Wohin mit dem Brautkleid nach der Hochzeit?

Anzeige Vor mittlerweile etwas mehr als sechs Wochen haben wir geheiratet und hatten ein wunderschönes Fest. Endlich konnte ich mein Brautkleid, worauf ich mich so lange gefreut habe und auch die zahlreichen Accessoires, die ich extra für diesen Tag gekauft hatte, tragen. Doch leider hat auch der Tag der Hochzeit nur 24 Stunden und so war auch unser Fest irgendwann zu Ende.

_MG_2616

Geblieben sind viele schöne Erinnerungen, zahlreiche Fotos und Videos sowie natürlich unsere Hochzeitskleidung. Während der Lavendelpapa seinen Hochzeitsanzug sicherlich zu einem anderen Anlass noch einmal tragen wird, ist das bei meinem Brautkleid leider nicht ohne weiteres möglich. Sein Brautkleid trägt man in der Regel nur einmal. Dann hat man die Möglichkeit sein Brautkleid zu verkaufen oder als Erinnerungsstück aufzubewahren.

_MG_2636

Doch wo bewahrt man sein Brautkleid auf? Im Schrank nimmt es doch recht viel Platz, den wir jedenfalls nicht haben, in Anspruch. Außerdem ist der Stoff eines Brautkleides in der Regel sehr empfindlich, so dass die Gefahr besteht, dass das Kleid verknickt oder sich bei falscher Lagerung sogar Stock- oder Schimmelflecken bilden. Auch wenn man das Brautkleid in der Regel kein zweites Mal anzieht, möchte man dies doch auf jeden Fall vermeiden, da es ein besonderes Erinnerungsstück ist.

_MG_2641

_MG_2643

Um sein Brautkleid auf Dauer sicher und platzsparend aufzubewahren, gibt es spezielle Brautkleidboxen. Dabei handelt es sich um große und stabile Boxen aus Vollkarton, die innen mit einem säurefreien Papier ausgekleidet sind. Bestellen kann man solche Brautkleidboxen beispielsweise bei der Box Boutique. Diese bietet Brautkleidboxen nicht nur in verschiedenen Designs, sondern auch in verschiedenen Größen an. Das ist sehr sinnvoll, denn schließlich gibt es bei den Brautkleidern große Unterschiede. Brautkleider mit mehreren Unterrocklagen oder Schleppe brauchen einfach mehr Platz als schmale Brautkleider.

_MG_3215

Im Lieferumfang der Brautkleidbox von Box Boutique befindet sich neben der eigentlichen Box auch spezielles säure- und chlorfreies Seidenpapier, das beim Einpacken des Brautkleides in die Brautkleidbox mit in die Brautkleidbox gegeben wird. Dabei wird zwischen jede Lage des Brautkleides Seidenpapier gelegt. Außerdem werden die Korsage sowie evtl. Ärmel des Brautkleides damit gefüllt, wodurch das Kleid in Form bleibt.

_MG_3217

_MG_3222

Da ich mein Brautkleid nicht verkaufen und als Erinnerung behalten möchte, habe ich auch für mein Brautkleid eine solche Brautkleidbox bestellt. Ausgesucht habe ich mir eine sehr schlichte Brautkleidbox in weiß mit leichten Streifen und einem Perlmutt-Effekt. Verziert ist die Brautkleidbox mit einer Schleife. Da mein Brautkleid recht groß ist, habe ich mich für Brautkleidbox in der Größe L entschieden. In die Brautkleidbox passt mein Kleid sehr gut rein. Im Nachhinein hätte wahrscheinlich auch die Brautkleidbox in Größe M ausgereicht.

_MG_2629

_MG_2633

Neben den Brautkleidboxen bietet die Box Boutique auch Taufkleidboxen sowie Accessoiresboxen an, die alle in Deutschland handgefertigt werden. Passend zu meiner Brautkleidbox habe ich im gleichen Design auch eine Accessoiresbox ausgesucht. Genau wie die Brautkleidboxen gibt es auch Accessoireboxen in verschiedenen Größen. Nutzen kann man sie beispielsweise für die Brautschuhe, die Weste, das Einstecktuch und das Plastron des Bräutigams. Auch wenn er seinen Anzug auch nach der Hochzeit noch einmal tragen wird, Weste, Einstecktuch und Plastron dienen der Kennzeichnung als Bräutigam und kommen (hoffentlich) nur einmal zum Einsatz.

_MG_2628

Ich habe die Accessoiresbox ein wenig zweckentfremdet und habe aus ihr eine Erinnerungsbox gemacht. Verstaut habe ich viele Kleinigkeiten, die mich an den Tag der Hochzeit erinnern. So findet man in der Accessoiresbox beispielsweise Teile der Tischdeko und der Candybar, unser Ringkissen, unsere Einladungskarte und Erinnerungen an die Trauung. Meine Brautkleidbox und Accessoiresbox stehen nun bei uns im Keller. Sicherlich werde ich spätestens zum ersten Hochzeitstag einen Blick hineinwerfen.

_MG_2630

Wie habt ihr euer Hochzeitskleid nach der Hochzeit verstaut? Oder habt ihr es vielleicht sogar verkauft?

Der Artikel enthält Werbung. Er spiegelt dennoch meine eigenen Meinungen und Erfahrungen wider.

Anika

Dieser Artikel wurde verfasst von Anika: Seit mittlerweile mehr als sechs Jahren ist dieser Blog Teil meines Lebens. Im Lavendelblog geht es nicht nur um Produkttests, Shopvorstellungen und Gewinnspiele. Ich lasse euch auch an unserem Familienleben teilhaben. Ich lebe mit meinem Mann, dem Lavendelpapa, und unseren beiden Kindern, dem Lavendeljungen (5 Jahre) und dem Lavendelmädchen (3 Jahre) im schönen Lüneburg. Gemeinsam haben wir inzwischen Produkte von über 1000 verschiedenen Firmen getestet und hier im Blog vorgestellt.

7 Gedanken zu „Wohin mit dem Brautkleid nach der Hochzeit?

  1. Ob Du es glaubst, oder nicht… mein Brautkleid hängt tatsächlich seit nunmehr 20 Jahren in meinem Kleiderschrank auf einem Bügel, in einem Kleidersack…. ich nehme es immer mal wieder raus und schmachte es an… mittlerweile passe ich nicht mehr in die 34 😉
    Es nimmt zwar einigen Platz weg… Diese Kiste ist zwar wirklich wunderschön… aber.. ich würde sie nicht unter bringen…. nirgends…. Also bleibt es dort hängen und erfreut bei jedem Blick in den Kleiderschrank mein Herz 🙂

  2. Eine wunderschöne Box hast du dir da ausgesucht, um dein Brautkleid aufzuheben. Ich bin ja eh so ein Fan von schönen Boxen, deshalb schlägt mein Herz da beim Anschauen gleich höher.

    LG Martina

  3. Hey Anika,

    das ist eine super süße Idee, vor allem das mit der Erinnerungsbox. Da ich bisher noch nicht verheiratet bin, muss mein Brautkleid noch nicht verstaut werden. *g*
    Aber die Idee ist klasse, denn so hat man seine Erinnerung immer da und man kann sicher sein, dass diese auch in ein paar Jahren noch super aussieht. 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.