Post für die Lavendelmama

Anzeige Wie bestimmt viele andere von euch auch, liebe ich es Post zu bekommen. Und damit meine ich nicht die Rechnungen, sondern Urlaubspostkarten, Briefe von lieben Freundinnen und natürlich meine bestellten Sachen, wenn ich mal wieder in einem der zahlreichen Onlineshops im Internet zugeschlagen haben! Um den vielen Briefen ein gemütliches Zuhause zu geben, ist natürlich ein großer Briefkasten das A und O, denn schließlich ist man nicht immer zu Hause, wenn die Post kommt.

 An dem Haus, das wir gekauft haben, befand sich zwar bereits ein Briefkasten; Dieser war allerdings schon ein wenig in die Jahre gekommen und auch ein bisschen zu klein für meine Ansprüche. Außerdem wünschte ich mir einen Hingucker, der unser Haus zu etwas besonderem macht. Nachdem wir uns bereits im Baumarkt einige Briefkästen angesehen hatten, die uns entweder nicht gefielen oder zu teuer waren, setzten wir unsere Suche im Internet fort und wurde bei Lampenwelt.de fündig. Der Onlineshop, der sich auf den Vertrieb von Lampen und Leuchten aller Art spezialisiert hat und über 50.000 verschiedene Lampen im Sortiment hat, bietet auch ein großes Angebot an Briefkästen.

Nach einigem Stöbern fanden wir einen einen Briefkasten, der uns beiden sofort gut gefiel. Es handelt sich dabei um einen Edelstahlbriefkasten mit einer satinierten Kunststofftür, die mit einem Briefdekor versehen ist. Anders als die bisher gesehenen Briefkästen bot der Briefkasten endlich das Besondere, wonach wir so lange gesucht hatten. Unter dem Briefkasten ist zudem eine nach beiden Seiten offene Zeitungsrolle angebracht, so dass diese nicht separat gekauft und angebracht werden muss. Da der Briefkasten aus Edelstahl besteht, hoffen wir, dass er sehr witterungsbeständig ist. Geschützt wird er zusätzlich durch eine kratzfesten Schutzlack, der auf den Korpus aufgetragen wurde.

Nachdem wir unsere Bestellung aufgegeben hatten, dauerte es etwas mehr als eine Woche bis der Briefkasten bei uns sehr gut verpackt eintraf (angegeben waren im Shop 10 bis 14 Tage). Sofort machten wir uns ans Anbringen, was schnell und einfach erledigt ist. Der Briefkasten wird lediglich mit  vier Schrauben an der Hauswand befestigt und sitzt dann bombenfest. Mitgeliefert werden zwei Schlüssel, so dass mein Mann und ich uns jeweils einen ans Schlüsselbund machen konnten.

Durch seine Größe bietet der Edelstahl-Briefkasten Lucca Platz für jede Menge Post. In den großen Einwurf lassen sich auch Briefe in Din A4-Größe problemlos einwerfen, so dass man, wenn man einmal nicht zu Hause ist, nicht extra zur Post muss, um seine Sendungen abzuholen. Auch etwas dickere Sendungen passen in den Briefkasten. Der Briefkasten lässt sich an der Vorderseite öffnen und verfügt über einen Öffnungsstop, so dass die Klappe nicht herunterfallen kann. Die satinierte Kunststofftür ist so gestaltet, dass man die innenliegende Post nicht erkennen kann. Der Briefkasten ist hochwertig verarbeitet, so dass wir mit unserer Wahl echt glücklich sind. Und dank Lampenwelt.de wurde uns der Briefkasten sogar versandkostenfrei geliefert.

Wie gefällt euch unser neuer Briefkasten?

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

10 Gedanken zu „Post für die Lavendelmama“

  1. Wooow der sieht ja toll aus. Wie ich dich darum beneide, ich kann immer noch hin und wieder zur Post latschen oder meine Post wird in den Brief&quot;kästchen&quot; gequetscht. Wie das nervt.<br /><br />Wünsche dir jedenfalls viel Spaß damit und vor allem viiiiiel Post. :)<br /><br />LG,<br />Yellowshine

  2. Da könnte ich glatt Neid bekommen, wenn wir hier nicht auch gerade alle neue Briefkästen bekommen hätten! Da hast du dir aber auch ein schönes Stück ausgesucht, den finde ich einfach prima!

    1. Nicht unbedingt!

      Hast du schon einmal versucht deinen Vermieter anzusprechen? Wir hatten auch einen sehr kleinen Mietshaus-Briefkasten und nach Anfrage beim Vermieter einen großen Standbriefkasten bekommen.

      Ich erhalte regelmäßig wichtige Dokumente von der Arbeit, die nicht geknickt werden dürfen. Gleichzeitig dürfen diese Dokumente auch nicht ‚halb aus dem Schlitz hängen‘ da sie teils vertrauliche Informationen erhalten. Bei uns ist im Flur natürlich viel Umtrieb bei mehr als 8 Wohnparteien. Da kommen Freunde von Nachbarn, Pizzaboten, Postboten, Leute die kostenlose Prospekte einwerfen.. Da kann Diskretion nicht gewährleistet sein.

      Das habe ich in einer netten Email verpackt und mein Vermieter hat wenige Wochen später mit einem Standbriefkasten darauf reagiert 🙂

      Also nur Mut

  3. Sehr schicker Kasten! Ich könnte auch manchmal einen größeren Briefkasten gebrauchen, allerdings hat man bei Mietwohnungen ja leider das Nachsehen bei solchen Dingen. :(<br />Dann wünsche ich dir mal ganz viel &quot;positive Post&quot;. :)<br /><br />LG

  4. Sehr schicker Designer Briefkasten. Ich finde es bei dem Briefkasten sehr praktisch wenn man z.B. von der Arbeit nach Hause kommt, das man sieht ob was im Postkasten drin ist. Sonst muss man den Briefkasten immer vorher öffnen. Wenn ich mir demnächst einen neuen Briefkasten kaufen werde, dann werde ich mich auch nach so einem umsehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.