Pfifferlinge Rezepte

Flammkuchen mit Pfifferlingen: Rezepte aus dem Wald

Frische Pfifferlinge sind ein Gaumenschmaus; Erst recht, wenn man sie selbst im Wald gesammelt hat. Wir waren am Wochenende mit Freunden im Wald unterwegs und haben uns auf die Suche nach Pilzen gemacht. Gefunden haben wir Pfifferlingen und auch einige Maronen. Für mich war es, zugegebenermaßen, das erste Mal, dass ich Pilze sammeln war. Doch kaum waren wir ein paar Minuten unterwegs, hat mich sofort das Sammelfieber gepackt. Auch die Kinder fanden es trotz mäßiger Beute unheimlich schön, so dass wir uns in Zukunft sicherlich häufiger auf den Weg in den Wald zum Pilzesammeln machen werden. Aus den frischen Pfifferlingen haben wir am Abend einen leckeren Flammkuchen mit Pfifferlingen und Bergkäse zubereitet. Ein Gedicht!

Rezept Bergkäse

Pfifferlinge zubereiten

Flammkuchen Rezept Pfifferlinge

Pfifferlinge-Rezepte: Pfifferlinge zubereiten

Frische Pfifferlinge aus dem Wald befreit man am besten mit einer Pilzbürste von Erde, legt sie dann in ein Sieb und braust sie ganz kurz unter Wasser ab. Anschließend kann man sie mit gehackten Zwiebeln und etwas Knoblauch in Butter anbraten und ganz zum Schluss mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Für unseren Pfifferlings-Flammkuchen haben wir zu den Pfifferlingen in der Pfanne noch etwas Thymian gegeben.

Rezept: Flammkuchen mit Pfifferlingen

Zutaten:

Für den Flammkuchenteig:

  • 200 g Mehl
  • 125 ml Mineralwasser
  • 2 EL Öl
  • etwas Salz

Für den Belag:

  • 2 Hände voll Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • 150 g Crème Fraîche
  • 2 EL Sahne
  • 100 g Bergkäse
  • ggf. 50 g Speck

Zubereitung:

Bereitet die Pfifferlinge wie oben beschrieben zu. Stellt dann aus Mehl, Wasser, Salz und Öl den Flammkuchenteig her und rollt ihn auf einer bemehlten Fläche aus. Anschließend bereitet ihr aus Crème Fraîche und Sahne eine Flammkuchensoße zu, die ihr mit Salz und Pfeffer abschmeckt. Verteilt die Flammkuchencreme auf dem Flammkuchenteig und belegt ihn dann mit den gebratenen Pfifferlingen. Beim vegetarischen Flammkuchen-Rezept streut ihr nun nur noch den in Scheiben geschnittenen Bergkäse über die Pfifferlinge. Wer gerne Speck mag, kann auch noch Schinkenwürfel auf den Flammkuchen legen.

Pfifferlinge Rezepte Idee

Flammkuchen mit Pfifferlingen Rezept

Den Flammkuchen mit Pfifferlingen bei 225 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen etwa zehn Minuten backen, kurz auskühlen lassen und lauwarm servieren. So kommen die Pfifferlinge und der Bergkäse am besten zur Geltung.

Habt ihr schon einmal selbst Pilze gesammelt? Mögt ihr Pfifferlinge auch so gerne?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaft- lichen Arbeit suchte. Ursprünglich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Flammkuchen mit Pfifferlingen: Rezepte aus dem Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.