Bald läuten die Hochzeitsglocken

Anzeige Nachdem der Lavendeljunge nun schon über ein Jahr ist, können wir uns endlich dem nächsten großen Projekt widmen. Wie einige von euch wissen, sind „mein Mann“ und ich nicht verheiratet. Schon vor der Schwangerschaft war klar, dass wir irgendwann heiraten wollen. Doch wann stand noch nicht fest. Schnell wurde klar, dass wir es auch während der Schwangerschaft schaffen. Klar hätte man die Hochzeit ohne Probleme ausrichten können, wenn da nicht mein Anspruch an einen perfekten Tag wäre.

Ich möchte zwar nicht viele Gäste einladen, mehr als 50 werden es auf keinen Fall, dafür aber viel selbst vorbereiten und organisieren. Und das war in der Schwangerschaft und nach der Geburt einfach nicht drin. Im nächsten Sommer soll es nun aber endlich so weit sein. Und wie „Heiratsverrückte“ nun mal sind, kann man schon jetzt langsam mit den Vorbereitungen beginnen.

Ein wichtiger Bestandteil werden natürlich die Ringe sein. Wir hatten überlegt, ob wir bei einem Goldschmied die Ringe selber gestalten wollen. Ich stelle mir das sehr schön vor, denn dann sind sie auf jeden Fall etwas ganz Besonderes. Alternativ könnte ich mir auch einen schlichten Ring aus Weißgold mit einem kleinen Stein für mich vorstellen. Bei Faszinata gibt es beispielsweise eine große Auswahl an schönen Eheringen.

Ich bin gespannt für was wir uns entscheiden. Noch haben wir ja ein wenig Zeit. Was für Ringe tragt ihr? Wieso habt ihr euch dafür entschieden?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Bald läuten die Hochzeitsglocken“

  1. Schön, dass Du heiraten wirst. Das ist wirklich der schönste Tag im Leben. Leider ist es davor sehr sehr stressig. Die Vorbereitungen sind echt sehr nervenaufreibend. Aber es lohnt sich. Als ich heiraten wollte, war mir ein Wedding-Planner einfach zu teuer. Eine Freundin von mir hat 2 Jahre später geheiratet und ein die Hochzeit mithilfe von Veranstaltungsplanern organisiert. Die waren total toll

  2. Ertsmal Glückwunsch das ihr diesen Schritt gehen möchtet. Schmuck trage ich generell leider sehr wenig und Ringe schonmal gar nicht, deshalb liegt mein Ehering auch in einer Schatulle *schäm* In dem Shop werdet ihr bestimmt was schönes finden. LG Desiree

  3. Tolle Entscheidung, herzlichen Glückwunsch! <br />Ich war vor meiner Hochzeit in einem Forum und hab da tolle Ideen sammeln können und mich mit anderen Brautzillas ausgetauscht. Es sind tolle Freundschaften entstanden und auch Themen außerhalb der Hochzeit besprochen worden. Vielleicht ist das ja auch was für dich. Schau doch einfach mal bei Weddix vorbei. <br /><br />LG Jule

  4. Oh, wie toll. Wir warten ja auch noch immer, daß mein Sohn seine Liebste heiratet,aber heutzutage ist da ja nicht mehr so zwanghaft wie früher. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und auch viele Nerven für die Vorbereitungen.<br />LG ChrisTa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert