Unterwegs mit dem Rad

Anzeige Da die meisten Arbeiten im und am Haus mittlerweile erledigt sind, bleibt uns nun wieder mehr Zeit für die Familie. Vor allem der Lavendeljunge musste in den letzten Wochen oft zurückstecken. Schließlich wollten wir möglichst schnell alles fertig haben. Nichts war mehr mit großen Ausflügen oder langen Spielplatzbesuchen. Und dann hat sich der Arme auch noch ungünstig an seinem Fuß verletzt, so dass er in seinen Bewegungen erst einmal ziemlich eingeschränkt war. Seit über einer Woche läuft er nun humpelnd durch die Welt. Zum Glück hat er sich nichts Schlimmeres getan, aber als Mama leidet man ja immer doppelt mit. Ich kann es gar nicht richtig mit ansehen.

Damit der Lavendeljunge wenigstens ein bisschen Frischluft hat, waren wir mit ihm vor und nach unserem Urlaub besonders viel mit dem Fahrrad unterwegs. Zum Glück konnte er nach zwei Tagen wieder mit seinem Fuß auftreten, so dass er problemlos in seinem Britax Römer-Sitz transportiert werden konnte. Vom Gepäckträger aus kann er nicht nur die Welt beobachten, sondern ist auch gut abgelenkt. Denn auf Dauer ist er nur in seinem Zimmer einfach nicht zu ertragen. Man merkt richtig, wie ihm die Bewegung fehlt.

Da sich mit dem Sitz auch längere Touren anbieten, haben wir am Sonntag einen Picknickrucksack gepackt und sind alle zusammen zum nahgelegenen Tiergehege gefahren, denn der Lavendeljunge liebt Tiere über alles. Um seinen Fuß zu schonen hatten wir unseren Tragesack dabei, so dass er sich von oben alles genau angucken konnte. Nachdem alle Tiere besucht und teilweise auch gefüttert waren, machten wir es uns auf einer Bank gemütlich, genossen die wenigen Sonnenstrahlen und aßen unser mitgebrachtes Picknick.

Auf dem Rückweg war den Lavendeljunge so k.o., dass er einschlief. Zum Glück lässt sich der Jockey Comfort in eine Liegeposition kippen, so dass einer ruhigen Rückfahrt nichts mehr im Wege stand.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Unterwegs mit dem Rad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.