Produkttest: Kinderkleidung von 667 – the baby of the beast

Anzeige Dass Babys nicht immer kleine Engel sind, das konnte ich nach der Geburt unseres Kindes schnell feststellen. Da hilft es auch nicht dem Kleinen süße Strampler mit Bärchen anzuziehen. Dies merkte auch Modedesignerin Katja Birkle, die mit der Geburt ihrer Tochter 2001 begann Mode für Babys und Kinder zu entwerfen, woraus die Marke „667 – the baby of the beast“ entstand. Der Name ist dabei Programm. Entworfen wird freche und hintergründige Kinderkleidung weit ab von Bärchen und Co. Viel Wert wird dabei auf die faire Produktion gelegt. Diese findet zu 100% in Deutschland statt. Zudem wird dabei ausschließlich Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau verwendet, womit die Kleidung besonders hautverträglich ist. Kaufen kann man die Produkte, die aus Berlin stammen, entweder in verschiedenen Onlineshops oder in diversen Läden. Eine Liste findet man auf der Webseite.

Im Angebot hat die Marke Kleidung für Kinder im Alter von 0 bis 9 Jahren. Das Angebot reicht dabei von T-Shirts, über Langarmshirts und Tanks bis hin zu Kleidern, Pullovern und Jacken. Auch Hosen und Röcke sowie einige Accessoires gehören zum Sortiment. Eine Überblick könnt ihr euch im Shop verschaffen. Die angebotenen Teile sind ausgefallen, farbenfroh und dadurch besonders. Erhältlich sind die meisten Produkte ab einer Größe von 62/68. Für den Versand der Artikel fallen Versandkosten in Höhe von 4,90€ an. Ab einem Bestellwert von 39€ ist die Lieferung versandkostenfrei.

Um den Shop und das Angebot zu testen, erhielt ich ein süßes Shirt für meinen Kleinen zugeschickt. Es handelt sich dabei um ein rotes Shirt in Westernoptik, das sehr hochwertig verarbeitet ist. Der Stoff ist sehr dick und aus 95% Biobaumwolle. Auch der Druck ist gut und auf Basis von Wasserfarben, was ich sehr beruhigend finde. Der Aufdruck „Outlaw“ ist sehr passend, denn wer hält sich schon an Regeln? Immer Sommer können die Kleinen das Shirt wunderbar über einem Kurzarmbody tragen. Im Herbst kann man es mit einem Langarmbody kombinieren. Mit 30€ ist das Shirt zwar kein Schnäppchen, aber dafür ein echter Hingucker und absolut mal was anderes in der sonst harmonischen Kinderkleidungswelt.

Wer also auf der Suche nach besonderer und hochwertiger Mode für Kinder ist, sollte unbedingt einmal im Shop vorbeisehen. Es lohnt sich auf jeden Fall.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Produkttest: Kinderkleidung von 667 – the baby of the beast“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert