Es geht hoch in die Luft

Anzeige Vor ein paar Wochen hat unser drittes Testprodukt von Tomy bei uns Einzug gehalten. Dabei handelt es sich um ein Flugzeug mit einem Elefanten darin, der den Kindern das richtige Zählen beibringen soll. Da der Lavendeljunge durch den Kindergarteneintritt gerade ganz wild auf das Zählen ist, passt das eigentlich ganz gut. Schließlich werden in seiner Gruppe jeden Morgen im Morgenkreis immer die Kinder, die anwesend sind, gezählt. Da ist es natürlich nicht schlecht, wenn man das als „Kleiner“ auch kann.

Unter dem Namen „Zähl mit Flo“ vertreibt Tomy das sogenannte Lernspielzeug aus Plastik. Anschalten lässt sich das Flugzeug über einen Schalter. Anschließend ertönt eine, für meine Ohren, nervtötende Musik, für die sich bei uns im Haus nur der Lavendeljunge begeistern kann. Lässt man Flo fliegen und Loopings schlagen, beginnt er bis 10 zu zählen, wobei die Stimme fast genau nervtötend ist wie die Musik. Zudem dreht sich währenddessen der Propeller und das Flugzeug gibt Motorgeräusche von sich. Da „Zähl mit Flo“ nicht nur in Deutschland vertrieben wird und die Kinder laut Hersteller ja auch gerne andere Sprachen lernen, kann man über einen kleinen Knopf zudem die Sprache verstellen. So kann man Flo nicht nur auf Deutsch, sondern u.a. auch auf Französisch oder Englisch zählen hören, was das Ganze nicht besser macht.

Betrieben wird das Flugzeug, das offiziell für Kinder ab 18 Monaten geeignet ist, mit drei Batterien. Diese sind im Lieferumfang enthalten. Preislich liegt das Spielzeug bei 20€, was nicht wirklich günstig ist. Während ich vom letzten Spielzeug von Tomy, das wir zum Testen bekommen haben, noch begeistert war, gehört das Flugzeug für mich leider in die Abteilung „Braucht kein Mensch“. Zählen lernen die Kinder meiner Meinung auch anders und besser und für die Eltern ist das Flugzeug einfach nur anstrengend.

Wie ist eure Meinung zu solchem „Lernspielzeug“?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (4 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Es geht hoch in die Luft

  1. Hm also ich finde es optisch ja ganz nett aber wenn es wirklich so extrem laut ist, denke ich auch nicht das da lernen wirklich viel Spaß oder Sinn macht.<br /><br />Also ich hab zählen auch noch ganz anders gelernt..<br />viele Grüße Heike

  2. Kommt darauf an – wenn nicht die nervtötende Stimme und die zusätzlichen Sprachen wären (finde ich eher unangenehm, so ein &quot;Universalspielzeug&quot;, hat was von Knausrigkeit), dann fände ich die Idee eignetlich ganz süß! Und rein als Spielzeug ist das Design ja niedlich!!!<br /><br />Wir haben doch auch ohne so Kram zählen gelernt, oder?

  3. Naja, ich selber möchte es nicht haben, mit meinem Tinitus hab ich schon genug &quot;auf die Ohren&quot; bekommen, da würde mich das sicher noch mehr stören. Ich habe meiner Enkeltochter ein Buch gekauft, bei dem man zählen und auch die Zahlen schreiben lernt… das finde ich dann doch sinnvoller…<br />LG und schönene Start in die neue Woche

  4. Oh ich gebe dir so recht. <br />Die Eier und die Giraffe fand ich noch wirklich toll. Aber dieses Flugzeug treibt mich in den Wahnsinn. Mein Sohn versteht mit seinen 5 Jahren kaum ein Wort und auch mit fällt es schwer die Worte zu verstehen. Und meine Tochter mag nur die Musik, die ich auch als absolut schrecklich empfinde. <br />

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.