Produkttest: Funslippers

Anzeige Auch wenn jetzt so langsam der Frühling vor der Tür steht und die Temperaturen hoffentlich wieder steigen, möchte ich euch heute meine neuste Errungenschaft vorstellen: Tierische Hausschuhe. Für mich als Frostbeule und als verrücktes Huhn genau das richtige. Bei uns zu Hause haben wir zwar vor allem Parkett in den Zimmer, was normalerweise recht fußwarm ist, aber in der Küche, im Flur und natürlich im Badezimmer haben wir Fliesen. Da bekommt man schnell kalte Füße. Leider ist es so, dass Hausschuhe normalerweise nicht so mein Fall sind. Die meisten finde ich altmodisch und unpraktisch. Gewöhnliche Hausschuhe würde ich nur unter Protest tragen. Wären da nicht die kalten Füße, würde ich auf Hausschuhe einfach verzichten. Umso glücklicher war ich, als ich beim Surfen im Internet auf Funslippers gestoßen bin.

Der Onlineshop bietet witzige Tierhausschuhe in verschiedenen Formen und Größen an. Insgesamt gibt es über 20 verschiedene Motive, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Zur Auswahl stehen beispielsweise Hasen, Flamingos, Schildkröten oder Schafe. Verfügbar sind die Hausschuhe in der Regel in den Größen M (38-40) und L (41-43). Zudem werden die besonders beliebten Modelle auch in XL (44-46) und XXL (47-50) angeboten, so dass auch Männer in den Genuss der Schuhe kommen können. Neben „gewöhnlichen“ Plüschhausschuhen, die bis zum Knöchel reichen, gibt es auch Schuhe, die über den Knöchel gehen. Ergänzt wird das Angebot durch tierische Wärmflaschen aus Lammwolle, die ich ebenfalls total niedlich finde. Auch Hausschuhe für Handys gibt es im Shop.
Möchte man etwas im Shop bestellen, kann man es per Vorkasse/Banküberweisung, Nachnahme, PayPal, Kreditkarte oder Sofortüberweisung bezahlen, wobei bei der Zahlung per Vorkasse drei Prozent Rabatt gewährt wird. Der Versand der Ware erfolgt innerhalb Deutschlands kostenlos und mit DHL, was ich persönlich sehr ansprechend finde. Auch eine Lieferung an die Packstation ist möglich.

Bei meiner Bestellung entschied ich mich für die Hundehausschuhe, da sie über einen hohen Schaft verfügen und auch die Knöchel wärmen. Geliefert wurden sie, gut verpackt, innerhalb von drei Tagen mit DHL. Die Hausschuhe sind in braun-beige gehalten und haben auf dem Fußrücken einen Hundekopf mit zwei Schlappohren, was wirklich süß aussieht. Der Hausschuh fühlt sich außen sehr weich an. Auch das Innenmaterial ist sehr angenehm auf der Haut. Da es sich allerdings um Polyester handelt, fangen die Füße in den Schuhen ohne Socken nach einer Zeit ein wenig an zu schwitzen. Mit Socken tritt das Problem nicht auf. Insgesamt halten sie die Füße schön warm.

Besonders hervorzuheben ist die dicke Sohle der Hausschuhe. Das Laufen darin ist angenehm. Zudem sind die Sohlen des Hausschuhs mit kleinen Kunststoffnoppen ausgestattet sind, so dass ein Ausrutschen verhindert wird. Praktisch finde ich auch, dass am Schaft ein Gummizug angebracht wurde, so dass sie nicht so leicht herunterrutschen können und auch bei unterschiedlich muskulösen Waden halten. Insgesamt ist der Schuh gut verarbeitet und wirkt hochwertig. Ich habe die Hauschuhe in Größe M bestellt, was in diesem Fall der Größe 38 bis 41 entspricht. Ich trage normalerweise Größe 40 und finde die Schuhe schon ein wenig knapp. Meine Ferse schließt genau am hinteren Ende der Sohle ab. Solltet ihr also „am Ende einer Größe“ sein, würde ich eher zur größeren Variante tendieren.

Da ich die Hausschuhe jedoch sehr ausgefallen und schick finde, die Lieferung kostenlos und schnell erfolgte, kann ich euch einen Einkauf bei Funslippers ans Herz legen. Schaut doch mal vorbei.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Produkttest: Funslippers“

  1. Die sind ja richtig süß. Ich mag solche Hausschuhe total gerne für den Winter. Da muss ich mich gleich mal bei Funslippers umsehen. Finde gut, dass die die Noppen an den Sohlen haben. Hatte mal welche ohne und das war auf der Treppe schon etwas gefährlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.