Hochzeitsideen: Die Candybar

Anzeige Da ihr sicherlich schon ganz gespannt seid, was sich hochzeitstechnisch bei uns in den letzten Wochen und Tagen getan hat, möchte ich euch heute gerne auf den neusten Stand bringen. Nachdem wir am letzten Wochenende die zweite Hochzeitsmesse in diesem Jahr besucht und uns dort die eine oder andere Anregung geholt haben, entstand die Idee, unseren Gästen die Hochzeit mit einer Candybar zu versüßen. Dazu wollen wir auf einem kleinen Tisch eine Auswahl an Süßigkeiten aufstellen und nett dekorieren. Jeder Hochzeitsgast kann dann im Laufe des Abends immer wieder an der Candybar vorbeischlendern und sich an den Leckereien bedienen.

_MG_6605

Um die Candybar auszustatten und zu dekorieren, haben wir auch schon ein paar Kleinigkeiten bestellt bzw. eingekauft. So haben wir bereits zahlreiche Süßigkeiten zum Befüllen der Candybar besorgt und u.a. auch besondere Herzbonbons bestellt. Erhältlich sind diese beim Ja-Hochzeitsshop, der zahlreiche Produkte rund um das Thema Hochzeit bereit hält. Auf ja-hochzeitsshop.de finden Brautpaare sowohl Zubehör für die Hochzeitsfeier, die Hochzeitsdeko als auch Ideen für Gastgeschenke.

_MG_6601

Bei der Auswahl der Süßigkeiten für die Candybar haben wir darauf geachtet, möglichst alles in ähnlichen Farben zu kaufen, damit es nachher auf dem Tisch schön harmonisch wirkt. Entschieden haben wir uns für die Farbe der Liebe. In dieses Farbschema passen auch die bestellten Herzbonbons sehr gut. Neben den Bonbons wird es außerdem auch verschiedene Fruchtgummis und Traubenzucker geben.

_MG_6603

Außerdem haben wir uns auch schon Gedanken gemacht, wie wir die Candybar gestalten wollen. Wahrscheinlich werden wir die Süßigkeiten in verschiedene Gläser füllen. Dabei bin ich mir noch nicht sicher, ob wir einheitliche Gläser verwenden oder bunt mischen werden. Ich denke, beides hat seinen Charme. Um die Süßigkeiten aus den Gläsern zu angeln, haben wir beim Ja-Hochzeitsshop außerdem kleinen Zangen und Schaufeln bestellt. Diese sind aus Kunststoff und in verschiedenen Farben recht günstig erhältlich.

IMG_6611

Schmücken werden wir die Candybar wahrscheinlich mit einer Wimpelkette, Pompoms und Kerzen. Außerdem schwirren mir noch ein paar weitere Ideen im Kopf rum. Ich bin gespannt, wie sich alles entwickelt. Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Ideen für mich?

Ist euch auf einer Hochzeit schon einmal eine Candybar begegnet? Wenn ja: Wie war die hergerichtet?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

16 Gedanken zu „Hochzeitsideen: Die Candybar

  1. ich habe von candybar bisher noch nie was gehört aber so eine Idee find ich schon richtig klasse, unsere Nachbarin heiratet demnächst, da werd ich ihr deinen klassse Tipp doch auch mal stecken, denke sie kennt des auch noch nicht.
    Lieben Gruß
    Petra

    Ps. dein neues design gefällt mir richtig gut, war ja die letzte Zeit kaum online und hab des erst nu entdeckt;)

  2. Hallo,
    da habt ihr eine großartige Idee! Wir hatten eine Candybar auf unserer Hochzeit vor zwei Jahren und letztes Jahr eine auf der Pullerparty unserer Tochter und sie wurden stark genutzt. Ich hatte immer einen extra Tisch dafür, auf der Hochzeit so: alles in schwarz, rot und ein bisschen weiß mit Zuckerstangen, weißen Mäusen, Kinderschokolade,diversen Gummitieren (der Onlineshop von Haribo war sehr hilfreich), so Pfefferminzdrops, Herzlutschern und auf dem Tisch standen neben recht altmodischen und schönen Gefäßen auch unsere Anfangsbuchstaben und weiße Tütchen, auf die wir unsere Initialien gemalt haben. Bei der Pullerparty die gleichen Gefäße, auch eine Bonbonniere und so süße Schaufelchen, diesmal aber ganz bunt gefüllt, mit Riesenschlangen und Schnullern. Ich liebe Candybars, weil jeder sich selbst oder auch leider Zuhausegebliebenen etwas mitbringen kann und ja jeder mal Lust auf etwas Süßes hat!
    Ganz lieben Gruß und viel Spaß noch bei den Hochzeitsvorbereitungen!

    1. Hört sich toll an! Hättest du evtl. ein Foto von eurer Candybar? Vor dem inneren Auge habe ich zwar schon eine Vorstellung, wie unsere Candybar aussehen soll. Anregungen und Ideen sind aber noch sehr willkommen.

  3. Huhu,
    als erstes mal, sehe ich dein Blog erstrahlt im neuen Design. Ich muss zugeben es ist etwas ungewohnt aber gefällt mir sehr gut & ist sehr übersichtlich. Etwas weniger violett *g* aber trotzdem mit schönen Farben bespickt. Hast du super gemacht 🙂

    So aber jetzt zu der Candybar, wow was für eine coole Idee ist das denn? Ich war noch nie bei einer Hochzeit wo es sowas gegeben hat, einmalige Idee.

    Ich stelle es mir gerade bildlich vor, mhm himmlisch 🙂

    Liebste Grüße Heike

  4. Huhu, Ich kenne es auch von Hochzeiten, dass es eine Candybar gibt und finde dies klasse. Allein optisch ist es ein echter Hingucker! Liebe Grüße

    P.S. Dein neues Design gefällt mir super! 🙂

  5. Huhu. Ich habe eine zu meiner Babyshower geschenkt bekommen. Natürlich vornehmlich rosa gehalten. Die Einheitlichkeit kann man super durch gleiche Gefäße oder Teller erzielen. Viel Spaß beim dekorieren! Silvia

  6. klasse Idee Eure Candy Bar. Wir sind ebenfalls Fans von diesen roten Bon Bons. Wir finden auch, dass eine Candybar völlig ausreicht um Eindruck zu schinden So ein paar Artikel, die man auch auf einem sweet table findet, dürfen es schon sein, aber eine Candybar sollte kreativ sein und nicht arm machen! Mah weiter so Anika! LG

  7. Oh wie schön, genauso stell ich mir coole Süßigkeiten vor :). Ih finde auch man kann eine Candy Bar so schön selbstgestalten ohne viel Geldaufwand. Süße Details 2 Dauen hoch 🙂 Anika. Gab es noch ein Foto hier auf deinem Blog ? Liebe Grüße Nessi

  8. Hallo! 🙂
    Wow, sehr schön! Candy bars sind etwas tolles!
    Ich hatte letztes Jahr auf meiner Hochzeit eine Candy Bar und es hat eine menge spaß gemacht, es zu dekorieren. Vorallem ist es etwas persönliches und man kann da seine Fantasie und wünsche freien lauf lassen. Wir hatten Cakepops, bunte Bonbons, Muffins und passend zur Deko Popcorntüten bedrucken lassen mit unserem Hochzeitstag und Namen. Die haben wir mit Popcorn und Süssigkeiten befüllt. Das sah total schön aus. Wir haben auch neben dem Tisch einen kleinen Kunstbaum mit Ästen hingestellt, wo unsere gemeinsamen Bilder an den Ästen hangen. Es war auf jeden Fall eine schöne Zeit… das Schönste an der Hochzeit ist die Organisation! 😀

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.