Vorweihnachtszeit ist Kerzenzeit

Anzeige Mit der dunklen Jahreszeit beginnt auch wieder die Zeit der Kerzen. Wir machen es uns dann am Nachmittag oder auch am Abend mit ein paar Kerzen, Tee und leckeren Keksen gemütlich und genießen die Auszeit. In der Weihnachtszeit stelle ich viele verschiedene Teelichthalter auf und befülle diese mit Teelichter.

links das Professimo 6-Stunden-Licht

Dabei haben wir oft das Phänomen, dass sich die Teelichter bereits nach einmaliger oder zweimaliger Nutzung nicht mehr anzünden lassen und weggeworfen müssen, obwohl noch Wachs enthalten ist. Meist ist dann der Docht abgebrochen oder bereits abgebrannt, was ich sehr ärgerlich finde.

rechts das Professimo 6-Stunden-Licht

Um endlich einmal länger etwas von meinen Teelichtern zu haben, habe ich vor Kurzem die Professimo 6-Stunden-Lichte von dm gekauft. Versprochen wird, wie der Name schon sagt, eine Brenndauer von mindestens sechs Stunden.

Anders als normale Teelichter befinden sie sich in einer Klarsichthülle, wodurch der Kerzenschein besonders hell sein soll. Und tatsächlich: Das Licht ist zwar nicht unbedingt heller, aber ein anderes, da das Licht auch an der Seite austreten kann. Um den Teelichthalter herum bildet sich ein Lichtkranz, der eine besondere Gemütlichkeit verströmt. Dadurch, dass die 6-Stunden-Lichte von dm deutlich dicker sind als die normalen Teelichter, halten sie natürlich auch länger. Auch ein mehrmaliges Anzünden ist kein Problem.

Die Profissimo Teelichter konnten mich also, wie ihr seht, überzeugen. Die Weihnachtszeit kann also kommen.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 38 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (11 Jahre) und dem Lavendelmädchen (8 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

3 Gedanken zu „Vorweihnachtszeit ist Kerzenzeit“

  1. ich hab das Problem auch immer mit den Teelichtern von Ikea..sehr schade immer. Inzwischen breche ich dann das restliche Wachs heraus und sammle, um eine größere Kerze daraus zu schmelzen :)<br /><br />Liebe Grüße<br />Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert