Autounfall Foto

UNFALLHELDEN: Hilfe beim Autounfall

– Anzeige –
Eigentlich sollte es ein ganz besonderer Tag werden. Der Lavendelpapa hatte Geburtstag. Wir waren an die Ostsee gefahren, hatten ein paar schöne Stunden am Meer verbracht und wollten zum Abschluss des Tages noch etwas essen gehen. Wir fuhren von der Autobahn ab und fädelten uns in den Stadtverkehr ein. An einem großen Kreisel warteten wir auf eine passende Lücke. Plötzlich ging ein Ruck durch unser Auto und wir hörten einen lauten Knall. Wir blicken uns um und sahen, dass uns ein Auto hinten gerammt hatte.

Ein Autounfall mit Fahrerflucht

Da wir nicht den ganzen Kreisel verstopfen wollten, fuhren wir in eine gegenüberliegende kleinere Straße. Natürlich in der Annahme, dass uns der Unfallgegner folgen würde. Doch leider hatten wir uns getäuscht. Dieser nahm, so als ob nichts gewesen wäre, einfach die nächste Kreiselausfahrt. Der Lavendelpapa und ich sahen uns hilflos an. Was sollten wir nun machen? Zum Glück waren wir so geistesgegenwärtig und hatten uns das Kennzeichen des Unfallgegners gemerkt. Schnell griffen wir zu Stift und Papier und notierten es uns.

UNFALLHELDEN LOGO

Nachdem wir uns versichert hatten, dass es den Lavendelkinder gut geht, griffen wir zum Handy, riefen die Polizei und schilderten den Vorfall. Die Polizisten schrieben das Fahrzeug des Unfallverursachers sofort zur Fahndung aus und baten uns zur Wache zu kommen. Mit knurrendem Magen lenkten wir unser Auto zur Polizeiwache. So hatten wir uns den Geburtstag des Lavendelpapas nicht vorgestellt.

Ein Geburtstag auf der Polizeiwache und ein uneinsichtiger Unfallgegner

Angekommen bei der Polizeiwache wurde der Unfallhergang aufgenommen. Die anfängliche Begeisterung des Lavendeljungen (Polizei! Aufregend!) wurde mit jeder Minuten weniger. Bald war von beiden Lavendelkindern nur noch Genörgel und Geschrei zu hören. Irgendwann kam dann die Nachricht, dass der Unfallgegner gefunden wurde und nun auf dem Weg zur Polizeiwache sei. Seine Aussage, er habe von dem Auffahrunfall nichts gemerkt, verwunderte uns. Schließlich war ein lauter Knall zu hören und ein deutlicher Aufprall zu spüren gewesen.

„Zum Glück“ ließ sich der Zusammenstoß sehr gut nachweisen. Auf unserem hinteren Stoßfänger zeichnete sich deutlich der vordere Stoßfänger des Unfallgegners ab. Wir tauschten unsere Daten aus, machten Fotos und vereinbarten, dass sich der Unfallgegner bei uns melden würde. 2,5 Stunden später konnten wir unsere Fahrt dann endlich fortsetzen und doch noch etwas essen gehen.

Streit mit der Autoversicherung

Im Glauben, dass sich nun alles zum Guten wenden würde, machten wir uns auf den Weg nach Hause. Leider kam alles anders als geplant. Denn plötzliche konnte sich der Unfallgegner nicht mehr an den Unfall erinnern und die gegnerische Versicherung zeigte sich auch nicht besonders einsichtig bzw. kooperativ. Eine Kostenübernahme für die fälligen Reparaturen? Nein! Ein Mietwagen für die Zeit, in der das Auto in der Werkstatt ist? Nein! Schadensersatz? Nein!

UNFALLHELDEN Leistung

Nach gefühlt 100 Telefonaten und 20 Briefen gaben wir den Fall mehr als genervt und frustriert schlussendlich mit einem unguten Gefühl zur Unfallabwicklung an einen Anwalt. Sollte der sich mit der Versicherung streiten. Schließlich hat er dabei deutlich mehr Erfahrung als wir. Zum Glück ging dann nach etlichen Zwischenschritten doch noch alles gut für uns aus.

Doch wir haben aus dem Autounfall gelernt:

In Zukunft werden wir bei einem Autounfall den Vorfall immer gleich an einen Experten geben, der sich um die Unfallabwicklung kümmert. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie viel Zeit und Nerven uns dieser Autounfall gekostet hat. Dass es nicht immer gleich ein Anwalt sein muss, habe ich vor Kurzem gelernt: Die UNFALLHELDEN übernehmen für einen versicherungsunabhängig und kostenlos die komplette Unfallabwicklung und Schadensregulierung.

Wie funktionieren die UNFALLHELDEN?

Als erstes meldet ihr euren Autounfall über die Webseite oder Hotline der UNFALLHELDEN. Solltet ihr den Fall über die Webseite der UNFALLHELDEN gemeldet haben, setzt sich ein Mitarbeiter der UNFALLHELDEN mit euch kurze Zeit später in Verbindung, um die weiteren Schritte der Unfallabwicklung mit euch zu besprechen. Anschließend müsst ihr euch um nichts mehr kümmern. Die UNFALLHELDEN kümmern sich um einen Gutachter, die Abwicklung des Schadens mit der Versicherung sowie die Reparatur des Fahrzeugs und ggf. um ein Ersatzfahrzeug. Für den Geschädigten ist der Service von UNFALLHELDEN kostenlos. Eine super Unfallhilfe, oder? Statt sich selbst mit dem Unfallgegner oder der Versicherung zu streiten und dabei wertvolle Zeit und Lebensenergie zu verlieren, ist der Service von den UNFALLHELDEN wirklich ideal.

Übrigens: Jeder, der sich über die UNFALLHELDEN Website oder UNFALLHELDEN App registriert und eine Postanschrift im Datensatz hinterlegt, bekommt eine Checkliste für das richtige Verhalten am Unfallort für das Handschuhfach kostenlos zugeschickt. Fordert sie doch gleich mal für den Notfall an. Und auch sonst lohnt sich ein Blick auf die Webseite der UNFALLHELDEN. Besonders interessant fand ich beispielsweise den Blogeintrag darüber, wie Versicherungen Unfallopfer um ihr Geld bringen. Hier konnte ich uns mehr als einmal wiederfinden.

Habt ihr auch schon so negative Erfahrungen bei Autounfällen gemacht? Wie sind die Vorfälle bei euch ausgegangen?

Unfallhelden

Bilder mit Ausnahme des Titelbilds: Copyright unfallhelden.de

Kooperation mit blogfoster.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „UNFALLHELDEN: Hilfe beim Autounfall“

  1. Hey Annika,

    ich bin so froh, dass ich bisher noch keinen großen Unfall hatte. Ich weiß jetzt schon, dass ich da im ersten Moment erstmal überfordert wäre. 😀
    Aber letzten Endes bekommt man das alles schon hin. *g*

    Liebe Grüße,
    Ruby

  2. Oh kam bereits 2x in den „Genuss“ eines Unfalls an dem ich nicht Schuld war. Dichx Probleme hatte ich nie – immer die Polizei rufen ist einfach Pflicht. Allein dafür dass der Unfall aufgenommen wird und die Polizisten als Zeugen herhalten könnten für die Versicherung.
    Auch mit den Versicherungen hatte ich nie Ärger, denn ICH melde den Unfall inkl. Kennzeichen der gegnerischen Versicherung! Fotos mit dem Handy sind ebenfalls ein Muss und auch Pflicht bevor man einen Kreisverkehr oder so räumt. So bildet man den genauen Standort ab!

    Bei der Abwicklung mit den Versicherungen hängt es wohl davon ab, dass es keine Billigversicherung ist. Kostenpauschale für Anrufe, Porto etc sind Standard für eine vernünftige Versicherung. Ebenso dass ein Mietauto noch am selben Tag vor der Tür steht ohne dass man selbst irgendwo in die Pampa muss abholen.
    Uns haben die eigenen Erfahrungen sogar mal dazu gebracht bei der eigenen Versicherung anzurufen und zu schauen wie es ablaufen wird, wenn ich mal verursache und ein anderer auf ein gutes Ende hofft.

    1. Ja, das denke ich auch. Ich glaube, wir hatten einfach ganz viel Pech, wobei wir (fast) alles so gemacht haben, wie von dir beschrieben. Aber die gegnerische Versicherung, mit der wir es zu tun hatten, soll wohl generell ein harter Brocken sein.

  3. Wow, wie viel bekommst du für deine Werbung für die Unfallhelden, das ist doch mal eine klasse Werbung und so ausführlich. Deshalb soll man das alles unbedingt lesen?

    1. Dass es sich um einen gesponserten Beitrag handelt, ist direkt oberhalb des Artikels ersichtlich. Nichtsdestotrotz finde ich das Angebot von Unfallhelden super, denn es erspart einem eine Menge Arbeit und Ärger. Wenn ich von dem Angebot nicht überzeugt wäre, würde ich es auch nicht bei mir im Blog vorstellen.

  4. Ich hatte mal nen kleinen Auffahrunfall! es war Gott sei Dank keiner verletzt + die Autos waren nur leicht beschädigt (bin nur etwa mit 5km/h auf meinen Vordermann draufgerutscht ^^) aber der Schreck saß tief!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.