Kürbisflammkuchen

Herbstrezept: Kürbisflammkuchen

Anzeige Jetzt im November ist absolute Kürbiszeit. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber der Kürbis ist im Herbst mein absolutes Lieblingsgemüse. Deshalb verarbeiten wir ihn nicht selten bei uns in der Küche. Besonders beliebt sind bei uns neben einer klassischen Kürbissuppe auch andere Kürbis-Rezepte wie beispielsweise Kürbisschnitze aus dem Ofen mit Parmesan oder Kürbisrisotto. Ebenfalls ganz oben auf unserer Liste der Lieblingsrezepte steht der Flammkuchen mit Kürbis, von dem ich euch heute gerne das Rezept verraten möchte.

WMF Messerset

Kürbisflammkuchen Ein leckeres Herbstrezept

Weshalb ich das Rezept so liebe? Der Kürbisflammkuchen ist schnell zubereitet, schmeckt richtig lecker und macht auch auf dem Teller einiges her. Alleine das Schneiden des Kürbis kann ein wenig schwierig sein. Mit dem richtigen Küchenmesser sollte das aber auch kein Problem darstellen, wobei wir damit schon beim Thema sind: Obwohl ich wirklich sagen kann, dass unsere Küche gut ausgestattet ist, haben wir bis vor Kurzem in unserer Küche noch mit einfachen, mittlerweile stumpfen Ikea-Messern aus Studentenzeiten gearbeitet. Schon lange wollten wir uns hochwertige Küchenmesser kaufen, aber irgendwie kam es nie dazu.

WMF Küchenmesser Spitzenklasse Plus

Scharfe Messer braucht die Küche

Nun haben wir endlich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und uns ein neues WMF Messerset mit fünf hochwertigen Messern angeschafft. Im WMF Messerblock enthalten sind ein Gemüsemesser, ein Steakmesser, ein Küchenmesser, ein Brotmesser und ein Kochmesser. Wenn man es so möchte, eine solide Grundausstattung für jede heimische Küche. Die Messerklingen der WMF-Messer werden einem aus speziellem Eisen hergestellt. Die Griffe sind aus Synthetik-Kunststoff.

WMF Messerblock

Bestellt haben wir den WMF Messerblock Spitzenklasse Plus bei kochexperte.com, einem Onlineshop, in dem man alles bestellen kann, was man für die Küche braucht. Neben Messern findet ihr bei kochexperte.com auch Pfannen, Töpfe, Küchengeräte, Küchentextilien und natürlich auch Koch- und Backutensilien. Vertreten im kochexperte-Onlineshop sind viele hochwertige Marken wie Fissler, WMF, Le Creuset, Koziol und viele andere mehr.

Kürbisrezept

Beim Schneiden des Kürbis kam das Kochmesser gleich zum Einsatz. Die WMF Messer liegen gut in der Hand und sind wunderbar scharf, so dass das Kürbischneiden dieses Mal absolut kein Problem war. Dank des zum WMF Messerset dazugehörigen Messerblocks sind die Messer jederzeit griffbereit und die Messerklingen gut geschützt. Wenn ihr jetzt noch wissen wollt, wie wir den Kürbisflammkuchen zubereitet haben, kommt hier das Rezept für euch:

Rezept Kürbisflammkuchen

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 2 EL Öl
  • 125 ml Wasser
  • 200 g Kürbis
  • 200 g Crème fraîche
  • 2 EL Sahne
  • 200 g Feta
  • 100 g Rucola
  • 100 g Streukäse
  • Kürbiskerne
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Für den Flammkuchenteig das Mehl mit dem Wasser, dem Öl und etwas Salz mischen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und auf ein Backblech legen. Den Kürbis aushöhlen und in feine Scheiben schneiden. Die Crème fraîche mit der Sahne verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Kürbisflammkuchen

Schafskäse in Würfel schneiden. Dann die Soße auf dem Flammkuchenteig verstreichen und mit dem Kürbis und dem Feta belegen. Abschließend nur noch mit Kürbiskernen und etwas Käse bestreuen und dann ab in den vorgeheizten Ofen. Bei 250 Grad etwa 10 bis 12 Minuten backen. Den fertigen Kürbisflammkuchen mit frischem Rucola bestreuen und servieren.

Was sind eure Lieblingsrezepte im Herbst?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

11 Gedanken zu „Herbstrezept: Kürbisflammkuchen

  1. Hallöchen,
    was es doch nicht alles für schöne Flammkuchen-Varianten gibt!
    Ohje, gerade musste ich daran denken, wie meine Mutter einen Kürbis zerlegen wollte… unser Messer hat da allerdings nicht so gut mitgespielt. Da hätten wir definitiv ein ordentlich scharfes gebraucht! 🙂

    Viele Grüße
    Bloody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.