Aarhus: Sehenswürdigkeiten, Highlights und Tipps für Dänemarks zweitgrößte Stadt

Anzeige Ihr liebt Kultur, dänisches Design und gemütliche Cafés? Dann seid ihr in Aarhus, Dänemarks zweitgrößter Stadt, genau richtig. Die coole, urbane Stadt an der Ostsee bietet ein großes Spektrum an Möglichkeiten. Aktivurlauber kommen hier genauso auf ihre Kosten wie Kulturliebhaber. In der ehemaligen Kulturhauptstadt findet ihr zahlreiche Museen, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet. Gerne zeigen wir euch unsere Aarhus-Highlights und verraten euch, welche Ecken der Stadt ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

Fakt ist: Wer Aarhus will entdecken, sollte mindestens zwei Tage einplanen. Ideal dafür geeignet ist die Aarhus-Card. Einmal erworben hat man damit kostenfreien Zugang zu zahlreichen Museen und anderen Sehenswürdigkeiten bzw. Attraktionen in und um Aarhus. Ob Trampolinpark, Schwimmbad, Zoo, Museum, Minigolf oder Stadtführung: Die Möglichkeiten mit der Aarhus-Card sind unglaublich vielfältig. Kaufen könnt ihr die Aarhus-Card für 24, 48, 72 oder 120 Stunden. Eine Übersicht über alle Vorteile findet ihr hier.

Aarhus Städtetrip

Mein Tipp: Wenn ihr als Familie Aarhus erkunden wollt, schaut vorab, welche Angebote der Aarhus-Card ihr auf jeden Fall nutzen wollt. Evtl. reicht es, wenn ihr die Aarhus-Card nur für die Erwachsenen kauft. Kinder haben in Dänemark in zahlreichen Museen bis 17 Jahre freien Eintritt.

Aarhus Must-See: Den Gamle By

Das gilt auch für das Freilicht-Museum „Den Gamle By – Die alte Stadt“, das wir euch auf jeden Fall ans Herz legen wollen. Etwas abseits der Innenstadt gelegen, kann man sich dort auf eine Reise in die Vergangenheit begeben.

Museumsdorf Aarhus
Aarhus mit Kind Tipps

Das Museumsdorf ist in drei Bereiche aufgeteilt. Wir tauchen ein in das Leben von 1864, 1927 und 1974. Das Museumsdorf ist aufgebaut wie eine dänische Kleinstadt mit Häusern, Gärten, Wohnungen, Geschäften und Werkstätten, die alle betreten und entdeckt werden wollen.

Den Gamle By Aarhus mit Kindern
Freilichtmuseum Aarhus Den Gamle By

Die Gebäude stammen alle aus der entsprechenden Zeit und wurden im Freilichtmuseum originalgetreu wieder aufgebaut. Zahlreiche Darsteller füllen das Museum mit Leben. Nicht nur für Erwachsene gibt es viel zu lernen und zu erkunden. Auch Kinder kommen voll auf ihre Kosten.

Aarhus Ausflugsziele
Aarhus-Card Vorteile

Museumspädagogen haben hier sehr gute Arbeit geleistet. Viele Dinge dürfen ausprobiert werden. Die Lavendelkinder hatten großen Spaß und wären, auch nach fünf Stunden im Museumsdorf, gerne noch länger geblieben. Doch es gibt in Aarhus noch so viel mehr zu erleben.

Aarhus Tipps

Aarhus Must-See: ARoS Kunstmuseum

Da wäre z.B. das ARoS, Aarhus Kunstmuseum, das nicht nur für das Rainbow Panorama auf dem Dach des Museums bekannt ist.

Aarhus Rainbow Panorama
Aarhus Highlights

Das Museum mit einem Schwerpunkt auf Gegenwartskunst ist eines der größten Kunstmuseen Nordeuropas und kann mit der Aarhus-Card ebenfalls kostenfrei besichtigt werden.

Aarhus Must Sees
Kunstmuseum Aarhus ARoS

Aarhus Must-See: Salling Rooftop

Im Sommer empfehlen wir euch außerdem den Besuch der Salling Rooftop Bar. Direkt im Zentrum von Aarhus befindet sich auf dem Dach der Kaufhauskette Salling eine riesige Dachterrasse mit Cafés, Restaurants, Lounge-Zone, hübschen Blumenbeeten und Kunstobjekten.

Rooftop Bar Aarhus

Von hier hat man nicht nur einen großartigen Blick über die Stadt, sondern kann auch kurz Kraft schöpfen. Der Dachgarten ist wunderschön angelegt. Ein Highlight ist die Glasrampe, von der man 27 Meter tief auf die Fußgängerzone heruntergucken kann.

Aarhus beste Aussicht

Aarhus Must-See: Latiner-Viertel

Das Latiner-Viertel, das sich nördlich des Doms befindet, ist der älteste Stadtteil Aarhus. Hier findet man schmale Gassen mit Kopfsteinpflaster und viele gemütliche Cafés und Restaurants. Auch kleine, individuelle Shops haben sich hier angesiedelt.

Aarhus Altstadt
Aarhus Städtereise Tipps

Wir empfehlen euch, Aarhus zu Fuß zu erkunden. Wer die Aarhus-Card hat, kann auch die öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos nutzen. Doch dann besteht die Gefahr, dass man so coole Locations wie das Aarhus Street Food verpasst.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Aarhus

Ebenfalls nicht verpassen sollte man das Moesgaard Museum. Das prähistorische Museum liegt etwas außerhalb von Aarhus und eigentlich ein Must-See in der Region. Leider blieb uns dafür in den zwei Tagen, die wir in Aarhus verbracht haben, keine Zeit.

Aarhus Streetfood

Auch das Tivoli Friheden, den Vergnügungspark von Aarhus, sowie den botanischen Garten und das Wikingermuseum hätten wir gerne noch besucht. Ihr seht, man kann problemlos deutlich mehr Zeit in Aarhus verbringen. Ein Grund, warum Aarhus sich perfekt für einen Städtetrip eignet.

Auch als Familie kann man Dänemarks zweitgrößte Stadt gut besuchen. Es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die für Kinder ebenso spannend sind, wie für die Eltern. Zudem ist die Stadt echt familienfreundlich.

Wart ihr schon mal in Aarhus? Was sind eure Highlights in der Stadt?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.