Weihnachtsstress

Anzeige Wenn ich ehrlich bin, hätte ich mir ein Leben mit Kind etwas einfacher vorgestellt. Geblendet von der Werbung und von den vielen kitschigen Filmen dachte ich doch tatsächlich, dass Kinder nur eins seien können: süß, süß und noch mal süß ;-)! Klar, hin und wieder haben auch Kinder mal schlechte Laune oder weinen. Aber so ausdauernd? Das muss doch nicht sein!

Versteht mich jetzt nicht falsch. Ich liebe den Lavendeljungen über alles. Er ist das Schönste, was mir je passiert ist. Bei seinem Lächeln könnte ich dahinschmelzen. Aber muss er wirklich die Nächte durchmachen und den Tag dann zum allen Überfluss auch noch schlechte Laune haben, beim Essen rummäkeln und nur Unsinn im Kopf haben, so dass man keine Sekunde zur Ruhe kommt?

So jedenfalls geht es mir in den letzten Tagen Wochen. Irgendwie scheint uns der vorweihnachtliche Stress allen nicht so richtig zu bekommen. Erst sind wir alle wochenlang krank, dann reihen sich Termin an Termin. Hinzu kommt der Anspruch es weihnachtlich zu haben und alle Vorweihnachtsevents wie Keksebacken, Weihnachtslieder singen und den Besuch des Weihnachtsmarktes abarbeiten zu müssen. Kein Wunder, dass da der Lavendeljunge am Rad dreht und zu nichts mehr zu gebrauchen ist.

Für mich bedeutet dies leider, dass die Tage sehr anstrengend sind und ich mich nach einer Auszeit sehne. Vielleicht nicht jetzt sofort, schließlich liebe ich Weihnachten dafür viel zu sehr und genieße die Zeit trotz des Stresses irgendwie doch, aber danach. Vorstellen könnte ich mir dann einen Erholungsurlaub weit ab vom stressigen Alltag. Dann könnten wir alle wieder einmal Energie tanken und evtl. auch endgültig die lästige Erkältung abschütteln, die uns seit dem Herbst begleitet. Angebote für einen Gesundheitsurlaub an der Ostsee habe ich mir schon angesehen. Vorstellen könnte ich mir beispielsweise ein schönes Hotel mit einem großen Gesundheits- und Wellnessbereich, so dass mich mal wieder richtig verwöhnen lassen kann.

Ein Tag in der Sauna, eine ausgiebige Massage oder auch einfach nur ein langer Spaziergang würden mir sicherlich schon gut tun. Auch der Lavendeljunge würde sich sicherlich freuen mal wieder etwas anderes zu sehen. Er ist gerne unterwegs und genießt es unter Menschen zu sein. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es ihm mit uns fast schon zu langweilig ist und er deshalb so viel Blödsinn anstellt. Irgendwie muss man seine Zeit ja schließlich rumkriegen.

Ich bin gespannt, wann es endlich wieder in den Urlaub geht. Der letzte richtige Urlaub liegt mittlerweile schon wieder fast vier Monate zurück. Für mich eine viel zu lange Zeit…

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

4 Gedanken zu „Weihnachtsstress“

  1. OK komm wir fahren einfach, die Männer lassen wir hier und nehmen die Knirpse mit *g*<br /><br />Hier war auch nur stress in letzer Zeit, ich kam zu nichts mehr und dann bekam Leonie noch Fieber weil sie Zähnchen bekommt 🙁 Heute ist es endlich wieder besser. GGLG Desiree

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.