Eine Weihnachtskrippe für Kinder

Anzeige Auch wenn es noch etwa zwei Monate dauert bis die Adventszeit wieder beginnt, „verschwende“ ich in den letzten Wochen schon hin und wieder einen Gedanken daran. Gerade, weil bei uns in der Familie in dieser Zeit zusätzlich noch einige Geburtstag gefeiert werden, wird es im Monat vor Weihnachten oft ziemlich hektisch. Deshalb habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr schon im Oktober und November möglichst viele Erledigungen zu machen.

Da der Lavendeljunge Weihnachten sicherlich in diesem Jahr schon deutlich bewusster erlebt als noch im letzten und wir ihn gerne auch ein wenig darauf „vorbereiten“ möchten, habe ich mir überlegt, dass wir dieses Jahr eine Krippe aufstellen werden. Ich selbst kenne das aus meiner Familie nicht; Ich weiß aber, dass viele Familien nicht nur zu Weihnachten, sondern auch schon in der Adventszeit, eine Krippe bei sich im Wohnzimmer stehen haben und beispielsweise statt eines Adventskalenders jeden Tag ein weiteres Element der Weihnachtskrippe in den Stall stellen. Ich finde das eine sehr schöne Idee, denn so sehen die Kinder, ähnlich wie beim Adventskalender, dass sich der Heilige Abend nährt.

Da ich für den Lavendeljungen gerne eine kindgerechte Weihnachtskrippe haben wollte, haben ich mich speziell nach einer Weihnachtskrippe für Kinder umgesehen. Im Onlineshop von Kirchliche Kunst, die neben Krippen auch verschiedene andere religiöse Geschenke wie Taufkerzen, Bücher, Figuren und Schmuck anbieten, habe ich gefunden, was ich gesucht habe: Die Krippenfiguren sind zwar, wie ich es gerne wollte, aus Holz, aber nicht so filigran gearbeitet, dass man Angst haben muss, dass sie jeden Augenblick zerbrechen. Vielmehr eignen sie sich zum (Nach-)Spielen der Weihnachtsgeschichte. Die Figuren sind handgefertigt und sehr farbenfroh. Genau, wie ich sie mir vorgestellt habe. Dank ihrer recht geringen Größe (etwa 8cm) eignen sie sich gut für Kinderhände. Die einzelnen Figuren sind sauber verarbeitet und haben kleine Kleberreste oder Splitter, so dass ich mit meiner Wahl zufrieden bin.

Wie gefällt euch die Kinder Weihnachtskrippe? Würdet ihr sie euch auch aufstellen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

11 Gedanken zu „Eine Weihnachtskrippe für Kinder

  1. Och, die ist süß! Und man kann auch mal ein bisschen damit spielen, finde es immer so schaden, wenn den Kleinen verboten wird, ja BLOSS NICHT DIE FIGÜRCHEN anzugreifen, weil diese so filigran und zart sind! Da passt so eine hübschen Kinder-Weihnachtskrippe viel, viel besser!!!

  2. Wir hatten jahrelang die Krippe von Fisher Price Little People – optimal zum Bespielen ;)<br />Weiß auch nicht, warum ich sie verkauft habe, ein bißchen tuts mir nun leid drum. Vielleicht doch wieder eine neue Krippe?! Die Kinder fandens nämlich auch ganz toll und sind von der Geschichte rund ums Jesuskind sehr fasziniert!<br /><br />Viele Grüße, Sandra

  3. Die ist niedlich und ja, die würde ich hinstellen. Unsere Tochter hat im Kindergarten eine gebastelt und die ist ganz süß geworden. Die in einem Karton zu lassen wäre viel zu schade. Dazu verwendet haben sie ausschließlich Holzmaterialien. Ein Baumabschnitt ist die Grundlage, darauf stehen die Figuren, die eine Tischlerei gemacht hat (ganz einfache Figuren wie zb. ähnlich vom Carcassone-Spiel).

  4. die Krippe sieht ja echt super aus,für uns wär die aber leider noch nichts,denke die Kleine würd da dann die meisste zeit versuchen dranzukommen um doch zu probieren ob die Figuren nicht doch in ihrem kleinen Mund verschwinden könnten,irgentwie denkt Celina momentan alles was hübsch ist könnte sie auch essen:D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.