätzchen mit Matcha. Ich denke, den meisten von euch wird Matcha ein Begriff sein. Der gemahlene grüne Tee hat einen herben, leicht süßlichen Geschmack. Er verleiht der Kokosmilch eine dezent grüne Farbe. Bei den Matcha-Keksen ist davon allerdings optisch nichts zu sehen. Wer sich grüne Matcha-Kekse wünscht, kann zum Keksteig Matcha-Pulver hinzugeben.

Zutaten für etwa 20 vegane Cookies:

  • 250 g Margarine
  • 200 g Rohrzucker
  • 100 ml Coconut Milk & Matcha
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g kernige Haferflocken
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 120 g Kokosraspeln
  • einige Kokos-Chips

Zubereitung:

In einem Topf bei mittlerer Hitze die Margarine zusammen mit dem Rohrzucker schmelzen. Die Coconut Milk & Matcha hinzugeben und unterrühren. In einer separaten Schale das Mehl mit dem Backpulver und den Haferflocken vermengen. Nach und nach unter die Margarine-Mischung rühren. Anschließend 60 g gehackte Mandeln und 90 g Kokosraspeln unter die Masse heben.

Kokos-Kekse Rezept

vegane Plätzchen Rezept

Je zwei Teelöffel Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und zu einem runden Kokos-Keks formen. Die Kokos-Kekse mit einer Mischung aus den restlichen Kokosraspeln sowie gehackten Mandeln bestreuen und mit einigen Kokos-Chips garnieren.

Anschließend die Kokos-Kekse im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft etwa 15 Minuten backen. Auskühlen lassen und genießen.

Habt ihr in diesem Jahr schon mit dem Kekse backen begonnen? Was sind eure besten Keks-Rezepte?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 34 Jahre alt und Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

2 Gedanken zu „Vegane Cookies: Rezept für Kokos-Kekse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.