Spargel Rezeptidee

Rezept: Flammkuchen mit grünem und weißem Spargel

Juchu, endlich ist wieder Spargelzeit! Wer Spargel genauso liebt wie ich und Lust auf ein ausgefallenes Spargel-Rezept hat, darf sich jetzt freuen. Nachdem wir am Wochenende den Spargel klassisch zubereitet haben, gab es heute Flammkuchen mit weißem und grünem Spargel. Auch bei diesem Spargelrezept kommt der Spargel gut zur Geltung. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich finde, man darf bei der Spargelzubereitung ruhig ein bisschen erfinderisch und kreativ sein. Vor allem wer klassischerweise eher weißen Spargel kauft, sollte unbedingt auch mal grünen Spargel probieren. Im Vergleich zum weißen Spargel schmeckt der grüne Spargel herzhafter. Außerdem ist grüner Spargel vitaminreicher und hat den großen Vorteil, dass man ihn nicht schälen muss.

Spargel-Rezept

Rezept mit grünem Spargel

Flammkuchen gibt es bei uns relativ häufig. Es ist ein Essen, das man durch verschiedene Zutaten wunderbar variieren kann und das auch den Kindern schmeckt. Während wir Flammkuchen mit grünem Spargel genießen, bekommen die Kinder ihren Flammkuchen einfach mit anderen Zutaten belegt. Die Basis, der Flammkuchen-Teig und die Soße, ist bei allen gleich, wodurch die Zubereitungszeit von zwei verschiedenen Gerichten in Grenzen gehalten wird.

Spargel-Flammkuchen

Unser Spargel-Flammkuchen-Rezept:

Zutaten:

Für den Flammkuchenteig:

  • 200 g Mehl
  • 125 ml Wasser
  • 2 EL Öl
  • etwas Salz

Für den Belag:

  • 150 g Crème fraîche
  • 2 EL Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Stangen grünen Spargel
  • 4 Stangen weißen Spargel
  • 100 g Cherrytomaten
  • 100 g Comté
  • 1 TL Zucker

Für das Pesto:

  • Bund Basilikum
  • 50 g Pinienkerne
  • Olivenöl
  • 40 g Parmesan-Flakes
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung: 

Spargel zubereiten ist eigentlich ganz einfach: Zuerst schält ihr den weißen Spargel, entfernt die holzigen Enden und schneidet den Rest anschließend in 4 cm lange Stücke. Den grünen Spargel wascht ihr, schneidet die unteren Enden großzügig ab und schneidet ihr ebenfalls in Stücke. Anschließend kocht ihr den weißen Spargel für etwa 8 bis 10 Minuten in Salzwasser, in das ihr etwas Zucker gebt. Nach etwa fünf Minuten Kochzeit gebt ihr auch den grünen Spargel dazu, so dass er 3 bis 5 Minuten zusammen mit dem weißen Spargel kochen kann. Sowohl der weiße als auch der grüne Spargel sollten beim Rausholen noch bissfest sein.

Rezept grüner Spargel

Nun bereitet ihr den Flammkuchenteig zu. Dafür mischt ihr Mehl, Wasser, Öl und etwas Salz und verknetet alles zu einem geschmeidigen Teig. Den Teig rollt ihr anschließend auf etwas Mehl möglichst dünn und oval aus. Für die Flammkuchen-Soße vermischt ihr die Crème Fraîche mit der Sahne und schmeckt sie mit Salz und Pfeffer ab. Die Flammkuchensoße streicht ihr auf den Teig.

Flammkuchen mit grünem Spargel

Anschließend wascht ihr die Tomaten und halbiert sie. Verteilt sie zusammen mit dem Spargel auf dem Flammkuchen. Bevor ihr den Flammkuchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft für etwa 10 bis 12 Minuten backt, gebt ihr noch klein geschnittene Stücke Comté auf den Flammkuchen.

Rezept: Grünes Pesto selbstgemacht

Während der Flammkuchen im Ofen ist, stellt ihr das grüne Pesto her. Für das Pesto-Rezept wascht ihr zunächst das Basilikum und gebt es zusammen mit den Pinienkernen, dem geriebenen Parmesan und etwas Olivenöl in einen hohen Messbecher. Mit einem Pürierstab verarbeitet ihr die Zutaten zu einem Pesto, das ihr mit Salz und Pfeffer abschmeckt. Auf den fertig gebackenen Flammkuchen einige Kleckse Pesto geben. Fertig ist euer Spargel-Flammkuchen.

Seid ihr auch Spargelfans? Welche Spargelrezepte bereitet ihr regelmäßig zu?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

8 Gedanken zu „Rezept: Flammkuchen mit grünem und weißem Spargel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.