Ein Kinderzimmer neu gestalten

Anzeige Wie ich euch bereits erzählt habe, ist das Lavendelmädchen seit ein paar Wochen eifrig unterwegs. Im Bundeswehrstyle robbt sie sich durch die Wohnung. Jetzt, wo sie sich frei bewegen kann, merken wir an vielen Stellen, wie unsicher unsere Wohnung eigentlich ist. Natürlich haben wir alle Steckdosen gesichert und haben Treppengitter angebracht, aber es gibt noch genug Stellen, die nicht babysicher sind. Allein die Tatsache, dass der Lavendeljunge überall sein Spielzeug verteilt, mache die Sache schwer.

_MG_7249

Deshalb überlegen wir nun, ob das Lavendelmädchen nun doch früher ein eigenes Zimmer bekommen soll. Dieses könnten wir babysicher einrichten und ihr so einen sicheren Raum zum Erkunden bieten. Eigentlich war dieser Schritt erst nach ihrem ersten Geburtstag geplant. Aber wieso warten? Wie das Zimmer des Lavendeljungens, der ein Dschungelzimmer hat, wird auch das Kinderzimmer des Lavendelmädchens ein Thema haben. Welches es sein wird, haben wir noch nicht entschieden. Farbliche Akzente werden wir aber auf jeden Fall auch bei ihr im Zimmer setzen.

_MG_7252

Da sie bereits jetzt sehr viel Spielzeug hat, das verstaut werden muss, haben wir ihr bei Coolstuff schon einmal eine große Kiste bestellt. Da an Lego im Kinderzimmer kein Weg vorbei geht, haben wir uns für einen Lego Aufbewahrungsstein entschieden. Dieser ist mit 25 x 50 x 18cm so groß, dass sich einiges darin verstauen lässt. Die Aufbewahrungskiste von Lego sieht aus wie ein großer Legostein und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Bei Coolstuff, einem Onlineshop für Gadgets und ausgefallene Geschenke aller Art, wird er beispielsweise in blau und in rot angeboten. Das tolle an den Lego Aufbewahrungssteinen, die übrigens 5000 Mal größer als ein gewöhnlicher Legostein sind, ist, dass man sie, genauso wie normale Legosteine, übereinander stapeln kann.

_MG_7284

Außerdem haben wir bei Coolstuff beim Störbern in den verschiedenen Kategorien Riesenluftballons entdeckt und natürlich auch gleich bestellt. Mit einem Durchmesser von einem Meter, sind sie etwas ganz besonderes und sicherlich der Hit auf jedem Kindergeburtstag oder jeder Party. Wir haben sie für unsere Hochzeit ausgesucht. Ich würde sehr gerne damit ein paar Fotos im Brautkleid machen und stelle mir das sehr lustig vor. Erhältlich sind die Riesenluftballons bei Coolstuff im 5er-Pack in einer bunten Farbmischung. Bei uns enthalten waren blau, gelb, rot, grün und orange. Einen Ballon haben wir probehalber schon einmal aufgeblasen. Sowohl der Lavendeljunge als auch das Lavendelmädchen hatten großen Spaß daran.

_MG_7281

Bis das Lavendelmädchen in ihr eigenes Zimmer ziehen kann, werden sicherlich noch ein paar Monate vergehen. Schließlich muss nicht nur ihr Kinderzimmer eingerichtet werden, sondern auch unser Arbeitszimmer neu gestaltet werden. Es ist also noch viel Planungsarbeit und Organisation erforderlich.

Doch jetzt die Frage an alle Mädchenmamas: Haben eure Töchter auch Themenzimmer? Für welches Thema habt ihr euch entschieden? Wie habt ihr eure Kinderzimmer eingerichtet?

 

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 36 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (8 Jahre) und dem Lavendelmädchen (5 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

11 Gedanken zu „Ein Kinderzimmer neu gestalten“

  1. Hi!

    Die Legosteine find ich ja mal wirklich cool! Die könnte ich mir für meinen Freund, der permanent alles überall liegen lässt, auch gut vorstellen :D. Und nachdem Jungs ja häufig sowieso wie große Kinder sind, ist der Bezug durchaus gegeben, finde ich… Werde gleich mal auf die von dir verlinkte Seite klicken und ein bisserl stöbern gehen, denn wie du so schön schreibst: „Was man hat, das hat man“ :).

    Liebe Grüße
    Michaela

  2. Huhu,

    ich hatte früher ja nie ein Themenzimmer, aber ich hätte gerne eines gehabt. Wobei ich kein Prinzessinnenzimmer wollte, das wär mir etwas zu viel rosa gewesen. 😀
    Lieben Gruß,
    Ruby

  3. Oh was für coole Sachen! Auf die Legoboxen bin ich schon lange scharf , aber bei den Luftballons hätte ich Angst, wenn sie zerplatzen 😀 Die Katzen machen die nämlich ganz schnell kaputt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.