Rezept Rosenkohl braten

Saisonal kochen: Gnocchi-Rosenkohl-Pfanne

Wer gerne saisonal kocht, bei dem steht Rosenkohl jetzt häufiger auf dem Speiseplan. Das Rosenkohl sehr gut schmecken kann und richtig gesund ist, muss ich euch wahrscheinlich nicht erzählen. Auch ich habe nach langer Skepsis mein Kindheitstrauma mittlerweile überwunden und mag Rosenkohl recht gerne. Am liebsten bereite ich Rosenkohl klassisch zu und koche oder dämpfe ihn. Wer mal etwas Neues probieren möchte, kann Rosenkohl auch braten oder im Ofen backen.

Rosenkohl zubereiten als Gnocchi-Pfanne

Ein einfaches und schnelles Rosenkohl-Rezept ist die Gnocchi-Rosenkohl-Pfanne. Bei diesem Rezept wird das Wintergemüse erst gekocht und dann in der Pfanne mit Butter angebraten.

Rosenkohl braten

Die Zubereitungszeit ist, wenn das Wintergemüse erst einmal geputzt ist, überschaubar. Etwa 30 Minuten sollte man ungefähr einplanen.

Ihr benötigt:

  • 750 g Rosenkohl
  • 500 g Gnocchi aus dem Kühlregal
  • 100 g frischen Parmesan
  • Butter
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Und so geht’s:

Zuerst müssen die Rosenkohlröschen geputzt werden. Schneidet dafür den Strunk ab und entfernt die welken Blätter. Außerdem solltet ihr, damit die Röschen gleichmäßig garen, den Strunk kreuzweise einschneiden. Sind die Rosenkohlröschen besonders groß, solltet ihr sie zudem ggf. halbieren.

Rosenkohl Pfanne

Wascht nun den Rosenkohl und kocht ihn anschließend für etwa acht Minuten in Salzwasser.

Rosenkohl braten

Gießt dann das Kochwasser ab und bratet den Rosenkohl zusammen mit den Gnocchi und einem guten Stück Butter goldbraun in einer Pfanne an. Wer nicht auf gekaufte Gnocchi zurückgreifen und etwas mehr Zeit investieren will, findet hier ein tolles Rezept für selbstgemachte Gnocchi.

Rosenkohl Rezepte

Würzt euer Essen mit Salz, Pfeffer, Muskat und gebt kurz vor dem Servieren frisch geriebenen Parmesan über die Gnocchi-Pfanne. Fertig ist ein gesundes und schnelles Mittagessen, mit dem ihr mit ein wenig Glück sogar Rosenkohl-Hasser überzeugen könnt.

Zu welcher Fraktion gehört ihr? Liebhaber oder Hasser?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Saisonal kochen: Gnocchi-Rosenkohl-Pfanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.