Ein ereignisreiches Wochenende

Anzeige Besonders im Sommer packt mich immer das Fernweh. Dann würde ich am liebsten sofort meine Koffer packen und ans Meer fahren. Am letzten Wochenende war es wieder endlich so weit. Da das Wetter für Samstag leider noch nicht so gut angesagt war, haben wir erst noch ein wenig gezögert. Dann haben wir aber doch spontan ein Hotel in Bremerhaven gebucht und haben es nicht bereut.

IMG_0728

Für unsere Verhältnisse relativ früh haben wir uns am Samstagmorgen auf den Weg gemacht. Die erste Station war für uns Cuxhaven. Trotz des grauen Himmels und teilweise sogar ein paar Regentropfen haben wir es uns am Strand gemütlich gemacht. Der Lavendeljunge hat sich sofort seine Schaufel geschnappt und war im Watt verschwunden. Ich war froh, dass wir die Kinder etwas dicker eingepackt hatten. Für das Lavendelmädchen hatte ich ihre noch relativ neue Fleecejacke von Name it mitgenommen. Die Windbreakerjacke war dank des hohen Kragens und des windabweisenden Stoffs perfekt für das windige und kalte Wetter. Jedenfalls war das Lavendelmädchen als einzige noch schön warm, als wir nach zwei Stunden am Strand wieder im Auto waren. Dank der knalligen Farbe eignet sich die Jacke von Name it auch gut für die graue Jahreszeit wie beispielsweise den Herbst.

IMG_0717

Auch ihre neuen Kleider von Name it durfte sie am Wochenende ausführen. Am Strand hatte das Lavendelmädchen ein hübsches, aber robustes Kleid in einem graublau an. Das taillierte Kleid lässt sich hinten mit einem Reißverschluss schließen. Bedruckt ist es mit verschiedenen Motiven. Ich persönlich finde es total niedlich.

IMG_0754

Nach einem Picknick am Meer und unserem Fotoshooting ging es für uns weiter nach Bremerhaven. Dort hatten wir ein Hotel direkt an der Marina gebucht. Der Blick aus dem Zimmer und auch das Zimmer selbst waren einfach unglaublich. Nach einer kurzen Stärkung im Café entschieden wir uns aufgrund des Wetters gegen den Zoo am Meer. Stattdessen ging es für uns in Klimahaus. Das letzte Mal waren wir vor der Geburt des Lavendeljungen dort. Damals hatte es uns sehr beeindruckt und auch dieses Mal war es toll. Für diejenigen, die das Klimahaus in Bremerhaven nicht kennen: Beim Klimahaus handelt es sich um ein Museum der besonderen Art. Das Klimahaus bietet seinen Besuchern die Möglichkeit einer virtuellen Reise um die Welt entlang des 8. östlichen Längengrads. In einer Erlebniswelt durchreist man die unterschiedlichsten Ländern und lernt nebenbei jede Menge über das Klima und den Klimawandel.

IMG_0768

Anders als beim letzten Mal hatten wir zwar nicht die Zeit uns alles ganz genau anzusehen. Dafür war der Lavendeljunge viel zu ungeduldig. Trotzdem war es auch dieses Mal wieder sehr beeindruckend. Sowohl der Lavendeljunge als auch wir konnten wieder einiges mitnehmen. Im Klimahaus war der Lavendeljunge übrigens mit seiner neuen Strickjacke von Name it unterwegs. Der blaugraue Cardigan ist wirklich super für die kühleren Tage und lässt sich aufgrund seiner Schlichtheit mit fast allem kombinieren. Die zwei Taschen auf der Vorderseite der Strickjacke sind perfekt für kleine Entdecker.

IMG_0877

Da das Lavendelmädchen nach der Fahrt im Auto doch ziemlich durchgeschwitzt war, haben wir sie vor dem Besuch des Klimahauses noch mal umgezogen. Passend zur maritimen Atmosphäre hatten wir für sie ein blau-weiß-gestreiftes Baumwollkleid im Gepäck.

IMG_0934

Das ärmellose Kleid kann mit oder ohne Langarmshirt oder Body getragen werden und ist aufgrund seiner Leichtigkeit perfekt für den Sommer. Durch den Kragen hat es eine gewisse Eleganz. Dennoch ist es schön schlicht.

IMG_0931

Nach dem Besuch des Klimahauses waren die Kinder doch ziemlich aufgekratzt. Der Lavendeljunge durfte sich im Anschluss noch einen Feuerwehreinsatz am Klimahaus ansehen. Dort gab es wohl ein Problem mit einem der Fenster. An Schlafen war nach Rückkehr ins Hotel jedenfalls nicht mehr so schnell zu denken, so dass wir irgendwann alle zusammen ins Bett gingen.

IMG_0914

Nach einem kurzen, aber erholsamen Schlaf staunten wir nicht schlecht, als wir am nächsten Morgen aus dem Fenster schauten. Auf einmal war der Sonnenschein da! Also nichts wie rein in die kurzen Hosen. Auch dafür hatten wir passend von Name it etwas im Gepäck.

IMG_0948

Die Beachshort mit Palmenprint versetzt einen sofort in Urlaubsstimmung und macht Lust auf Strand. Dank der verstellbaren Taillenweite hat man von der Shorts auf jeden Fall länger etwas. Trotz des guten Wetters ging es für uns an dem Tag leider nicht noch mal an den Strand. Stattdessen waren wir in Otterndorf zu einem Bloggerevent eingeladen, von dem ich euch bald in einem anderen Artikel berichten werde.

IMG_0961

Wie gefällt euch die Mode von Name it? Habt eure Kinder auch einige Teile von der Marke im Schrank?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (6 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Ein ereignisreiches Wochenende“

  1. Hallo Anika,

    ich mag die Sachen von Name it und kaufe sie gerne für meine Nichten und Neffen oder Kinder von Freunden.
    Scheint trotz anfänglich schlechterem Wetter ein schöner Ausflug gewesen zu sein.
    LG Tanja

  2. Hey Anika,

    da scheint ihr eine schöne Zeit gehabt zu haben. Schön, dass das Wetter nun doch noch so gut war. ;o)

    Eure zwei sind übrigens ganz süße und die Klamotten passen perfekt. Gefallen mir auch super und werde ich mir mal merken. 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.