Coppenrath & Wiese

Von Krankheit und Torte

Anzeige Der Dezember war für uns alle ziemlich aufregend und anstrengend. Das Öffnen des ersten Adventskalendertürchens war der Startschuss für schlaflose Nächte, denn der Lavendeljunge konnte die Ankunft des Weihnachtsmanns nicht mehr erwarten. Kurz nach Nikolaus waren dann alle Energiereserven aufgebraucht und den Lavendeljungen erwischte es richtig. Eine Lungenentzündung hat ihn vollkommen flachgelegt. Er konnte nicht mehr in den Kindergarten gehen und es ging ihm gar nicht gut. Für uns alle eine große Herausforderung. Zum Glück befindet er sich langsam auf dem Weg der Besserung, aber noch immer ist er ziemlich schlapp. Ich hoffe sehr, dass er im neuen Jahr wieder so fit ist, dass er wieder in den Kindergarten kann.

Trotz der Krankheit des Lavendeljungen haben wir versucht, die Adventszeit so weit wie möglich zu genießen. Da er sich möglichst schonen sollte, waren wir bei unseren Aktivitäten natürlich ein wenig eingeschränkt. Ein wenig gefeiert haben wir aber trotzdem, denn neben Nikolaus und Weihnachten werden bei uns in der Familie im Dezember auch noch einige Geburtstage gefeiert.

Blaubeer-Joghurt-Blechkuchen

Statt wie sonst jede Menge vorzubereiten und zu backen, habe ich dieses Mal backen lassen und habe auf Produkte von Coppenrath & Wiese zurückgegriffen. Diese haben wir vor einiger Zeit zum Testen zugeschickt bekommen. Der perfekte Zeitpunkt also, um sie endlich aus dem Tiefkühlschrank zu holen und auszuprobieren. Insgesamt vier verschiedene Produkte von Coppenrath & Wiese galt es zu probieren.

Besonders gespannt war ich persönlich auf den Blaubeer-Joghurt-Blechkuchen. Der Kuchen aus der Serie Cafeteria fein & sahnig ist schnell aufgetaut und besteht aus einer Kombination aus Joghurt-Sahne, die zwischen dunkle Rührteigböden geschichtet wurde. Oben auf dem Kuchen befinden sich Blaubeer-Sahne sowie ganze Blaubeeren. Der Blaubeer-Joghurt-Blechkuchen von Coppenrath & Wiese ist angenehm fruchtig und lässt einen ein wenig vom Sommer träumen. Bei unseren Gästen kam er jedenfalls gut an.

Herrensahne-Kuppeltorte

Auch die Herrensahne-Kuppeltorte aus der Range Feinste Sahne kam gut an. Witzigerweise tatsächlich besonders bei den Herren, denn aufgrund des Rumgeschmacks ist die Torte schon eher herb. Die Kuppeltorte, die stolze 1.400g auf die Waage bringt, ist gefüllt mit Biskuitböden, krossem Mürbeteig und einer Herrencreme-Sahne mit Rumgeschmack und Preiselbeeren. Durch den Schokospiegel mit weißen Schokosternen hat sie einen weihnachtlichen Touch und eignet sich gut für einen gemütlichen Adventskaffee. Auch wenn kein „echter“ Alkohol enthalten ist, ist die Torte eher etwas für Erwachsene.

Ausprobieren durften wir auch eine Käse-Sahne-Rolle mit Mandarinen. Genau wie der Blaubeer-Joghurt-Blechkuchen ist auch die Käse-Sahne-Rolle von Coppenrath & Wiese bei Bedarf schnell aufgetaut. Sie ist leicht und fruchtig, hat es aber dank der Sahne doch in sich. Beim Essen musste ich ständig an meine Großeltern denken, bei denen solche Käse-Sahne-Rollen auch immer auf der Kaffeetafel standen. Da mein Herz eher für Schokolade als für Frucht schlägt, zählt die Käse-Sahne-Rolle von Coppenrath & Wiese jetzt nicht unbedingt zu meinen Favoriten. Wer jedoch gerne solche Rollen isst, wird keinesfalls enttäuscht.

Coppenrath & Wiese

Als letztes befand sich noch eine neue Dessert-Variante von Coppenrath & Wiese in unserem Testpaket: Kleiner Augenblick Marzipan-Mandel. Geschichtet und servierfertig in einem Becher befinden sich beim Kleinen Augenblick Marzipan- und Mandel-Sahne kombiniert mit einem Biskuit sowie karamellisierte Mandelstücken und Schokoladentropfen. Ich durfte in diesem Fall leider nicht probieren, denn ich vertrage keine Nüsse. Der Lavendelpapa fand es lecker, aber wenn es nach ihm ginge, dürfte das Dessert von Coppenrath und Wiese ein wenig mehr nach Marzipan schmecken.

Kleiner Augenblick Coppenrath & Wiese

Insgesamt gefallen uns die Neuheiten von Coppenrath & Wiese aber gut. In „Notsituationen“ sind sie auf jeden Fall viel Wert. Habt ihr die Neuheiten von Coppenrath & Wiese schon entdeckt? Wenn ja, wie gefallen sie euch?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

9 Gedanken zu „Von Krankheit und Torte“

  1. Hmm die Torten sehen sehr lecker aus. Ich greife bei Festen mittlerweile auch lieber auf Produkte aus der Tiefkühlabteilung zurück. Sie sind meist preiswerter als vom Bäcker, lecker und stressfreier als selbst backen.

  2. Huhu,
    mein Sohn leidet auch gerade unter einer leichten Lungenentzündung. 🙁
    Was habt ihr gemacht damit es besser wird?
    Für 2016 viel Gesundheit!
    Liebe Grüße
    Monika

    1. Der Kinderarzt hat uns ein Antibiotikum verschrieben. Das musste er 10 Tage nehmen. Außerdem haben wir jeden Tag 3x mit Kochsalzlösung inhaliert und haben streng darauf geachtet ihn möglichst zu schonen. Für euch auch alles Gute! Seit wann geht es eurem Sohn nicht gut?

      1. Danke für die Antwort. 🙂 seit Samstag hat er Husten und Fieber. Seit Montag bekommt er Antibiotika. Es geht ihm etwas besser. Aber vor allem nachts leidet er sehr 🙁
        Der Arzt hat nichts von inhalieren gesagt aber der Husten hört sich so fies an.
        Ich glaube auch nicht, dass er nächste Woche wieder in den Kindergarten geht

        1. Wir haben einen Pariboy verschrieben bekommen. Der ist gut, um den Schleim zu lösen. Der Lavendeljunge ist jetzt seit fast vier Wochen zu Hause. Ich drücke euch die Daumen, dass es nicht so lange dauert.

          1. Danke.
            Einfach mal abwarten. Nächste Woche bin ich auf jeden Fall nochmal zur Kontrolle beim Arzt .
            Euch alles Gute 🙂

  3. Die Torten sehen auf jeden Fall sehr lecker aus. Coppenrath und Wiese mag ich generell sehr gerne.
    Ich hoffe, dass es deinem Sohn bald besser geht. Eine Lungenentzündung kann schon sehr langwierig sein.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.