Geld sparen im Urlaub Tipps

Sparen im Urlaub: Tipps für einen Urlaub in den Ammergauer Alpen

Anzeige Urlaub ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Urlaub bedeutet Entspannung, Abwechslung und unbeschwerte Zeit mit der Familie oder dem Partner. Leider gibt es etwas, was das Glück trübt: Reisen ist oft alles andere als günstig. Erst recht, wenn man als Familie in den Urlaub fährt. Um eure Reisekasse zu schonen, haben wir im Folgenden für euch einige Reise-Spartipps zusammengestellt. Außerdem stellen wir euch eine wunderschöne Urlaubsregion in Deutschland vor. Entdeckt mit uns die Ammergauer Alpen.

Urlaub in Deutschland: Ammergauer Alpen entdecken

Um einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub zu verbringen, so zeigt die Erfahrung, muss man gar nicht weit fahren. In Deutschland gibt es so viele schöne Urlaubsregionen. Viele davon direkt vor unserer Haustür. Eine Urlaubsregion, die wir euch ans Herz legen wollen, sind die Ammergauer Alpen.

Blick auf Oberammergau vom AUfacker
© Bild: Ammergauer Alpen GmbH. Gemeinde Oberammergau.

Der Naturpark Ammergauer Alpen ist eine Urlaubsregion mit Bilderbuchatmosphäre. In Oberbayern gelegen ist die Landschaft abwechslungsreich und absolut idyllisch. Mit ihren grünen Wiesen, den hohen Bergen, den Wäldern und den niedlichen Ortschaften versprechen die Ammergauer Alpen Erholung pur. Dank geringer Bevölkerungsdichte kann man hier, anders als in anderen Urlaubsregionen Deutschlands, wirklich ganz entspannt und naturnah Urlaub machen.

Urlaub in Bayern: Sparen mit der KönigsCard

Das bedeutet keinesfalls, dass der Urlaub in Oberbayern langweilig ist. Die Urlaubsregion Ammergauer Alpen ist ideal zum Wandern. Sowohl Anfänger als auch Profis kommen hier auf ihre Kosten. Auch für Familien wird in den Ammergauer Alpen viel geboten. Es gibt in Ausflugsnähe wunderschöne Badeseen und Erlebnis-Schwimmbäder. Man kann mit der Bergbahn fahren, sich ein E-Bike leihen oder eine Schifffahrt unternehmen. Außerdem warten viele weitere spannende Angebote wie z.B. ein Reptilienhaus, eine Schaukäserei oder einen Kletterwald.

Auf der Wanderung Fot Ammergauer Alpen GmbH, Birke Martin
© Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Martin Birke

Urlauber, die in Besitz der KönigsCard sind, können all diese Angebote kostenlos nutzen. Die KönigsCard gilt als Eintrittskarte und kann für über 250 kostenlose Leistungen genutzt werden. Kaufen kann man die Karte allerdings nicht. Urlauber, die ihren Aufenthalt in einem KönigsCard-Partnerbetrieb gebucht haben, erhalten die KönigsCard kostenlos. Das schont die Urlaubskasse ungemein. Denn nicht nur die Unterkunft, sondern auch die Ausflüge, die man während einer Reise unternimmt, machen einen Familienurlaub teuer. Einige 100€ zusätzlich kommen da schnell zusammen.

Sparsam Urlaub machen: Tipps für Familien und Paare

Doch nicht nur beim Ausflugsprogramm kann man im Urlaub sparen. Es gibt noch viele andere Möglichkeiten, die Reisekasse zu schonen.

1. Früh buchen

Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Diese Redensart gilt auch bei der Reisebuchung. Wer früh bucht, bekommt nicht nur die schöneren Unterkünfte, sondern kann ggf. auch noch sparen. Viele Reiseveranstalter bieten Frühbucherrabatte an. Außerdem lohnt es sich, Flüge, Fähre, Mietwagen, Bahntickets und Co möglichst früh zu buchen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die Preise bei hoher Nachfrage rasant steigen können. Auch bei Museumsbesuchen, Stadtrundfahrten, Zoobesuchen oder ähnlichem lohnt es sich, vorab Online-Tickets zu kaufen. So kann man noch einmal einige Euros sparen. Abwechslungsreiche Urlaubsaktivitäten in den Ammergauer Alpen (von der Radtour bis zum Gleitschirmtandemflug) kann man hier im Vorfeld online buchen.

Soier See-Daniela Bloechinger
© Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Daniela Bloechinger

2. Reisen in der Nebensaison

Natürlich sind die Preise, wenn alle frei haben, am höchsten. Solltet ihr noch keine Schulkinder haben und beruflich flexibel Urlaub nehmen können, nutzt unbedingt die Nebensaison zum Reisen. Ferienhäuser, Ferienwohnungen und auch Hotels sind dann um einiges günstiger. Für diejenigen, die auf die Schulferien angewiesen sind, lohnt es sich, darauf zu achten, wann in der gewünschten Urlaubsregion die Ferien anfangen und enden. Evtl. kann man so etwas sparen. Außerdem entgeht man so den Menschenmassen.

3. Selber kochen und gezielt einkaufen

Natürlich gehört ein Restaurantbesuch zum Urlaub dazu. Wer allerdings im Urlaub selber kocht, spart viel Geld. (Und mit Kindern auch Nerven.) Außerdem lohnt es sich, für Ausflüge ein Picknick einzupacken, als die teuren Getränke am Kiosk zu kaufen. kaufen. Ein toller Tipp im Naturpark Ammergauer Alpen befindet sich die Schaukäserei Ettal, in der man sich mit
regionalem Bergkäse oder Dauerwurstspezialitäten für die Bergtour eindecken kann. Andere Einkäufe erledigt ihr am besten im ortsansässigen Supermarkt oder Discounter.

Meditationsweg bei Unterammergau Foto Nicole Richter
© Bild: Ammergauer Alpen GmbH, Foto: Nicole Richter

4. Flexibilität

Oft haben wir einen bestimmten Urlaubsort im Kopf, in dem wir gerne Urlaub machen wollen. Bei der Suche nach einer Unterkunft stellen wir fest, dass die Unterkünfte unglaublich teuer sind. Bezieht bei eurer Suche ruhig die umliegenden Städte mit ein. Oft sind die Preise außerhalb der Hotspots deutlich günstiger. Dann bleibt mehr Geld in der Urlaubskasse für Ausflüge, Restaurantbesuche o.ä. übrig. Außerdem kann man mit dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln den gewünschten Urlaubsort jederzeit ansteuern.

Flexibilität zahlt sich auch bei der Anreise aus. Wer Flüge bucht, sollte immer die Preise vergleichen. Oft lohnt es sich, die Reise um ein oder zwei Tage zu verschieben.

Habt ihr schon mal Urlaub in den Ammergauer Alpen gemacht? Welche Reisespartipps fallen euch noch ein?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.