Noch 48 Stunden

Anzeige Der Countdown läuft. Nur noch 48 Stunden trennen uns von der Schlüsselübergabe. Dann sind wir nach langem Warten endlich Eigenheimbesitzer. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie aufgeregt ich schon bin. Noch weniger als zwei Tage und wir können endlich umsetzen, was wir schon so lange auf dem Papier geplant haben.

In den ersten beiden Märzwochen steht das Renovieren im Vordergrund. Bereits am Samstag wird meine komplette Familie anrücken und dann wird gestrichen, was das Zeug hält. Auch die ersten Möbel werden dann hoffentlich schon geliefert. Diese können anschließend gemeinsam aufgebaut und evtl. sogar bereits mit den ersten Sachen bestückt werden. So hätten wir am Umzugswochenende nicht mehr ganz so viel zu tun.

Wie bereits erwähnt, das meiste habe ich schon gut durchgeplant. Ich habe zahlreiche Liste geschrieben, was in welches Zimmer soll und was wir noch alles besorgen müssen. Bei der ganzen Planerei habe ich mein eigenes Zimmer, das ich bekommen werde, irgendwie ganz außer Acht gelassen und bin daher nun noch ein wenig ratlos. Da es sich bei dem Zimmer um ein ausgebautes Dachstudio handelt, ist das Einrichten auch nicht ganz so leicht, da es recht viele Schrägen gibt. Dies macht das Stellen von Möbeln recht schwierig. Eine Sache, die ich mir deshalb schon gekauft habe, sind zwei Stufenregale, die ich gut unter den Schrägen positionieren kann. Weitere Anregungen habe ich mir bei http://www.moebel-daheim.de/ geholt. Dort findet man viele Einrichtungstipps für die verschiedensten Einrichtungsgegenstände und Möbel.

Die Seite hat mich auch auf die Idee gebracht, meinen Bereich durch einen Sessel gemütlicher zu machen. So werde ich mir neben einem Arbeitsbereich auch eine Leseecke mit einem Liegesessel einrichten. Insgesamt werde ich mein Arbeitszimmer wahrscheinlich in einem maritimen Stil gestalten. Dafür habe ich mir gestern bereits einen blauen Farbton für die Wand anmischen lassen. Ich bin schon ganz gespannt, wie sich dieser an der Wand machen wird…

Was haltet ihr von meinen bisherigen Idee? Habt ihr noch weitere Ideen für mich, wie man ein Arbeitszimmer gemütlich gestalten kann?