Kuchen Piratengeburtstag Deko

Piratenparty: Deko, Piratenkuchen-Rezept und mehr

Zu einer echten Piratenparty gehört auch echtes Piraten-Essen. Bei all den Abenteuern, die die Piraten erleben, brauchen sie eine ordentliche Stärkung. Passend zum Piraten-Themengeburtstag, den wir vor einigen Tagen gefeiert haben, musste natürlich ein Piraten-Buffet her. Wir haben versucht, den Aufwand möglichst gering zu halten. Die Erfahrung lehrt: Kinder haben auf einem Kindergeburtstag meist gar keine Zeit für stundenlanges Kuchen essen, sondern wollen wir lieber spielen. Nichtsdestotrotz habe ich es mir nicht nehmen lassen, einen Geburstagskuchen für den Lavendeljungen zu backen. Die Idee: Eine Kuchen-Schatztruhe, die mit allerlei Schätzen gefüllt ist.

Rezept: Schatztruhe backen

Für den Piratenkuchen bzw. die Kuchen-Schatztruhe könnt ihr eigentlich jeden Kastenform-Kuchen nehmen. Wir haben uns für einen einfachen Schokokuchen entschieden. Damit die Kuchen-Schatzkiste gefüllt werden kann, müsst ihr die obere Hälfte des Kuchens mit einem scharfen Messer abschneiden. Anschließend lasst ihr Vollmilch-Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Bestreicht den unteren Kuchenteil sowie den Schatztruhendeckel von allen Seiten mit Schokolade.

Schatzkiste Kuchen

Damit der Piratenkuchen eine Schatztruhen-Optik erhält, legt Fruchtgummibänder als Truhen-Riemen auf den Schatzkisten-Deckel und verziert ihn anschließend mit gelben Smarties oder M&Ms. Die Schokolinsen befestigt ihr am besten mit Zuckerguss. Formt anschließend aus weißem Fondant einen Piraten-Totenschädel und klebt ihn auf den Truhendeckel. Achtet darauf, dass die Schokolade zu diesem Zeitpunkt bereits getrocknet ist.

Rezept Schatztruhe Kuchen

Piratenkuchen: Rezept für ein stilechtes Piratenparty-Essen

Bevor ihr den Truhendeckel auf den unteren Teil der Schatzkiste setzt, legt etliche Zuckerketten und Schoko-Goldmünzen auf die Kuchen-Schatzkiste. Steckt am hinteren linken und rechten Rand zwei Zahnstocher in den Kuchen und befestigt so den Schatztruhen-Deckel. Nun müssen nur noch die Leerräume mit weiteren Ketten und Münzen aufgefüllt werden. Wer mag, klebt mit Zuckerguss noch eine Maus auf den Truhendeckel.

Piratenkuchen Rezept

Piratenparty: Tischdeko und andere Dekoideen

Um den Piratenkuchen piratig zu präsentieren, habe ich ihn auf eine umgedrehte Auflaufform gestellt, die ich vorab mit gelben Krepppapier bedeckt habe. Die gelbe Auflaufform sollte die Schatzinsel darstellen.

Piratengeburtstag Essen Idee

Piratenkuchen Schatztruhe

Die Schatzinsel habe ich auf eine blaue Decke gestellt, die das wilde Meer sein sollte. Aus Kraftpapier habe ich Papierschiffe gefaltet, die wir mit passender Ladung versehen haben. Ideen waren Lakritz-Fische, Fruchtgummi-Affen, Kaugummi-Kanonenkugeln, Cola-Rumflaschen, kleine Schatztruhen und einiges mehr.

Piratenparty Essen Buffet

Außerdem haben wir aus festem Buntpapier Haiflossen ausgeschnitten, die wir auf dem offenen Meer verteilt haben. Wer mag, kann auch noch Playmobil-Piraten für die Deko nutzen. Da wir den Piratengeburtstag allerdings auf einem öffentlichen Spielplatz gefeiert haben, war mir das Risiko, dass sie verschwinden, ein wenig zu groß.

Habt ihr schon mal eine Piratenparty gefeiert? Wie gefällt euch unser Piratenkuchen?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

Ein Gedanke zu „Piratenparty: Deko, Piratenkuchen-Rezept und mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.