Kaffeepause

Die Melitta Caffeo Varianza CSP im Test – Teil 1

Anzeige Ich liebe meinen täglichen Cappuccino. Aber wie ich euch erst kürzlich erzählt habe, waren wir mit unserem alten Kaffeevollautomaten zuletzt sehr unzufrieden. Die Milchfunktion hat nie richtig funktioniert und auch nach dem Einschicken zur Reparatur meldete sich die Maschine allzu häufig mit Fehlermeldungen, die aufwändig behoben werden mussten. Seit einem guten Monat haben wir in unserer Küche ein wahres Prachtstück stehen, das ich euch gerne vorstellen möchte: Die Caffeo Varianza CSP von Melitta.

Melitta Caffeo Varianza CSP

Dabei handelt es sich um einen Kaffeevollautomaten, der aus Kaffeebohnen, Wasser und Milch auf Tastendruck eine stattliche Anzahl unterschiedlicher Heißgetränke produzieren kann, vor allem natürlich Kaffeespezialitäten. Für die am häufigsten gefragten Getränke (Espresso, Café Crème, Cappuccino, Latte Macchiato, Milchschaum, Heißwasser) gibt es direkt an der Vorderseite des Gerätes entsprechende Tasten, einige weitere Getränke lassen sich über das einfach zu bedienende Menü auswählen (Ristretto, Lungo, Americano, Espresso Macchiato, Caffè Latte, Café au Lait).

Kaffeepause

Das besondere aber an diesem Gerät ist die Funktion „My Bean Select“. Wer – so wie ich – gerne Kaffee trinkt, weiß, dass der Geschmack von vielen Faktoren, vor allem aber von den verwendeten Kaffeebohnen abhängt. Da gibt es nicht nur unterschiedliche Grundsorten (in der Regel Arabica oder Robusta), sondern auch verschiedene Anbaugebiete und Röstverfahren und Röststärken. Helle Röstungen schmecken meist feiner und vielfältiger, dunkle Röstungen sind dafür deutlich voller und intensiver im Geschmack. Ich bevorzuge meistens eine schöne dunkle Röstung, aber habe manchmal beim Zweitkaffee auch Lust auf eine andere Wahl.

Melitta Vollautomat

Bei den meisten Kaffeevollautomaten ist das ein bisschen schwierig, denn in aller Regel verfügt das Gerät über nur einen Bohnenbehälter. Wenn der gerade gut gefüllt ist, müsste man entweder erst alle Bohnen wegmahlen und -trinken oder die Bohnen mühsam mit der Hand aus der Maschine fischen. Nicht gerade komfortabel. Melitta bietet in einigen Maschinen deshalb die Funktion „My Bean Select“ an. Der Bohnenbehälter auf der Oberseite des Kaffeevollautomaten ist im Grunde zweigeteilt. Der größere Teil ist der normale Bohnenbehälter für die derzeit bevorzugte Stamm-Bohne. Daneben ist aber ein Löffel aufgesteckt. Wenn man diesen von der Maschine herunternimmt, findet man darunter einen weiteren Einwurfkanal für Kaffeebohnen. Die Elektronik der Kaffeemaschine erkennt das Entfernen des Dosierlöffels und stellt automatisch ein, dass für den kommenden Getränkebezug nicht die „normalen“ Bohnen verwendet werden, sondern die von Hand eingefüllten.

Melitta Caffeo Varianza CSP Test

Der Löffel dient auch als Dosierlöffel und hat damit gleich drei Funktionen: Dosierhilfe, Abdeckung des zweiten Bohnenfachs und Aktivierung der My-Bean-Select-Funktion. Eine Löffelfüllung mit Bohnen entspricht der „normalen“ Menge für einen Espresso. Dass die beiden unterschiedlichen Bohnensorten vermischt werden, braucht man nicht zu befürchten, denn bei jedem Mahlvorgang läuft das Mahlwerk einen Moment länger als nötig, um die eingefüllten Bohnen auch wirklich komplett zu „vertilgen“. Die Funktion ist so simpel zu benutzen, dass ich sie schon öfter eingesetzt habe. Vor allem, wenn ich morgens schon einen kräftigen Cappuccino hatte, mag ich manchmal ganz gerne am Nachmittag einen etwas milderen Latte Macchiato. Eher hell geröstete Bohnen sind dafür ideal und schmecken tatsächlich ganz anders als eine einfache Reduzierung der Kaffee(bohnen)menge. Praktisch ist My Bean Select aber z.B. auch, wenn man gelegentlich Besucher hat, die koffeeinfreien Kaffee wünschen. Dann kann man einfach entkoffeinierte Bohnen bereithalten und für einzelne Getränke einfüllen.

My Bean Select

Ihr merkt schon, die Funktion „My Bean Select“ hat es mir angetan und ist definitiv mehr als nur eine Spielerei. Aber wie ist denn nun der Kaffee aus der Melitta CAFFEO Varianza CSP? Er ist fantastisch! Klar, der Geschmack des Kaffees hängt auch stark von den verwendeten Bohnen ab, aber die Maschine baut genau den richtigen Druck auf und verwendet genau die richtige Wassertemperatur, um alle Sinne zu beeindrucken: Die Crema sieht toll aus, in der Küche duftet es fast wie in einer Kaffeerösterei und der Geschmack lässt keinesfalls zu wünschen übrig. Meine Erfahrungen mit dem Melitta Caffeo Varianza CSP Vollautomaten sind also bislang durchweg positiv.

Ich werde Euch in Kürze in einem zweiten Artikel noch einige weitere Funktionen der CAFFEO Varianza CSP vorstellen, darunter eine wichtige Besonderheit bei der Getränkeherstellung (nämlich die richtige Reihenfolge), Tipps zum Milchaufschäumen und die Möglichkeiten zur Auswahl von Kaffeestärke und zur Beeinflussung der Kaffee- und Milchmengen.

Worauf setzt ihr bei eurer Kaffeezubereitung? Habt ihr auch einen Vollautomaten? Wie gefällt euch die Funktion „My Bean Select“?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Die Melitta Caffeo Varianza CSP im Test – Teil 1“

  1. Das ist bestimmt praktisch, vor allem wie du schreibst wenn man mal einen entkoffeinierten möchte. Ich mag meinen Automaten sehr gerne, perfekt wäre es wenn es noch einen Fach dafür gebe…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.