Ein neuer Badezusatz von Kneipp im Test

Anzeige Der Herbst ist da! Zeit, die Abende gemütlich in der Badewanne ausklingen zu lassen und so den hektischen Tag hinter sich zu lassen. Gestern Abend war wieder so ein Abend. Den ganzen Tag kam ich zu nichts. Der Lavendeljunge scheint irgendwie krank zu werden, außer sind mindestens zwei Zähne dabei durchzubrechen. Da es die meisten Zeit geregnet hat, waren wir viel drin. Dabei hat er jede Gelegenheit genutzt, sich zu stoßen, auszurutschen oder gegen etwas gegenzufallen, was natürlich mit Geschrei endete. Deshalb war ich glücklich, als er abends endlich im Bett war.

Ich ließ mir also Wasser in den Wanne laufen und probierte einen neuen Badezusatz von Kneipp aus. Dieser trägt den passenden Namen „Fühl dich ruhig“. Er besteht aus zwei verschiedenen Badekristallen, die man gemeinsam in das einlaufende Wasser gibt. Der eine Bestandteil hat einen Duft nach Passionsblume und ist blau und der andere Bestandteil duftet nach Malve und ist rosa. Schüttet man die Badekristalle ins das Badewasser, vermischen sich die beiden Farben und das Wasser wird lila.

Der Duft, der dabei entsteht, ist angenehm blumig. Die dabei entstehenden Farbspiele sehen toll aus! Das Wasser fühlt sich angenehm auf der Haut an. Und nach dem Bad fühlt man sich wirklich entspannt. Die Badekristalle sind also genau das Richtige, um nach einem stressigen Tag abzuschalten und sich auf eine angenehme Nachtruhe vorzubereiten. Es handelt sich also um ein Produkt, das ich auf jeden Fall wieder kaufen werde.

Anika

Hier schreibt Anika. Ich bin 39 Jahre alt und Mutter von zwei wundervollen Kindern. Zusammen mit dem Lavendelpapa, dem Lavendeljungen (10 Jahre) und dem Lavendelmädchen (7 Jahre) wohne ich im wunderschönen Lüneburg. Von hier aus unternehmen wir viele kleine und große Reisen in die nähere Umgebung und in die weite Welt. Ich bin Liebhaberin des Lebens, des Reisens, guten Essens und schöner Dinge. Reisen, backen, basteln und fotografieren sind meine Leidenschaft. Mit dem Bloggen habe ich 2010 begonnen, als ich an meiner Doktorarbeit schrieb und einen Ausgleich zur wissenschaftlichen Arbeit suchte. Eigentlich bin ich Pädagogin und Literaturwissenschaftlerin, was sich auch in den Blogthemen widerspiegelt. Seit 2016 blogge ich hauptberuflich.

10 Gedanken zu „Ein neuer Badezusatz von Kneipp im Test“

  1. Lösen sich die Kristalle vollständig auf? Ich hatte mal so Badekristalle, die sich nicht völlig aufgelöst haben – war sehr unangenehm, auf den "Salzkörnchen" zu sitzen! =( Darum meide ich Badekristalle immer noch skeptisch… 😉

  2. Hallo Ihr Lieben,<br /><br />dankeschön für den Beitrag und Eure Kommentare. Bestimmt bekommen einige von Euch das Badesalz aus unserer Aktion bei http://www.facebook.com/kneippwerke. Und ich kann Euch versichern, die Kristalle lösen sich vollständig auf. Wasser hat zwar unterschiedliche Härtegrade. Wir haben aber einen hohen Anteil an reinem Siedesalz. (Beste Löslichkeit und keine Verunreinigungen

  3. Hallo :)!<br />Also ich muss auch mal ein Kompliment loswerden. 🙂 <br />Der Blog ist toll, und die Themen find ich echt cool, interesseiren mich auch.<br /><br />So ein Badesalz wollte ich mir jetzt auch kaufen, und wenn ihr meint das ist gut , würd ich das auch mal ausprobieren.<br /><br />Aber wenn es schon um das Thema Baden geht , kennt ihr den Laden Lush ? Das ist meiner meinung nach der

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.