Lavendelblog-Adventskalender: 1. Türchen

Anzeige Weihnachten naht mit großen Schritten: Doch die Liste mit den Dingen, die noch bis Weihnachten erledigt werden müssen, ist noch lang. Weihnachtsgeschenke müssen ausgesucht und gekauft, die Weihnachtsdeko aufgestellt und Weihnachtsplätzchen gebacken werden.

All die Weihnachtsvorbereitungen machen zwar großen Spaß, können aber auch sehr anstrengend sein. Damit auch ihr in der Weihnachtszeit nicht zu kurz kommt, habe ich mir überlegt, für euch einen Adventskalender zu gestalten. Von nun an wird es jeden Sonntag bis zum vierten Advent etwas zu gewinnen geben. Dank vieler toller Sponsoren, die mich bei meinem Vorhaben unterstützen, werde ich euch von nun an jeden Sonntag eine kleine Frage oder Aufgabe stellen, die ihr in Form eines Kommentars unter dem jeweiligen Beitrag oder auch in Form eines Fotos auf meiner Facebookseite beantworten könnt. Aus allen Beiträgen werde ich dann jeweils den oder die Gewinner auslosen.

Los geht es mit der Verlosung eines persönlichen Kalenders. Diesen habe ich vor einigen Tagen bereits im Blog vorgestellt. Gewinnen könnt ihr einen Gutschein, mit dem ihr auf der Homepage www.persoenlicherkalender.de euren Kalender nach Wunsch gestalten könnt. Zur Auswahl stehen viele verschiedene Designs und auch die Größe des Kalenders ist euch frei gestellt.

Gewinnspielfrage:
Worauf freut ihr euch in der Adventszeit am meisten?

Um euch die Chance auf den Kalender zu sichern, beantwortet einfach die oben gestellte Frage. Teilnehmen könnt ihr bis zum 16. November 2013. Ein zusätzliches Los könnt ihr euch sichern, wenn ihr das Gewinnspiel auf Facebook, Twitter oder Google+ teilt. Ich drücke euch die Daumen und bin schon gespannt auf eure Antworten!

Eine Weihnachtskrippe für Kinder

Anzeige Auch wenn es noch etwa zwei Monate dauert bis die Adventszeit wieder beginnt, „verschwende“ ich in den letzten Wochen schon hin und wieder einen Gedanken daran. Gerade, weil bei uns in der Familie in dieser Zeit zusätzlich noch einige Geburtstag gefeiert werden, wird es im Monat vor Weihnachten oft ziemlich hektisch. Deshalb habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr schon im Oktober und November möglichst viele Erledigungen zu machen.

Da der Lavendeljunge Weihnachten sicherlich in diesem Jahr schon deutlich bewusster erlebt als noch im letzten und wir ihn gerne auch ein wenig darauf „vorbereiten“ möchten, habe ich mir überlegt, dass wir dieses Jahr eine Krippe aufstellen werden. Ich selbst kenne das aus meiner Familie nicht; Ich weiß aber, dass viele Familien nicht nur zu Weihnachten, sondern auch schon in der Adventszeit, eine Krippe bei sich im Wohnzimmer stehen haben und beispielsweise statt eines Adventskalenders jeden Tag ein weiteres Element der Weihnachtskrippe in den Stall stellen. Ich finde das eine sehr schöne Idee, denn so sehen die Kinder, ähnlich wie beim Adventskalender, dass sich der Heilige Abend nährt.

Da ich für den Lavendeljungen gerne eine kindgerechte Weihnachtskrippe haben wollte, haben ich mich speziell nach einer Weihnachtskrippe für Kinder umgesehen. Im Onlineshop von Kirchliche Kunst, die neben Krippen auch verschiedene andere religiöse Geschenke wie Taufkerzen, Bücher, Figuren und Schmuck anbieten, habe ich gefunden, was ich gesucht habe: Die Krippenfiguren sind zwar, wie ich es gerne wollte, aus Holz, aber nicht so filigran gearbeitet, dass man Angst haben muss, dass sie jeden Augenblick zerbrechen. Vielmehr eignen sie sich zum (Nach-)Spielen der Weihnachtsgeschichte. Die Figuren sind handgefertigt und sehr farbenfroh. Genau, wie ich sie mir vorgestellt habe. Dank ihrer recht geringen Größe (etwa 8cm) eignen sie sich gut für Kinderhände. Die einzelnen Figuren sind sauber verarbeitet und haben kleine Kleberreste oder Splitter, so dass ich mit meiner Wahl zufrieden bin.

Wie gefällt euch die Kinder Weihnachtskrippe? Würdet ihr sie euch auch aufstellen?

Eine Elchsafari

Anzeige Nachdem die Adventszeit im letzten Jahr bedingt durch die Geburt des Lavendeljungen recht stressig war, habe ich mir dieses Jahr vorgenommen sie richtig auszukosten. Angefangen haben wir damit am Wochenende. Bei uns in der Stadt gibt es jedes Jahr am ersten Wochenende im Dezember einen historischen Weihnachtsmarkt. Anders als auf dem normalen Weihnachtsmarkt reiht sich dort nicht eine Fressbude an die nächste, sondern es gibt viele schöne Stände mit Kunsthandwerk. Die Verkäufer und auch die Stände sind in ein mittelalterliches Gewand gehüllt und die Atmosphäre ist richtig toll.

Da es dieses Wochenende richtig kalt war und auch schon der erste Schnee fiel, haben wir die Gelegenheit genutzt und haben unsere neuen Mützen ausgeführt. Sowohl für den Lavendeljungen als auch für mich hatte ich nämlich vor einiger Zeit beim Moshikishop zwei tolle Wollmützen bestellt. Während ich mich für eine relativ schlichte schwarze handgestrickte Wollmütze mir Ohrenschutz entschied, entdeckte ich für den Lavendeljungen eine tolle Wollmütze im Elchdesign.

Diese besteht genau wie meine Mütze aus 100% Wolle und ist innen mit Fleece gefüttert. Anders als meine Mütze ist die Mütze vom Lavendeljungen aber innerhalb von wenigen Tagen zu großer Bekanntheit gelangt. Überall wo wir hinkommen, wird zunächst einmal die Mütze bestaunt. In den Kursen, die ich mit dem Lavendeljungen besuche, ist die Mütze der Renner. Die Mütze ist aber auch zu süß! Ich bin gespannt, ob in der nächsten Woche alle ebenfalls als Elch oder auch Frosch, Eule oder Hase erscheinen, denn die Mütze gibt es noch in vielen anderen Tierformen.

Während die Passform der Mütze super ist (- die Ohren vom Lavendeljungen werden gut warmgehalten werden; Allerdings nur bis er sich die Mütze nach einiger Zeit selbst vom Kopf zieht), hatten wir bei der Verarbeitung der Mütze vom Lavendeljungen ein wenig Pech. Das eine Auge ist leider etwas unsauber aufgeklebt und fusselt daher. Ich hoffe, dass das ein Einzelfall ist. Ansonsten sind die Mützen aber super. Wer also noch auf der Suche nach einem ausgefallenen und gleichzeitig sinnvollem Weihnachtsgeschenk ist, sollte unbedingt einmal im Shop vorbeigucken. Angeboten werden dort neben Mützen aller Art übrigens u.a. auch tolle Handschuhe, Shirts, Kleider, Röcke und Taschen.