Klarstein Kühlschrank Gemüsefach

Die Festtage sind gesichert: Ein Klarstein Kühlschrank im Test

Anzeige Der Dezember ist bei uns in der Familie ein absoluter Partymonat. Neben Weihnachten, Nikolaus und Silvester gibt es noch zahlreiche Geburtstage zu feiern, so dass unser Haus eigentlich immer gut gefüllt ist. Ich mag dieses vorweihnachtliche Gewusel bei uns im Haus und lade gerne ein. Dazu gehört auch, dass ich für den jeweiligen Tag groß einkaufe, etwas backe und koche. Doch oft reicht dann die Kapazität unseres Kühlschranks in der Küche einfach nicht aus, weshalb wir uns nun einen Zweitkühlschrank angeschafft haben.

Klarstein Kühlschrank 126 l

Klarstein Kühlschrank 126l

Dabei handelt es sich um einen Kühlschrank mit 126 Litern von Klarstein. Ausgestattet mit zwei Regalablagen, die höhenverstellbar sind, einem Frischefach für Obst und Gemüse sowie einem 12 Liter Eisfach, ist er perfekt für unsere Ansprüche: Getränke können kalt gestellt werden, kühlungspflichtige Lebensmitteln haben zusätzlichen Platz zum Lagern und wir können endlich die bereits vorbereiteten Speisen unterbringen, die in unseren „großen“ Kühlschrank in der Küche nicht mehr passen.

Klarstein Kühlschrank Innenansicht

Klarstein Kühlschrank

Perfekt als Singlekühlschrank oder als Zweitkühlschrank

Aufgestellt haben wir unseren neuen Klarstein Kühlschrank übrigens im Keller. Mit 51 x 82 x 54,5cm nimmt er nicht allzu viel Platz weg und bietet trotzdem genug Platz. Nutzt man den Kühlschrank von Klarstein als Hauptkühlschrank ist er für ein einen bis zwei Personenhaushalt völlig ausreichend. Wichtig ist, dass man beim Kauf des Kühlschranks beachtet, dass es sich beim Eisfach lediglich um ein 1-Sterne-Gefrierfach handelt. Geschlossen wird es lediglich mit einer Klappe, die nicht vollständig schließt. In dem Gefrierfach können zwar tiefgekühlte Produkte gelagert werden, sind aber dann nur noch wenige Tage statt mehrerer Monate nutzbar.

Klarstein Kühlschrank Gefrierfach

Klarstein Kühlschrank

Praktisch an dem Kühlschrank sind auch das Eier-Ablagefach sowie die zwei weiteren Tür-Ablage-Fächer, in denen sich zum Beispiel Soßen oder Getränke verstauen lassen. Die Temperatur des Kühlschranks lässt sich über ein Drehrad sehr einfach einstellen. Optisch ist der Kühlschrank schlicht in weiß gehalten.

Klarstein Kühlschrank

Wichtig bei unserem Zweitkühlschrank war uns, dass er erstens nicht zu teuer und zweites kein Stromfresser ist. Diese zwei Bedingungen sind bei dem Klarstein Kühlschrank beide erfüllt. Mit knapp 170€, der Energieeffizienzklasse A+ und einem  durchschnittlichen Stromverbrauch von 112 kWh/Jahr kann man nicht meckern. Auch die Lautstärke ist mit 39 Dezibel vollkommen akzeptabel, wobei diese bei uns durch den Standort im Keller nicht die größte Rolle spielt.

Klarstein Kühlschrank Gemüsefach

Klarstein Kühlschrank Gemüsefach

Etwas verwirrend an dem Kühlschrank von Klarstein ist, dass er keine Innenbeleuchtung hat. Da wir ihn im Keller nutzen, müssen wir immer das Licht im Raum anmachen. Da es sich bei dem Klarstein Kühlschrank, wie bereits erwähnt, bei uns jedoch um einen Zweitkühlschrank handelt, der nicht regelmäßig genutzt wird, finde ich das nicht schlimm.

Klarstein Kühlschrank Aufteilung

Insgesamt kann uns der Klarstein Kühlschrank im Test überzeugen: Der Anschaffungspreis, die Verarbeitung sowie der Stromverbrauch stimmen. Zudem kühlt er nach der Inbetriebnahme sehr schnell. Für einen Single-Haushalt oder als Zweitkühlschrank ideal.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 35 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (7 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

7 Gedanken zu „Die Festtage sind gesichert: Ein Klarstein Kühlschrank im Test

  1. Hey meine Liebe,

    bisher kannte ich noch keine Produkte von Klarstein, bzw. habe noch keine selber ausprobiert oder zu Hause. Aber der klingt ja ganz gut, wobei er für uns etwas zu klein wäre 😉

    Liebe Grüße,
    Ruby

  2. Das kommt mir irgendwie bekannt vor. Wir haben auch einen Zweitkühlschrank, dieser steht ebenfalls im Keller. Er ist bei uns für die Kühlung von Getränken, Gemüse und Milchprodukte zuständig. Der Kühlschrank in der Küche reicht einfach nicht. Die Marke Klarstein kenne ich überhaupt nicht.
    Viele Grüße
    Ulrike

  3. Ich hab genau den gleichen von Klarstein! Und er ist immer noch perfekt! Ich finde der bietet genügen Platz für extra zwei Leute und ist qualitativ total hochwertig! LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.