Schlittschuh-Kuchen Kindergeburtstag

Rezept: Schlittschuh-Kuchen zum Schlittschuh-Geburtstag

Wie ich euch bereits erzählt habe, hat sich das Lavendelmädchen in diesem Jahr einen Schlittschuh-Geburtstag gewünscht. Ein Schlittschuh-Geburtstag eignet sich sehr gut als Winter-Kindergeburtstag. Gemeinsam mit den Freundinnen des Lavendelmädchens waren wir in der Eishalle zum Schlittschuhfahren. Nachdem ich euch im letzten Artikel unsere kreativen Einladungskarten gezeigt habe, möchte ich euch nun, wie bereits versprochen, den Schlittschuh-Kuchen präsentieren. Da wir nur wenig Talent für Motiv-Torten haben, haben wir den Geburtstagskuchen relativ einfach gehalten.

Rezept: Schlittschuh-Kuchen backen

Gewünscht war, wie jedes Jahr, ein Zitronenkuchen, der sich zum Glück in jede Form verwandeln lässt. Dieses Mal sollte daraus also ein Schlittschuh-Kuchen entstehen. Statt wie sonst auf Zuckerguss zu setzen, wünschte sich das Lavendelmädchen weißes Fondant. Die Idee: Wir backen einen Zitronenkuchen in der Springform, schneiden ihn in Form und decken ihn anschließend mit Fondant ein.

Schlittschuh-Kuchen Rezept

Gesagt, getan. Um es uns einfacher zu machen, bastelten wir eine Schlittschuh-Kufe aus Pappe. Dafür schnitten wir ein Stück Pappe in Form und umwickelten es mit Alufolie (Affiliate-Link). Um die Schlittschuh-Kufe letztendlich am Schlittschuh-Kuchen zu befestigen, nahmen wir zwei Zahnstocher und steckten sie nach dem Entdecken mit Fondant in den Schlittschuh-Kuchen.

Wer Lust hat, den Schlittschuh-Kuchen nachzubacken, findet hier das Rezept. Selbstverständlich könnt ihr auch einen anderen Kuchen als Zitronenkuchen als Schlittschuh-Kuchen backen und in Form schneiden.

Ihr braucht:

350 gZucker
6Eier
350 gMargarine
350 gMehl
2 TLBackpulver
1 Pck.geriebene Zitronenschale
1 Pck.Vanillezucker
1Rollfondant-Decke weiß
100 gFondant schwarz
1Lakritzschnecke

Und so geht’s:

Backt zuerst den Zitronenkuchen. Dafür schlagt ihr die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig auf. Gebt dann das Mehl, das Backpulver, die Margarine, den Vanillezucker sowie die geriebene Zitronenschale (Affiliate-Link) hinzu und verrührt alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig.

Schlittschuh-Kuchen backen Rezept

Füllt diesen in eine gefettete und gemehlte Springform. Unsere Springform hatte einen Durchmesser von 24 cm. Backt den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze für etwa 50 Minuten. Sollte der Kuchen dabei zu dunkel werden, deckt ihn mit einem Stück Alufolie ab. Lasst den Zitronenkuchen nach dem Backen gut auskühlen.

Nehmt ihn dann aus der Form und positioniert ihn auf einem Teller oder einer Kuchenplatte. Um den Kuchen in Schlittschuh-Form schneiden zu können, druckt euch z.B. bei Google-Bildersuche eine Schlittschuh-Vorlage aus, schneidet sie aus und legt sie auf den Zitronenkuchen. Mit einem scharfen Messer schneidet ihr dann den Kuchen entlang der Vorlage in Form.

Schlittschuh Kuchen

Schlittschuh-Kuchen dekorieren: Ideen & Tipps

Um den Kuchen mit Fondant entdecken zu können, kauft ihr am besten eine weiße Fondant-Decke (Affiliate-Link). Diese müsst ihr lediglich auspacken und über den Schlittschuh-Kuchen legen. Wer, wie wir, nicht das passende Werkzeug zur Hand hat, drückt die Fondant-Decke einfach von Hand an den Kuchen und schneidet das überschüssige Fondant mit einem scharfen Messer ab.

Aus den Fondant-Resten schneidet ihr anschließend zwei Schnürösen-Leisten. Die Ösen stecht ihr z.B. mit einem Glas-Strohhalm aus. Anschließend befestigt ihr die Leisten mit ein paar Tropfen Wasser am Schlittschuh-Kuchen.

Kindergeburtstag Winter Ideen

Da das Fondant leider nicht stabil genug war, mussten wir auf das „echte“ Schnüren verzichten. Stattdessen legten wir eine ausgerollte und geteilte Lakritzschnecke als Schnürsenkel auf das Fondant und befestigten sie ebenfalls mit ein paar Tropfen Wasser. Falls ihr eine bessere Idee habt, kommentiert gerne den Artikel.

Für die Schlittschuh-Sohle rollt ihr das schwarze Fondant (Affiliate-Link) auf etwas Speisestärke aus, legt es auf den Zitronenkuchen und schneidet das überschüssige Fondant mit einem scharfen Messer ab.

Wenngleich der Schlittschuh-Kuchen alles andere als perfekt war, waren die Kinder begeistert und haben sich riesig über den schönen Geburtstagskuchen gefreut.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 40 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (12 Jahre) und dem Lavendelmädchen (9 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Rezept: Schlittschuh-Kuchen zum Schlittschuh-Geburtstag“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert