Die Nonabox im Januar 2013

Anzeige Am Wochenende hatte das Warten ein Ende, denn da kam die neue Nona-Box für den Monat Januar. Da wir am Wochenende verreist waren, konnte ich sie erst am Sonntagabend öffnen. Gleich nachdem wir die Koffer in die Wohnung getragen hatten, machte ich mich ans Auspacken. Ich war ganz gespannt auf den Inhalt, denn im letzten Monat hatte ich versehentlich die Box für den sechsten Lebensmonat erhalten, obwohl der Lavendeljunge damals schon deutlich über ein Jahr alt war und ich dies bei der Bestellung auch angegeben hatte.

Diesen Monat folgte also der zweite Versuch. Statt einer Box, die sich normalerweise am Lebensmonat des Kindes orientiert, erhielt ich dieses Mal eine Kennenlernbox, die Lust auf die Nona-Box machen soll. Was darin enthalten war? Seht selbst:

Für den Lavendeljungen gab es dieses Mal:

Pipapo Lätzchen
Wenn man dem Lavendeljungen beim Essen zusieht, könnte ich das eine oder andere Mal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. In einem solchen Moment hilft es nur tief durchzuatmen und das Schlimmste mit einem Lätzchen zu verhindern. Daher habe ich mich über das Lätzchen von pipapo, das in der Box enthalten ist, sehr gefreut. Die Marke, die mir bislang unbekannt war, stellt pfiffige Produkte für Babys und Kleinkinder her. Das Besondere an diesem Lätzchen ist beispielsweise, dass man den Schnuller daran befestigen kann. Preislich liegt es bei etwa 5€.

Stoffwichtel von JAKO-O
Ein weiteres Produkt, das für die Kleinen in der Box enthalten ist, ist ein Wichtel von JAKO-O. Dieser ist aus Stoff und enthält Glöckchen. Meiner Meinung nach eignet sich ein solcher Wichtel eher für Babys. Der Lavendeljunge ist dafür schon zu groß. Wir werden ihn aber auch jeden Fall aufheben. Denn er ist echt süß! Der Wichtel kostet etwa 3€.

Rituals Baby Splash
Auch dieses Mal ist ein Pflegeprodukt für die Kleinen in der Box enthalten. Dabei handelt es sich um ein Reinigungsgel für Körper und Haar im Wert von 7,50€. Wir haben es bereits verwendet. Es riecht nicht nur gut, sondern ist auch pH-neutral. Außerdem scheint es nicht in den Augen zu brennen. Der Lavendeljunge hat das Baden damit problemlos über sich ergehen lassen.

Mozart-CD
Der Lavendeljunge liebt Musik. Doch für Klassik kann er sich bislang nicht begeistern. Er hört lieber Rockmusik. (Woher er das wohl hat?) Daher ist die CD, die in der Januar-Nona-Box enthalten ist, nur bedingt etwas für ihn. Hinzu kommt, dass bereits in der letzten Box eine CD enthalten war. Preislich liegt sie bei etwa 10€.

Autschi Tütchen
Das letzte Produkt, das für die Kinder in der Box enthalten war, ist ein Autsch-Set. Dabei handelt es sich um ein Notfalleset, das aus einem Desinfektionstuch, einem Pflaster, Gummibärchen und einem Tattoo besteht, so dass die Wunden schnell wieder vergessen sind. Ich finde das Set eine süße Idee. 2,80€ finde ich dafür auch völlig in Ordnung.

Und für mich waren folgende Dinge enthalten:

Tetesept Muskel Vital Wärme-Balsam
Bei diesem Produkt haben die Macher von der Nona-Box echt nachgedacht. Als Mama ist man durch das ständig Schleppen oft verspannt. Da kommt der Wärme-Balsam, der Verspannung löst und bei Muskelkater und Rückenbeschwerden hilft gerade recht. Ich habe das Produkt bereits ausprobiert und bin damit sehr zufrieden. Im Handel kostet es etwa 4,50€.

Salthouse luxus Anti-Stress-Maske und Körperpeeling
Ebenfalls für den Stressabbau gab es eine Anti-Stress-Maske sowie ein Totes Meer Körperpeeling von Salthouse. Ich persönlich bin nicht so die Beauty-Queen, werde die Produkte aber sicherlich mal ausprobieren. Die beiden Produkte haben einen Wert von etwa 7€.

Frei Gesichtscreme
Diese Gesichtscreme richtet sich vor allem an Personen mit sensibler Haut. Sie soll entspannend und beruhigend wirken. Da ich allerdings keine Gesichtscreme verwende, werde ich sie wohl weitergeben. Normalerweise kostet sie etwa 6,50€.

Seasons Tea Rooibos Ginkgo
Ebenfalls etwas irritiert war ich über den Tee. Diesen hatte ich schon in meiner letzten Nonabox. Anders als bei der CD handelt es sich sogar um die gleiche Sorte, was etwas schade ist. Da ich den Tee inzwischen auch probiert habe, weiß ich, dass der leichte Geschmack nach Orange nicht mein Fall ist, weshalb ich ihn wahrscheinlich verschenken werde. Preislich liegt der Tee bei etwa 15€.

Ich finde die Mischung der Box gelungen. Allerdings ist es schade, dass dieses Mal zwei Produkte in der Box enthalten waren, die auch schon in der Dezemberbox waren. Hinzu kommt, dass der Wichtel nicht mehr unbedingt zum Alter vom Lavendeljungen passt. Etwas schade ist auch, dass für die Mama fast nur Pflegeprodukte in der Box enthalten sind.
Rechnet man alle enthaltenen Produkte zusammen, kommt man auf einen Wert von etwas über 60€. Im Vergleich zu den bezahlten 25€ spart man also einiges. Allerdings muss man auch bedenken, dass man nicht alle Produkte benötigt. Da es sich aber um hochwertige und besondere Produkte handelt, kann man diese auch verschenken. Gewünscht hätte ich mir für die Box noch etwas zum Anziehen für den Lavendeljungen. Aber man kann ja nicht alles haben. Also warte ich nun gespannt auf die nächste Box.

Wie findet ihr die Januar-Box? Würde euch der Inhalt gefallen?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

12 Gedanken zu „Die Nonabox im Januar 2013“

  1. Wirklich umhauen tut mich die Box jetzt nicht. Ich hatte anhand der Vorschau auf Jako-O, Kindsstoff usw. erst überlegt, ob ich sie mir bestelle, dann aber dank kranker Kinder die Bestellfrist verpasst. Wenn ich das so sehe – nicht schlimm.

    1. Ich habe mir deine Box gerade mal angeschaut. Da hattest du ja richtig Glück mit der Zusammenstellung! Meinen Lavendeljungen kann ich für den Wichtel leider nicht mehr begeistern. Aber vielleicht kommt das ja noch…

    2. Das kann natürlich sein 😉 Manchmal haben sie ja auch erst wieder später Interesse 😀 Der Große (fast 5 Jahre) findet jetzt wieder Interesse an Duplo und seinem BobbyCar welches er zum 1. Geburtstag geschenkt bekam 😀

  2. Ich bin eh nicht so ein Freund von den ganzen Boxen, wobei ich sagen muss, bei Dir waren ein paar schöne Sachen darin – aber gebrauchen könnte ich leider persönlich davon auch längst nicht alles! <br />LG Andrea

  3. Die Box find ich jetzt auch nicht so berauschend, besonders, dass etwas doppelt ist, dürfte eigentlich nicht vorkommen.<br />Ich würde das reklamieren, denke ich.<br />Mit meiner Box war ich super zufrieden, die ist allerdings auch für Schwangere.<br /><br />Lieben Gruß an euch<br />Dawn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.