Die Gourmetbox im März 2015

Anzeige Vor ein paar Tagen war es so weit: Die erste Gourmetbox im Jahr 2015 trudelte bei uns ein. Nachdem das letzte Jahr gourmetboxtechnisch vielversprechend endete, war ich natürlich umso gespannter auf die neue Gourmetbox. Dieses Mal waren Produkte von sechs verschiedenen Firmen sowie eine Zeitschrift in der Box enthalten. Welche das genau waren? Hier eine kurze Auflistung des Inhalts der Gourmetbox März 2015:

  • Balsamicosenf mit Honig aus der Remstaler Senfmanufaktur
  • Eierplätzchen von der Hanneforth food for you GmbH & Co. KG
  • Havelwasser von havelwasser.com
  • HELLO Sweet Popcorn und Mini Stick Mix von Lindt
  • Früchte Masala von wunschcurry.de
  • Noble Touch Tee von ambré
  • Finesse Gourmet Lifestyle Magazin

Beim Auspacken der einzelnen Produkte war ich sofort begeistert. Viele der enthaltenen Produkte gefielen uns auf Anhieb und wurden bereits kurz nach Erhalt der Gourmetbox ausprobiert. Dazu gehörte neben der Schokolade von Lindt auch der Tee. Da ich sehr gerne Lindt Schokolade esse, freute ich mich, die neuen Produkte von Lindt auszuprobieren. Sowohl der Mini Stick Mix als auch die Sweet Popcorn Schokolade waren mir noch unbekannt. Der Lindt Mini Stick Mix ist mit knapp 3,50€ für 120g zwar ziemlich teuer, aber auch lecker. Dadurch, dass verschiedene Sorten in einer Tüte enthalten sind, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mein Favorit dabei ist Cookies & Cream, während dem Lavendelpapa Crunchy Nougat am besten schmeckt.

 

_MG_7409

Den schwarzen losen Tee, Noble Touch, durfte der Lavendelpapa probieren. Als echter Teekenner kann er ihn am besten beurteilen und auch wertschätzen. Ihm hat der in der Gourmetbox März 2015 enthaltene Tee sehr gut geschmeckt. Er ist sehr fein und blumig im Geschmack und auf jeden Fall ein echter Genussmoment. Auch der Senf hat uns gut geschmeckt. Wir haben ihn sowohl in einer Soße zum Salat als auch auf Käse gegessen. Beide Varianten waren sehr lecker. Der Senf hat eine gewisse Schärfe und ist auf jeden Fall einen Nachkauf wert.

_MG_7407

Das Havelwasser, eine Mischung aus Birnensaft und Weißwein, haben wir bislang noch nicht probiert. In der Stillzeit ist das leider nicht möglich. Die Mischung klingt aber ganz interessant, findet ihr nicht? Das Früchte-Masala ist leider gar nicht unser Geschmack und auch die Zeitschrift, könnte, wenn es nach mir geht, lieber eine andere sein. Irgendwie ist sie mir zu abgehoben.

Alles in allem hat uns aber die Gourmetbox im März 2015 gut gefallen. Die enthaltenen Produkte waren uns alle unbekannt und trafen weitestgehend unseren Geschmack. Ich bin schon gespannt, was die nächste Gourmetbox zu bieten hat.

Was sagt ihr zur aktuellen Gourmetbox? Gefällt sie euch?

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Zusammen mit der Lavendelfamilie, die aus dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (6 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) besteht, wohne ich in Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Seitdem ich Kinder habe, habe ich das Basteln für mich entdeckt und probiere viele DIY-Ideen aus. Gemeinsam mit den Kindern zu kochen, zu backen und raus in die Natur zu gehen, macht uns allen richtig viel Spaß.

11 Gedanken zu „Die Gourmetbox im März 2015

  1. Hallo Anika,

    die Hello my name is Lindt Schoki ist ganz lecker, wenn auch etwas süß. Zudem erinnert mich das Erdbeerirgendwas total an Yoghurette und die mag ich nicht.
    Der Box fehlt definitiv ein Highlight, ansonsten geht es.
    LG Tanja

  2. Das hört sich doch nach einer interessanten Zusammenstellung an! Ich hätte mich auch über die Lindt Schokolade gefreut… die Sachen sind einfach immer sooo lecker! <3
    Vlg Bloody

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.