Gutscheine für ein Fotobuch zu gewinnen

Anzeige Während ich in den ersten Monat nach der Geburt des Lavendeljungens ganz gewissenhaft aus den vielen Fotos, die damals entstanden, liebevoll jeden Monat ein Fotobuch erstellte und darin die wichtigsten Entwicklungsschritte festhielt, habe ich es mittlerweile ziemlich schleifen lassen. Noch immer fehlen vom ersten Lebensjahr noch einige Monate, wobei die Erinnerung daran schon bedrohlich schwindet, und vom zweiten Lebensjahr gibt es bislang nur vom ersten Vierteljahr, das ich damals schon zusammengefasst habe, ein Fotobuch.

Da ich nun mal wieder ein wenig Luft hatte, habe ich die Zeit genutzt, Fotos sortiert und auch gleich ein Fotobuch erstellt. Genau wie bei fast allen Fotobüchern, die ich bis jetzt gestaltet habe, habe ich dabei den Anbieter Albelli genutzt. Dieser hat nicht nur recht faire Preise; Auch die Fotobuchsoftware ist angenehm einfach und selbsterklärend zu bedienen. Anders als bei anderen Anbietern muss man nicht unbedingt extra eine Software herunterladen, sondern kann das Fotobuch bequem im Broswer gestalten. Für mich als Mac-User ist das sehr angenehm, denn bei anderen Fotobuchanbietern habe ich schon oft die Erfahrung gemacht, dass für den Mac entweder gar keine Software zur Verfügung steht oder diese ständig abstürzt. Bei Albelli habe ich dieses Problem nicht.

Gestalten kann man die Fotobücher, wie bei anderen Anbietern auch, in den unterschiedlichsten Formen und Größen. Für meiner Fotobuchreihe wähle ich immer das quadratische Format in der Größe 21 x 21 cm. Ich finde, das Buch hat eine gute Größe und liegt gut in der Hand. Beginnt man mit dem Gestalten des Fotobuches, kann man wählen, ob man die Fotos manuell oder automatisch einfügen (lassen) möchte. Hat man nicht ganz so viel Zeit, kann man sich die Bilder automatisch auf die Seiten verteilen lassen, hat dann aber noch die Möglichkeit, selbst Hand anzulegen. Ich wähle in der Regel die Möglichkeit, die Bilder manuell einzufügen. Dann kann man die Anzahl sowie die Anordnung der Fotos auf der Seite selbst bestimmen. Dabei kann man entweder selbst die Bildrahmen festlegen oder sich an der Formatvorlagen bedienen. Auch den Hintergrund kann man frei gestalten. Entweder man entscheidet sich für eine Farbe, ein Muster oder auch ein Foto. Bei der Seitenanzahl im Fotobuch ist man übrigens, was ich sehr angenehm finde, recht frei. Es muss lediglich eine Mindestanzahl erreicht werden; Danach kann man gegen einen Aufpreis weitere Seiten dazu nehmen.

Ist man mit der Gestaltung des Fotobuches fertig, kann man es schnell und einfach hochladen. Beim Hochladen kann man einige Zusatzoptionen wählen, muss es natürlich nicht. So kann man zum Beispiel einen Einband gestalten oder die Fotos in Hochglanz drucken lassen. Bei der Gestaltung des Einbandes steht entweder ein Einband mit einem eigenen Foto, ein Leineneinband oder ein Ledereinband zur Auswahl, wobei man die Einbände individuell beschriften lassen kann.

Nach der Bestellung erhält man sein Fotobuch innerhalb von sieben Werktage per Post zugeschickt. Dafür fallen Versandkosten in Höhe von 4,95€. Dank der Zufriedenheitsgarantie ist einem ein perfektes Fotobuch sicher. So musste ich bei meiner letzten Bestellung leider reklamieren, da am linken Seitenrand, wahrscheinlich, weil das Fotobuch falsch beschnitten wurde, ein weißer Streifen zu sehen war. Außerdem fehlte bei meinem Titel auf dem Einband ein Punkt. Dank des guten und schnellen Kundenservice erhielt ich allerdings innerhalb eines Tages einen Gutscheincode, so dass ich das Fotobuch in korrigierter Version noch einmal bestellen konnte, was ich sehr nett finde. Leider kam trotz meiner Änderungen das Fotobuch wieder genau so bei mir an, was mich ein wenig verwundert. Evtl. liegt es daran, dass zwischen dem Bestellvorgang und der Erstellung des Fotobuches ein Softwareupdate gab. Allerdings wurde mir beim Betrachten des Fotobuchs im Browser kein Fehler angezeigt, was ein wenig ärgerlich ist. Mal sehen, ob ich den Nerv habe und noch mal bei Albelli nachhake.

Wie ich bereits geschrieben habe, habe ich schon oft bei Albelli bestellt. Da sonst immer die Qualität stimmt und auch der Service sehr schnell und nett ist, kann ich euch den Anbieter nur empfehlen. Über das Ergebnis bin ich jedes Mal wieder aufs Neue überrascht. Die Fotobücher sind nicht nur schön als eigene Erinnerung, sondern können auch gut verschenkt werden.

Verlosung
Falls ihr den guten Service und die tollen Produkte von Albelli auch einmal ausprobieren wollt, hinterlasst unter diesem Artikel einfach einen Kommentar. Die ersten zehn, die kommentieren, erhalten einen Gutscheincode im Wert von 15€, den ihr für ein Fotobuch bei Albelli einlösen könnt. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

26 thoughts to “Gutscheine für ein Fotobuch zu gewinnen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.