Sonnenschutz für das Haar

Anzeige Auch wenn es das Wetter momentan nicht erahnen lässt, bald beginnt wieder die Ferienzeit. Die großen Ferien stehen vor der Tür und viele von euch scharren bestimmt schon mit den Hufen. Schließlich ist Ferienzeit auch immer Urlaubszeit. Auch wenn wir es bislang noch nicht geschafft haben, einen Urlaub zu buchen, wird es auch für uns nach unserer Hochzeit in den Urlaub gehen. Dann ist hoffentlich auch das Wetter wieder besser.

Im Idealfall werden wir es uns irgendwo am Strand gut gehen lassen. Doch Vorsicht: Wenn ihr im Sommer viel Zeit draußen verbringt, solltet ihr nicht nur eure Haut, sondern auch eure Haare vor der Sonne schützen. Denn genau wie unsere Haut benötigen auch unsere Haare Sonnenschutz, was leider viel zu oft in Vergessenheit gerät. Setzt man die Haare zu viel der Sonne aus, werden sie nicht nur heller, sondern auch trocken und spröde. Auch der Glanz geht verloren. Gerade, wer im Sommer viel Zeit im Freibad oder auch im Meer verbringt, sollte seinen Haaren eine besondere Pflege gönnen. Denn das Chlor- und Salzwasser greifen das Haar an und entziehen ihm die Feuchtigkeit. Die Folge ist strohiges und widerspenstiges Haar, das sich nur noch schwer bändigen lässt.

Um das Haar im Sommer zu schützen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Inzwischen gibt es viele verschiedene Sprays, Gels und Lotionen, die Haare vor den UV-Strahlen schützen und vor dem Sonnenbad auf das Haar aufgetragen werden. Meist enthalten sie zusätzlich pflegende Substanzen. Zudem sind nach einem Tag am Strand spezielle After-Sun-Shampoos und -Conditioner eine lohnende Investition, denn sie spenden nicht nur besonders viel Feuchtigkeit, sondern verhelfen auch zu mehr Glanz. Wieder zu Hause, sollte man zusätzlich zu einer speziellen Haarkur greifen. Wer sich bzw. seinen Haaren etwas gönnen, sollte sich auf jeden Fall mal nach passenden Pflegeprodukten umsehen. Gute Pflegeprodukte für trockenes Haar findet ihr hier.

Ansonsten gilt, dass man auch die Haare, wenn möglich, vor dem Sonnenlicht schützen sollte. Dafür bieten sich beispielsweise hübsche Sonnenhüte oder Tücher an. Wenn möglich, sollte man die Sonne zwischen 11 und 15 Uhr meiden, da dann die UV-Strahlung am stärksten ist. Nach einem Bad im Pool oder im Meer sollten die Haare möglichst zeitnah mit klarem Wasser ausgespült werden.

So, nun aber Daumen gedrückt, dass sich die Sonne auch bald blicken lässt. Sonst wird es diesen Sommer nichts mehr mit einem tollen Strandurlaub.

Was habt ihr für die Ferienzeit geplant? Fahrt ihr in den Urlaub?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

2 Gedanken zu „Sonnenschutz für das Haar

  1. Hallo Anika,

    ganz ehrlich, ich habe nur einen Spray für die Haare und das war es auch schon.
    Heuer geht es noch einmal nach Ägypten für eine Woche, Sri Lanka war ja leider schon zu Ostern!
    Liebe Grüße
    Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.