Bloggeraktion: Käsetest bei brandnooz.de – Teil 2

Anzeige Nachdem ich bereits Anfang März über das brandnooz des Monats März, den Arla Svensø, berichtet habe (Bloggeraktion: Käsetest bei brandnooz.de), kam Anfang dieser Woche der lang erwartete Käse gut verpackt in einer Kühlbox bei uns an. Da ich zu Hause war, konnte ich den Käse sofort im Kühlschrank verstauen, so dass die Kühlkette nicht unterbrochen wurde. Insgesamt fünf Packungen à 150g warteten von da an geduldig in unserem Kühlschrank darauf getestet zu werden.

Gestern war es dann endlich so weit. Bei einem gemütlichen Abendbrot testeten wir den Käse zunächst auf ganz klassische Weise auf einem leckeren Vollkornbrot. Dabei waren wir alle von dem Geschmack begeistert. Der Käse hat eine leicht nussige Note und ist dabei sehr mild. Geschmacklich lässt er sich mit dem Fol Epi vergleichen, den wir auch sehr gerne mögen. Der Käse ist einer wiederverschließbaren Packung verpackt, so dass man den geöffneten Käse problemlos wieder im Kühlschrank verstauen kann. Praktisch ist auch, dass die einzelnen Scheiben schön aufgefächert in der Packung liegen, so dass die Scheiben nicht aneinander kleben und man sie gut entnehmen kann. Besonders ansprechend finde ich auch das Design der Verpackung, die irgendwie Lust auf Urlaub macht. Das rote Holzhaus und der See erinnern mich irgendwie an unseren Urlaub in Schweden. Dabei wird der Käse doch in Dänemark hergestellt…

Da der Käse laktosefrei ist, kann es auch von Allergikern gegessen werden.

Heute Mittag hatte der Käse dann seinen zweiten Auftritt und wurde für eine Spinatlasagne mit Oliven zum Überbacken benutzt. Für alle Interessierten hier schnell das Rezept:

Zutaten:
3 Lasagneplatten
3 Scheiben Arla Svensø
50g Oliven
100g TK-Blattspinat
200g Ricotta
100g Parmesan
50g Sonnenblumenkerne
1 Ei
100ml Sahne
1 Zehe Knoblauch
1 Zwiebel
etwas Butter
etwas Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Zunächst den Knoblauch und die Zwiebel schälen und hacken. Die Oliven abtropfen lassen und in Ringe schneiden.

In einem Topf etwas Butter erhitzen und die gehackten Zwiebeln und den Knoblauch darin anschwitzen. Den TK-Spinat dazu geben und auftauen lassen. Sobald der Spinat vollständig aufgetaut ist, die in Ringe geschnittenen Oliven zu dem Spinat geben. Den Spinat etwas abkühlen lassen und anschließend den Ricotta dazu geben. Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Soße in einem Topf die Sahne einkochen lassen. Anschließend etwas abkühlen lassen. Dann ein Ei und 100 Gramm geriebenen Parmesan dazu geben. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Eine Auflaufform mit etwas Butter ausfetten. Eine Schicht Lasagneplatten darauf geben. Anschließend die Hälfte der Spinatmischung sowie die Soße darauf verteilen. Eine zweite Schicht mit Spinat herstellen und mit Arla Svensø-Scheiben belegen. Am Ende mit Sonnenblumenkernen bestreuen.

Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

Auch hier hat der Käse sehr gut geschmeckt. 


Inzwischen habe ich den Käse auch beim Einkaufen in der Kühltheke entdeckt. Bereits seit Juni 2010 kann man ihn im Handel kaufen. Mit einem Preis von 1,99€ pro Packung ist er zwar nicht ganz günstig, dafür aber sehr lecker. Also auf in den Supermarkt und Arla Svensø gekauft!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.