Upcycling Ideen einfach Kneipp

Anzeige: Upcycling-Idee – Kerzenhalter aus leeren Dosen von Kneipp® (inkl. Gewinnspiel)

Anzeige Schon beim Aufstehen merke ich: Das wird heute nicht mein Tag. Ein viel zu voller Terminkalender, schlecht gelaunte Kinder, ganz viel Regen und ein Laptop, der endgültig das Zeitliche segnet. Um nicht völlig aus dem Gleichgewicht zu geraten und am Abend wieder zur Ruhe zu kommen, brauche ich unbedingt einen Augenblick nur für mich. Nach einer gefühlten Ewigkeit habe ich mir endlich mal wieder ein Bad eingelassen. Ehrlich gesagt hatte ich schon ganz vergessen, wie angenehm es sein kann, es sich ganz alleine bei Kerzenschein mit einem tollen Badezusatz und einem guten Buch im warmen Wasser gemütlich zu machen.

(mehr …)

Badespaß mit Kneipp

Anzeige Der Lavendeljunge ist eine richtige Wasserratte. Wenn es nach ihm ginge, würde er eigentlich jeden Tag baden – vor allem, wenn er einen besonderen Badezusatz verwenden darf. Deshalb ging es für ihn auch sofort in die Badewanne, als bei uns vor ein paar Tagen die neuen Badezusätze von Kneipp zum Testen ankamen. Grund dafür: Die Kneipp Naturkind-Reihe hat nicht nur ein neues Design bekommen, sondern es gibt auch einige neue Produkte. Anders als bisher sind die Produkte nun farblich je nach Geschlecht unterschiedlich gestaltet.

Ausprobiert haben wir in diesem Zusammenhang zwei verschiedene Produkte. Bei dem einen handelt es sich um das Seeräuber Schaumbad mit Apfelduft. Dieses verfärbt das Badewasser nicht nur grün, sondern versprochen werden auch riesige Schaumberge, die die Kinder zum Spielen und Experimentieren einladen. Erhältlich ist das Schaumbad für etwa einen Euro in einer Einmalpackung. Ich persönlich finde den Geruch etwas künstlich, aber ich greife auch bei Seife und Co nicht unbedingt zum Apfelduft. Auch die versprochenen Schaumberge ließen sich nicht wirklich blicken. Es entstand beim Einlassen des Wassers zwar Schaum, aber viel war das nicht. Dem Lavendeljungen gefiel das Baden in dem Seeräuberbad trotzdem.

Beim zweiten von uns getesteten Produkt handelt es sich um das Naturkind Drachenkraft Shampoo & Dusche. Auch wenn der Lavendeljunge das Baden oder auch Duschen über alles liebt, beim Thema Haarewaschen kommt es eigentlich immer zum Streit. Mit dem neuen „Rittershampoo“ ist der Lavendeljunge zwar nicht ganz wild auf das Haare waschen, die Diskussionen sind aber immerhin kürzer geworden. Schließlich müssen kleine Ritter auch Haare waschen. Wie auf der Packung versprochen, ziept es nicht in den Haaren und ist vom Duft her auch angenehm. Beide getestete Produkte verträgt der Lavendeljunge trotz seiner recht empfindlichen Haut gut.

Falls ihr also auch einen kleinen Ritter oder Seeräuber zu Hause habt, schaut euch doch mal in der Naturkind-Reihe von Kneipp um. Dem Lavendeljungen gefällt sie auf jeden Fall!

Badezusätze und Seifen von Latori

Anzeige So langsam merke ich, dass die ganze Renovierungs- und Umzugszeit ziemlich an die Substanz geht. Bereits mit dem Aufwachen fühle ich mich müde und am Abend würde ich am liebsten auch spätestens um 20 Uhr ins Bett gehen. Hinzu kommt ein quengelnder Lavendeljunge und ein Chaos im ganzen Haus. Zeit, sich endlich mal wieder ein bisschen Entspannung zu gönnen.

Dies geht für mich am schnellsten in der Badewanne. Ein paar Kerzen, schöne Musik und ein toller Badezusatz: Schon sieht die Welt wieder ganz anders aus – jedenfalls kurz. Zum Glück haben wir auch im neuen Haus wieder sowohl eine Dusche als auch eine Badewanne, weshalb ich mir vor ein paar Tagen einen Großeinkauf bei Latori genehmigt habe. Bei Latori handelt es sich um einen Onlineshop, der ein großes Sortiment an Badezusätzen, Seifen und anderen Wellnessartikeln anbietet, die teilweise sehr ausgefallen sind und trotzdem kein Vermögen kosten. Durch die schöne Aufmachung eignen sie sich auch gut zum Verschenken.

Wie bereits erwähnt, wollte ich mir für die Badewanne etwas gönnen und habe mir einige Badebomben bestellt, die es bei Latori in allen Formen und Farben gibt. Entschieden habe ich mich für verschiedene Sprudeltabletten, in die beispielsweise frische Blütenblätter eingearbeitet sind. Die Sprudeltabletten sind dabei so groß, dass sie für etwa vier Sprudelbäder reichen. Ich persönlich finde das ein wenig unpraktisch, denn man muss die Tablette nach oder bei Bedarf auch während des Badens wieder aus dem Wasser fischen und muss das nasse Teil auch noch bis zum nächsten Bad irgendwo aufbewahren. Toll sehen die großen Sprudeltabletten aber schon aus.

Auch ein Shea Butter Bade-Souffle Stachelbeertee wanderte in meinen virtuellen Warenkorb. Dahinter verbirgt sich ein kleines Törtchen mit Stachelbeerduft und Sheabutter. In meiner Badewanne habe ich schon ein paar dieser Badezusätze ausprobiert. Sowohl während als auch nach dem Baden fühlen sie sich angenehm auf der Haut an und hinterlassen ein gutes Gefühl. Auch der Duft ist angenehm. Nach dem Baden lassen sie sich rückstandslos aus der Wanne entfernen.

Außer den Badezusätzen habe ich auch im Seifenbereich ordentlich zugeschlagen. Die teilweise handgemachten Seifen sehen wirklich super aus. Kaufen kann man die Seifen meist als 50g- oder 100g-Stücken, wobei das Gewicht leicht variieren kann, da die Stücke frisch zugeschnitten werden. Angeboten werden Sorten wie beispielweise „Honig & Haferlocken“ oder „Rosen & Rosenblätter“.

Wer ein wenig Geld sparen möchte, kann sich die Produkte in verschiedenen Probiersets selbst zusammenstellen. Auch Geschenksets werden angeboten. Solltet ihr euch oder jemand anderen also auch mal wieder verwöhnen wollen, schaut doch mal bei Latori vorbei. Es lohnt sich!

Was macht ihr, um euch zu entspannen bzw. um abzuschalten?

Produkttest: Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad Gute Laune Maracuja Grapefruit

Anzeige Gute Laune? Die kann man eigentlich immer gebrauchen. Vor allem, wenn es draußen kalt, regnerisch und dunkel ist. Da ich eine glückliche Badewannenbesitzerin bin, kann ich dank Kneipp bei schlechter Stimmung nun ganz schnell wieder gute Laune bekommen. Aus der Serie der Aroma-Pflegeschaumbäder gibt es nämlich ein Badezusatz mit dem tollen Namen „Gute Laune“.

Das Schaumbad enthält natürliche Öle aus Maracuja und Grapefruit und riecht sehr fruchtig. Beim Schnuppern an der Flasche finde ich den Geruch ehrlich gesagt etwas künstlich. Normalerweise bin ich nicht so der Fan von fruchtigen Gerüchen, doch beim Baden selbst wird der Geruch schwächer. Im Vordergrund bleibt jedoch weiterhin der Maracujageruch. Genau wie beim Seelentröster Schaumbad benötigt man für ein Vollbad eine Verschlusskappe voll Badezusatz. Der Badezusatz selbst ist orange. Diesen gibt man ins laufende Badewasser, das sich sofort gelb bis orange verfärbt. Den Effekt finde ich wirklich klasse, denn die Verfärbung ist richtig farbenfroh und macht wirklich gute Laune. Beim Einlaufen des Wassers bilden sich zudem große Schaumberge, die zu einer Schaumschlacht einladen. Da sich sowohl der Schaum als auch der Geruch sehr lange hält, kann man beim Baden super neue Energie und gute Laune tanken. Nach dem Baden muss man die Wanne jedoch sehr gründlich ausspülen, da sich die Farbe etwas an der Badewanne festsetzt. Der Haut tut das Bad im Gute Laune-Schaum übrigens sehr gut: Sie fühlt sich danach angenehm weich und geschmeidig an. Enthalten sind in der Flasche 400ml, die für etwa acht Bäder reichen. Im Handel kostet sie 3,99€.

Wer exotische Düfte mag und sich in viel Schaum zu Hause fühlt, dem kann ich das Gute Laune Aroma-Pflegeschaumbad nur empfehlen. Mich konnte es aufgrund des Geruchs leider nicht ganz überzeugen. Ich bleibe lieber bei meinem Lieblingsbadezusatz von Kneipp: dem Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart. Das ist einfach unschlagbar!

Produkttest: Kneipp Aroma-Pflegeschaumbad Seelentröster Kakao

Anzeige Winterzeit ist Badezeit. Nichts ist schöner als nach einem langem Spaziergang durch den Schnee in die Badewanne zu sinken und zu entspannen. Dazu noch ein toller Badezusatz, ein wenig Kerzenschein und Musik; dann ist der Abend perfekt. Wie ihr wisst, nutze ich, seit ich Kneipp VIP-Autorin bin, vor allem Badezusätze von Kneipp. Zur Zeit habe ich das Aroma-Pflegeschaumbad Seelentröster Kakao in Benutzung, das ich euch nun gerne einmal genauer vorstellen möchte.

Passend zu den dunklen und oft stressigen Tagen gibt es mit diesem Schaumbad eine extra Portion Schokolade, denn es enthält Kakaoextrakt. Bereits die Flasche ist appetitlich mit Bildern von Schokolade und Kakaobohnen gestaltet, so dass man gleich Lust auf Schokolade bekommt. Deshalb ist es umso wichtiger, dass auf dem Flaschendeckel ein Hinweis steht, dass das Schaumbad nicht zum Verzehr geeignet ist. Öffnet man die Flasche strömt einem ein herrlicher Schokoladenduft entgegen. Für ein Vollbad füllt man die Verschlusskappe einmal mit dem Schaumbad auf und kippt den Inhalt anschließend ins einlaufende Badewasser. Das Schaumbad selbst hat eine dunkelbraune Farbe und ist recht dickflüssig, so dass man wirklich das Gefühl hat als würde man Schokolade ins Badewasser gießen.

Das Badewasser färbt sich bereits nach kurzer Zeit hellbraun, was dann nicht unbedingt mehr so appetitlich aussieht. Dafür bildet sich aber auch ein toller Schaum, der sich sehr lange hält und das braune Wasser überdeckt. Der Schaum duftet angenehm süßlich und irgendwie auch nach Schokolade. Das Bad im Schaum ist eine tolle Gelegenheit um seine Seele baumeln zu lassen. Wer sich in der Badewanne zusätzlich noch einen heißen Kakao mit Sahne gönnt, ist danach bestimmt mehr als glücklich. Nach dem Baden fühlt sich die Haut zart und weich an. Dieses Gefühl hält einige Stunden an.

Meiner Meinung nach hat Kneipp mit dem Seelentröster mal wieder ein tolles Produkt geschaffen, das sich auch zum Verschenken hervorragend eignet. Erhältlich ist das Schaumbade in einer 400ml Flasche, die für mindestens acht Bäder reicht und nur 3,99€ kostet.

Produkttest: Kneipp Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart

Anzeige Nach einem langen, stressigen Tag gönne ich mir Abends gerne ein gemütliches, warmes Bad. Dann mache ich es mir mit Kerzen und einem tollen Badezusatz richtig gemütlich. Da ich zu trockener Haut neige, muss ich aufpassen, welchen Badezusatz ich verwende. Denn zu häufiges Baden oder Baden mit dem falschen Zusatz führt bei mir zum verstärkten Austrocknen der Haut. Beim Stöbern im Kneipp Sortiment bin ich auf ein tolles Pflegeölbad gestoßen, das ich euch gerne vorstellen möchte. Es handelt sich um das Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart.

Zu kaufen gibt es das Pflegebad in der 100ml Flasche in jedem gut sortierten Drogeriemarkt. Preislich liegt das Öl bei 4,99€, was ich angemessen finde. Mit etwas Glück bekommt ihr zur Zeit aber auch die Jubiläumsflasche mit 120ml für den gleichen Preis, denn Kneipp feierte im Jahr 2011 sein 120. Jubiläum (1981 bis 2011). Für den Badegenuss einfach den Schraubverschluss bis zur Markierung füllen, was etwa 10ml entspricht, und in das einlaufende Badewasser geben. Die angegebene Menge reicht völlig aus, so dass man mit einer Flasche etwa zehn bis zwölf Mal baden kann. Das Pflegebad besteht aus über 90% reinem Mandelöl und ist deshalb besonders wohltuend für die Haut. Das Mandelöl zeichnet sich durch seinen besonders hohen Anteil an essentiellen Fettsäuren aus und zieht daher sehr schnell in die Haut ein. Durch das Öl eignet es sich besonders für sensible und trockene Haut, weshalb das Pflegebad wie für mich geschaffen ist. Bereits während des Badens fühlt sich die Haut angenehm weich an. Auch nach dem Baden bleibt ein angenehmes Gefühl auf der Haut zurück. Das Öl zieht schnell in die Haut ein, so dass sich kein Film auf der Haut bildet. Dieses Gefühl hält für mehrere Stunden an. Toll ist auch der Duft des Pflegeölbades. Es riecht sowohl während des Badens als auch später auf der Haut angenehm nach Mandel. Zudem ist es frei von Konservierungsstoffen und Mineralölen, weshalb es sich auch für empfindliche Haut eignet. Aufpassen muss man allerdings nach dem Baden, da die Wanne durch das Öl rutschig wird. Also am besten nach der Anwendung gut auspülen.

Insgesamt bin ich jedoch von dem Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart mehr als begeistert. Der Duft und das Hautgefühl sind einfach super und ich kann mich gut entspannen. Eine absolute Kaufempfehlung.

November-Adventskalender: Viertes Türchen

Anzeige Es ist soweit. Ich darf das vierte Adventskalendertürchen öffnen und euch mit einem Set zum Thema „Baden“ überraschen. Wieder habe ich zwei tolle Produkte aus dem Kneippsortiment für euch ausgesucht, die ich euch gerne vorstellen möchte. Diese Woche könnt ihr neben Badekristallen eine Badekomposition gewinnen. Also alle Badewannenbesitzer gut aufgepasst und mitgemacht:

Badekristalle Glückliche Auszeit
Wenn ihr mal wieder richtig entspannen und euch eine glückliche Auszeit gönnen wollt, sind die Badekristalle „Glückliche Auszeit“ mit rotem Mohn und Hanf genau das richtige für euch. Die Badekristalle verfügen über einen hohen Anteil naturreinem Thermalsolsalz aus der Saline Luisenhall und sind frei von chemischen Zusätzen und Umwelteinflüssen. Zum Baden einfach etwas von den Kristallen in das Badewasser geben. Die lösen sich schnell auf und verbreiten einen wunderbaren Duft. In der Packung, die ich verlose, sind 500g enthalten, was etwa für acht bis zehn Bäder reicht. Verwendbar sind sie übrigens auch im Whirlpool.

Badekomposition
Da ich mich einfach nicht entscheiden konnte, sind diese Woche ebenfalls eine tolle Auswahl von zehn beliebten und bewährten Gesundheits- und Pflegebädern in einer wiederverwendbarer Kosmetiktasche im Set enthalten. So habt ihr die Möglichkeit euch einmal durch das Kneippsortiment zu testen. In der Badekomposition enthalten sind jeweils Fläschen mit 20ml Inhalt, die für ein Bad reichen. Dabei könnt ihr folgende Sorten ausprobieren:

  • Gesundheitsbad Entspannung Pur – Melisse, 
  • Pflegeölbad Zeit für Zweisamkeit, 
  • Gesundheitsbad Harmonie Pur – Lavendel Orange, 
  • Gesundheitsbad Muskel Aktiv – Wacholder, 
  • Gesundheitsbad Glückliche Auszeit – Roter Mohn Hanf, 
  • Pflegeölbad Mandelblüten Hautzart, 
  • Gesundheitsbad Rücken Wohl – Teufelskralle, 
  • Gesundheitsbad Meditation Pur, 
  • Pflegeölbad Kuschelbad
  • Pflegeölbad Winter Harmonie.

Wenn ihr das schöne Set gewinnen wollt, müsst ihr folgendes tun:

1. Regelmäßiger Leser meines Blogs sein und gerne auch Fan meiner Facebookseite (https://www.facebook.com/lavendelblog). Einfach das unten stehende Formular ausfüllen. Dafür erhaltet ihr ein Los.

2. Ein zweites und drittes Los könnt ihr euch verdienen, indem ihr das Gewinnspiel auf Facebook oder Twitter teilt.

3. Drei weitere Lose könnt ihr erhalten, wenn in eurem eigenen Blog über dieses Gewinnspiel berichtet.

Insgesamt könnt ihr diese Woche also sechs Lose bekommen. Bitte tragt euch in das unten stehende Formular ein und gebt an, welche Optionen ihr gewählt habt. Das Gewinnspiel läuft bis zum 20.11.2011. Den Gewinner werde ich per Mail benachrichtigen. Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf eure Teilnahme!

In der nächsten Woche wird schon das fünfte und damit letzte Türchen geöffnet und dann gibt es das nächste Set zu gewinnen. Ihr könnt also gespannt sein…