Ein Kinderzimmer für das Lavendelmädchen – Teil 2

Anzeige Inzwischen ist das Lavendelmädchen zehn Monate alt und ein richtiger Wirbelwind. Anders als ihr großer Bruder kann sie keine Minute stillsitzen und ist immer in Bewegung. Für uns als Eltern kann das ziemlich stressig sein, denn vorsichtig ist sie bei ihren Erkundungen keineswegs. Munter klettert sie auf die abwegigsten Gegenstände, so dass man immer in Alarmbereitschaft sein muss. Um dem Lavendelmädchen ein gefahrenloses Spielen zu ermöglichen, haben wir nun beschlossen, dass es endlich Zeit für ein eigenes Zimmer ist.

(mehr …)

Ein Kinderzimmer für das Lavendelmädchen – Teil 1

Anzeige Vor einiger Zeit hatte ich euch schon einmal erzählt, dass das Lavendelmädchen bald ein eigenes Zimmer bekommen soll. Momentan schläft sie noch bei uns im Schlafzimmer und macht tagsüber das gesamte Haus unsicher. Besonders interessant findet sie natürlich das Zimmer vom Lavendeljungen. Verständlicherweise findet er es nicht immer so witzig, wenn sie mitten im Spiel zu ihm kommt und mal eben ein wenig umräumt.

(mehr …)

Ein Kinderzimmer neu gestalten

Anzeige Wie ich euch bereits erzählt habe, ist das Lavendelmädchen seit ein paar Wochen eifrig unterwegs. Im Bundeswehrstyle robbt sie sich durch die Wohnung. Jetzt, wo sie sich frei bewegen kann, merken wir an vielen Stellen, wie unsicher unsere Wohnung eigentlich ist. Natürlich haben wir alle Steckdosen gesichert und haben Treppengitter angebracht, aber es gibt noch genug Stellen, die nicht babysicher sind. Allein die Tatsache, dass der Lavendeljunge überall sein Spielzeug verteilt, mache die Sache schwer. (mehr …)