Espresso-Schokoladen-Küchlein

Ich sage Danke Mamma mit ALBERTO

Anzeige Die eigene Mutter ist für viele nicht nur in der Kindheit die wichtigste Bezugsperson. Auch wenn wir schon längst erwachsen sind, greifen wir bei Problemen oder Fragen oft zum Telefon, um unsere Mama anzurufen. Schließlich weiß sie immer einen Rat. Auch ich habe schon das eine oder andere Problem mit meiner Mutter gewälzt. Oft saßen wir dann mit einem guten Espresso oder Cappuccino auf der Terrasse. Mit einem Kaffee in der Hand, einem leckeren Kuchen auf dem Teller und bei Mama zu Hause sah die Welt dann oft schon wieder ganz anders aus. Ein beruhigendes Gefühl sich immer auf jemanden verlassen zu können, findet ihr nicht?

Espresso-Kuchen

Deshalb ist es auch an der Zeit, um einfach mal wieder Danke zu sagen. Auch wenn es zum Dankesagen eigentlich keinen Anlass braucht: Der Kaffeehersteller ALBERTO ruft aktuell dazu auf, einfach mal wieder seiner Mamma Danke zu sagen und verlost in diesem Zusammenhang auf seiner Homepage eine tolle Reise in die Toskana.

Um Danke zu sagen, bedarf es oft gar nicht vieler Worte. Oft reichen schon kleine Gesten, die die Dankbarkeit zeigen. Auch kleine (selbstgemachte) Geschenke zeigen Dankbarkeit. Falls ihr eure Mama mal wieder verwöhnen wollt, habe ich heute ein tolles Rezept für euch, das ich von meiner Mama gelernt habe. Es handelt sich um Espresso-Schokoladen-Küchlein, die einfach himmlisch schmecken.

ALBERTO Espresso

Neben unserer gemeinsamen Liebe für guten Caffè verbinden meine Mutter und mich unsere Liebe zur Schokolade. Und ich bin mir sicher, dass wir damit nicht alleine auf der Welt sind. Oder täusche ich mich da? Deshalb kommt hier unser Rezept für Espresso-Schokoladen-Küchlein:

Benötigte Zutaten:

  • 200 g dunkle Schokolade
  • 1 Espressotasse Caffè
  • 140 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 90 g Mehl
  • 5 Eier
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao

Zubereitung:

Die Schokolade grob hacken und im Wasserbad schmelzen. Zur geschmolzenen Schokolade den Espresso hinzugießen, zwei bis drei Minuten ziehen lassen und dann unterrühren. Anschließend die Butter dazu geben und unter Umrühren zum Schmelzen bringen.

ALBERTO

Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Den Zucker unterheben. In einer zweiten Schale das Mehl, den Kakao und das Backpulver vermischen. Die Schokoladenmischung vom Herd nehmen und die Eigelbe unterrühren. Dann die Schokolade unter den Eischnee heben. Zuletzt die Mehlmischung dazu geben und den Teig in eine gefettete Guglhupf-Form füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad etwa 25 bis 30 Minuten backen.

Danke Mamma ALBERTO

Die Espresso-Schokoladen-Küchlein auskühlen lassen, mit Puderzucker besträuben und mit einem leckeren ALBERTO Espresso, Latte Macchiato oder Cappuccino servieren. Köstlich und lässt einen seine Probleme mit Sicherheit wenigstens für einen kurzen Moment vergessen!

Was bedeutet eure Mamma für euch? Habt ihr auch ein besonderes Ritual, wenn ihr euch trefft?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

8 Gedanken zu „Ich sage Danke Mamma mit ALBERTO

  1. Als Kaffee-Fanatiker bin ich immer für einen guten Kaffee zu haben. Die Idee mit den kleinen Küchlein finde ich super. Silikonformen habe ich und nun auch dein Rezept, das ich demnächst ausprobieren werde. Gespeichert ist es schon einmal.

    Du hast verlockend schöne Fotos gemacht 🙂

    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Also den Alberto Espresso trinke ich eigentlich echt gerne und auch meine italienischen Freunde beschweren sich nicht, wenn ich ihnen den vorsetze. Spricht für das Produkt!

    PS: Die Küchlein sehen hervorragend aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.