Rezept: Roggenbrötchen backen

Knusprige Brötchen, die frisch aus dem Ofen kommen, sind einfach köstlich. Deshalb backen wir, wann immer es die Zeit zulässt, Brötchen und Brot selbst. Wer Brötchen herzhaft mag, sollte unbedingt unser Roggenbrötchen-Rezept ausprobieren. Das Rezept reicht für neun bis zehn Brötchen.

Aus Roggenbrötchen wird ein Roggenbrot

Wem das zu viel ist, kann entweder die Teigmenge reduzieren oder aus dem Teig ein Roggenbrot backen. Achtet dabei darauf die Backzeit anzupassen. Bei einem Brot beträgt die Backzeit etwa eine Stunde.

Rezept Roggenbrötchen

Benötigte Zutaten:

250 mlButtermilch
1/2 WürfelHefe
1 TLHonig
325 gWeizenmehl
175 gRoggenmehl
150 gDinkelmehl
100 mlWasser
1,5 TLSalz
1 ELBalsamico-Essig

Und so geht’s:

Erwärmt zunächst die Buttermilch und löst die Hefe zusammen mit dem Honig in der lauwarmen Buttermilch auf. Vermengt anschließend in einer Schale das Mehl mit dem Salz. Bildet eine Mulde und gießt die Buttermilch sowie das Wasser und den Balsamico-Essig hinein.

Roggenbrötchen selber backen

Knetet dann die Zutaten mit eurer Küchenmaschine (Affiliate-Link) gut durch, so dass ein glatter Teig entsteht. Solltet ihr keine Küchenmaschine besitzen, könnt ihr auch die Knethaken eures Handmixers oder die Hände verwenden.

Roggenbrötchen Rezept einfach

Deckt den Brötchenteig mit einem Tuch ab und lasst ihn für mindestens eine Stunde gehen. Anschließend teilt ihr ihn in neun gleichgroße Teile. Diese formt ihr zuerst zu Kugeln und zieht sie dann an den Seiten in die Länge, so dass spitze Enden entstehen.

Legt die Roggenbrötchen auf ein Baguetteblech (Affiliate-Link) oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Schneidet die Brötchen der Länge nach leicht schräg ein und bestäubt sie mit Mehl.

Roggenbrötchen Rezept

Anschließend könnt ihr die Roggenbrötchen im vorheiztem Ofen bei 220 Grad Ober- und Unterhitze etwa 20 Minuten backen. Sobald ihr das Baguetteblech mit den Roggenbrötchen in den Ofen schiebt, solltet ihr ein kleines Glas Wasser auf den Ofenboden schütten. So werden die Brötchen besonders knusprig.

Die Roggenbrötchen sind tendenziell eher herzhaft rustikal. Sie schmecken mit Aufschnitt oder zum Salat. Natürlich kann man sie auch mit süßen Aufstrichen essen. Lasst sie euch schmecken!

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 37 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

Ein Gedanke zu „Rezept: Roggenbrötchen backen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.