kreative Ideen Geburtstagsgeschenke

Ideen für kreative Geburtstagsgeschenke

Anzeige Geburtstagsgeschenke zu kaufen, ist immer wieder eine Herausforderung. Selbst wenn es sich um eine enge Freundin handelt, ist man oft ratlos. Bei der Geburtstagsgeschenke-Auswahl hilft es mir oft, wenn ich mir überlege, welche Hobbies und Interessen das Geburtstagskind hat. Außerdem rufe ich mir den Einrichtungsstil in Erinnerung. Aus diesem kann man meist viel ableiten. Bei meinen Ideen für Geburtstagsgeschenke versuche ich meist eine persönliche Note mit in das Geschenk reinzubringen. Wenn es die Zeit zulässt, bastel ich eine Kleinigkeit oder verpacke das Geschenk individuell. Zuletzt habe ich beispielsweise Geschenkpapier mit Kartoffeldruck gestaltet.

(mehr …)

Happy Birthday, großer Lavendeljunge!

Anzeige Am Wochenende war es soweit: Der Lavendeljunge durfte seinen dritten Geburtstag feiern. Schon Wochen vorher hatte er immer wieder von dem Tag gesprochen und sich auf seine Gäste gefreut. Zum Glück hatten wir durch die Betreuungszeiten im Kindergarten dieses Mal etwas Ruhe zum Vorbereiten. So konnten wir ganz stressfrei einkaufen gehen und auch das Haus schmücken war problemlos möglich. Auch zum Backen blieb genug Zeit, denn vor der großen Feier waren genug Verwandte da, die den Lavendeljungen beaufsichtigen und mit denen er spielen konnte.

Im Vergleich zum letzten Jahr haben wir es dieses Jahr dennoch etwas einfacher gehalten. Neben einem Schiffskuchen gab es noch leckere Apfelmuffins mit Zimtkruste und Obsttörtchen. Außerdem gab es noch liebe Gäste, die ebenfalls einen Geburtstagskuchen für den Lavendeljungen gebacken und mitgebracht haben. Dennoch gab es immer noch genug vorzubereiten. Gerade ich bin ja ein Typ, der immer alles perfekt haben möchte.

Am Abend vor seinem Geburtstag war der Lavendeljunge so aufgeregt, dass er nur schwer einschlafen konnte und auch immer wieder aufwachte. Am Geburtstagsmorgen war er dann erstaunlicherweise ganz entspannt und hat tatsächlich bis halb acht geschlafen. Ein Traum, denn so konnten wir vor der großen Party noch einmal Luft schnappen und halbwegs entspannt in den Tag starten.

Gleich nach dem Aufstehen war dann das Geschenkeauspacken angesagt. Neben den Geschenken von uns lagen auch bereits einige Päckchen von Verwandten auf dem Geburtstagstisch, die am Nachmittag leider nicht bei der großen Party dabei sein konnten. Ganz aufgeregt packte er ein Päckchen nach dem anderen aus und durfte sich über viele kleine und auch einige große Geschenke freuen. Da über den Tag verteilt immer neue Gäste kamen, nahm das Auspacken für ihn gar kein Ende. Neben einigen Büchern, Hörspielen, Sachen zum Baden und Spielen bekam er auch die langersehnte Polizeistation von Duplo, die er sich so sehr gewünscht hatte.

Als weiteres großes Geschenk gab es einen neuen Kindersitz fürs Auto. Beim King II LS von Britax Römer (Werbelink) handelt es sich um einen Autositz mit 5-Punkt-Gurt-Sicherungssystem der Gruppe 1. Der Sitz ist für Kinder von 9 bis 18kg geeignet. Verwendet werden kann er je nach Größe und Gewicht des Kindes bis etwa zum vierten Geburtstag. Das besondere an dem Sitz ist der Licht- und Tonindikator, der einem signalisiert, ob das Kind richtig angeschnallt ist. Als Eltern bekommt man bei der Fahrt so ein sicheres Gefühl. Ansonsten bietet der Sitz die gewohnte Britax Römer Qualität. Der Sitz selbst ist hochwertig gearbeitet. Er bietet durch die Polsterung nicht nur einen guten Aufprallschutz, sondern passt sich dank vier verschiedenen Sitzpositionen sowie verstellbarer Kopfstütze und Schultergurten gut an die Bedürfnisse des Kindes an.

Nachdem alle Gäste eingetrudelt waren, wurde das Kuchenbüffet eröffnet. Glücklicherweise hat das Wetter an dem Tag mitgespielt, so dass wir auch einige Zeit im Garten verbringen und dort spielen konnten. Den Kindergeburtstag hatten wir bewusst von dem „Erwachsenengeburtstag“ getrennt. Den haben wir dann am Dienstag gefeiert. Dieses Mal gab es für die Kinder bereits die ersten kleinen Spiele wie Kartoffellaufen, Dosenwerfen oder Brezelschnappen. Der Lavendeljunge hat die Tage sehr genossen. Allerdings merkt man ihm auch an, dass es ziemlich anstrengend für ihn war und er nun erst einmal wieder ein wenig Pause braucht.

Kindergeburtstag

Nur knapp zwei Wochen und der Lavendeljunge feiert schon seinen zweiten Geburtstag. Irgendwie kann ich das selbst noch gar nicht glauben. Vor allem das letzte Jahr ist durch den Kauf und die Renovierung des Hauses nur so an uns vorbei gerast. Jetzt bin ich bereits mächtig in den Vorbereitungen des Geburtstages: Die Geschenke sind ausgesucht, bestellt und müssen nur noch eingepackt werden. Die Einladungen sind geschrieben und verschickt. Die Kuchen sind ausgewählt und auch die Deko steht. Der große Tag kann also kommen!

Nachdem wir im letzten Jahr noch auf einen Kindergeburtstag verzichtet haben, haben wir dieses Jahr für den Lavendeljungen einige seiner Freunde eingeladen. Ich hoffe sehr, dass an dem Tag das Wetter gut wird, so dass wir viel Zeit draußen verbringen können. Sechs kleine Knirpse, ein Kuchenbüffet und zu wenig Auslauf verheißen nichts gutes.

Denn: Am Wochenende waren wir ebenfalls bei einem Kindergeburtstag eingeladen und während wir Mamas uns fröhlich über die neusten Kursangebote wie beispielsweise das Baby- und Kinderschwimmen unterhielten und uns darüber austauschten, dass man beispielsweise auf mysportworld.de doch schicke Badeschuhe kaufen könne, waren die Kinder fleißig damit beschäftigt, die Schokomuffins in allen Ritzen des Sofas zu verteilen, sich um die Geschenke zu streiten und den Saft im Bücherregal zu verschütten. Zum Glück war das Wetter so schön, dass wir nach der großen Kuchenschlacht den restlichen Nachmittag im Garten verbringen konnten. Mit den verschiedensten Fahrzeugen von Bobby Car über Rasenmäher bis zum Dreirad waren die Kinder schon, wenn man von kleinen Streitigkeiten, wer den jetzt den Kinderrasenmäher haben darf, glücklich und voll und ganz zufrieden.

Auch wir werden am Kindergeburtstag des Lavendeljungens noch nichts planen. Dafür sind die Kinder einfach noch zu klein. Vielleicht gibt es ein paar Seifenblasen und natürlich Luftballons. Ansonsten können sie einfach spielen und zusammen Spaß haben. Ich bin mir sicher, da fällt ihnen schon was ein.

Wie habt ihr die ersten Geburtstage eurer Kinder gefeiert? Habt ihr den Kindern da schon richtig Programm geboten? Oder habt ihr sie auch einfach machen lassen? Ich bin gespannt auf eure Berichte.

Vorbereitungen für den ersten Geburtstag

Anzeige Wer meinen Blog regelmäßig liest, der hat es vielleicht schon mitbekommen: Noch diesen Monat steht in unserer Familie ein wichtiges Ereignis an. Unser kleiner Sohn wird tatsächlich schon ein Jahr alt! Das muss natürlich gefeiert werden. Auch wenn er selbst sicherlich noch gar nichts mit der Situation anfangen kann, soll es doch ein besonderer Tag für ihn werden. Neben seinem Lieblingsessen, bunten Luftballons und einem Geburtstagskuchen, wird es auch ein paar Gäste geben. Eingeladen haben wir vor allem die Familie, aber auch ein paar Freunde werden kommen. Allerdings erst am Wochenende. An seinem Geburtstag selbst, wollen wir mit ihm in den Wildpark fahren und ein paar Tiere angucken. Das haben wir bereits im Sommerurlaub gemacht, was ihm gut gefallen hat. Hoffentlich spielt auch das Wetter mit, denn momentan sieht es ja eher nicht so gut aus.

Eine Sache, die an einem Geburtstag natürlich nicht fehlen darf, sind die Geschenke. Obwohl man eigentlich meinen sollten, dass man als Mama am ehesten weiß, was sich sein Kind wünscht, war oder bin ich bei der Auswahl seiner Geschenke ein wenig ratlos. Einerseits möchte man ihm etwas ganz Besonderes schenken, schließlich ist es sein erster Geburtstag, andererseits ist einem klar, dass er sowieso noch nicht versteht, was ein Geschenk ist. Außerdem braucht er doch auch noch eine Matschhose, einen neue Jacke, …

Bei der Auswahl seiner Geschenke habe ich nun versucht, das eine mit dem anderen zu verbinden. So bekommt er neben ein paar nützlichen Dingen natürlich auch etwas Besonderes. Anregungen für dieses besondere Geschenk habe ich mir dabei auf der Seite Geschenkideen geholt. Die Seite bietet eine tolle Übersicht über Präsente, Andenken, Aufmerksamkeiten, Geschenke und Mitbringsel für alle Altersklassen, wobei sie sehr übersichtlich aufgebaut ist. Das Layout, dass sich je nach aktuellem Monatsanlass verändert ( – so gibt es beispielsweise zu Halloween, Weihnachten oder Valentinstag ein anderes Layout als jetzt), lädt zum Stöbern ein. Das Praktische an der Seite ist, dass man nicht nur die Möglichkeit hat, sich Geschenkideen für verschiedene Anlässe wie beispielsweise Geburtstag, Polterabend, Halloween oder Geburt anzeigen zu lassen, man kann die auch Geschenke nach verschiedenen Personengruppen wie beispielsweise Geschäftspartner, Freunde oder Großeltern filtern. So habe ich mich beispielsweise intensiv in der Kategorie „Kleinkinder 0-3 Jahre“ umgesehen. Entdeckt habe ich dort für ihn für einen tollen Steckturm von Käthe Kruse. Das bislang kaum Bausteine hat und zur Zeit gerne alles ineinander steckt, ist dieser Turm vielleicht das richtige für ihn.

Zudem gibt es auf der Seite noch einige weitere Filtermöglichkeiten wie Preis, Geschlecht, Rubrik oder Eigenschaften. Da die Seite noch ganz neu ist, werden in der Zukunft sicherlich noch einige weitere Funktionen hinzu kommen. So soll es beispielsweise schon bald eine Möglichkeit geben, die Produkte zu kommentieren, diese weiterzuempfehlen oder zu posten.

Da die Geschenkideen sehr vielfältig sind, werde ich in Zukunft sicherlich häufiger auf die Seite zurückgreifen. Irgendjemand möchte schließlich immer beschenkt werden. Doch nun werde ich mich erst einmal weiter um die Vorbereitung des Geburtstages von meinem kleinen Schatz kümmern. Es gibt noch so viel vorzubereiten…

Wie habt ihr den ersten Geburtstag eurer Kleinen gefeiert? Wie haben sie darauf reagiert?

Eine Shoppingtour mit der Freundin

Anzeige Nachdem das gröbste Chaos von unserem Urlaub beseitigt ist, habe ich gestern den schönen Tag genutzt und war ein wenig mit einer Freundin in der Stadt shoppen. Solche Tage sind, wenn man ehrlich ist, leider viel zu selten. Vor allem, wenn man kleine Kinder hat, ist man immer auf einen Babysitter oder einen lieben Mann, der früher bei Arbeit Schluss macht, angewiesen. Gestern war also ein solcher Tag: Ich konnte bei Sonnenschein die Sale-Angebote unter die Lupe nehmen, in Ruhe einen leckeren Cappuccino trinken und endlich mal wieder ausführlich mit meiner Freundin quatschen.

Doch eigentlich hatte unsere Shopping-Tour einen besonderen Zweck. Gemeinsam wollten wir Geburtstagsgeschenke für die Freundin aussuchen. Sie hat das Pech, dass sie von ihrem Partner, ihren Eltern und ihren Schwiegereltern immer die blödsten Geschenke bekommt, wenn sie sich nichts bestimmtes wünscht. Das gilt es natürlich zu verhindern: Deshalb wollten wir heute gemeinsam ihre Wunschliste füllen. Nach einer Stippvisite in unserem Lieblingsladen war schnell klar, dass das kein Problem werden würde. Schon nach kurzer Zeit füllte sich die Liste. Neben zahlreichen Dekoutensilien landeten Kochbücher, besonders schöne Schalen und Kleidung auf der Liste. In unserer wohlverdienten Kaffeepause gerieten wir dann ins Träumen: Wie wäre es mit einer tollen Reise, Schmuck oder einem neuen iPod? Auch eine vergoldete Rose wäre toll.

Nachdem wir uns gestärkt hatten, konnten wir weiter stöbern. Dabei habe auch ich in dem einen oder anderen Laden gleich zugeschlagen. Ein paar der Dinge werde ich euch in den nächsten Tagen hier im Blog vorstellen. Unseren gemeinsamen Nachmittag ließen wir dann mit einem Spaziergang im Park ausklingen.

Ich habe den freien Nachmittag sehr genossen und freue mich schon jetzt auf den nächsten. Wie macht ihr das? Habt ihr regelmäßig einen Nachmittag frei? Oder verzichtet ihr auf freie Nachmittage?